Skip navigation

München & OberbayernMünchen & Oberbayern

95309 members | 58848 posts | Public Group

Do samma dahoam! Heimat für alle, deren Herz für die schönste Region der Welt schlägt und die sich treffen und austauschen wollen.

Erstmal sehr wenig. Denn dabei handelt es sich nicht um ein Aufwärtstrend der Profilaufrufe hier bei LinkedIn oder Ähnliches, sondern um den Verlauf der e.on Aktie der letzten 8 Monate.

Ich habe in dieser Zeit aber einiges gelernt, was sich gut auf das eigene Handeln übertragen lässt.

Hier meine zwei wichtigsten Erkenntnisse:

1. Eine Entscheidung kann alles verändern!

Ich habe am 23.12.2019 beschlossen, etwas zu verändern. Von jetzt auf gleich, weil ich es gefühlt habe. Es hat plötzlich "klick" gemacht und ich habe es durchgezogen. Ich bin auf linkedin und xing aktiv geworden.

Wann haben Sie in Ihrem Business zuletzt eine Entscheidung getroffen, die etwas ins Rollen gebracht hat?

2. Starten Sie sofort, nicht später!

Als ich vor acht Monaten die Entscheidung getroffen habe gewisse Tools für mein Vorhaben "linkedin und xing" zu nutzen, habe ich den Start des Programms nicht auf morgen verschoben, wie es typisch wäre. Ich habe mir stattdessen gesagt: Ich fange heute an

Wann beginnen Sie mit einem Vorhaben, das Ihr Business ein entscheidendes Stück voranbringen könnte?

Vorschlag: Energieeffizienz

This post is only visible to logged-in members. Log in now

Schon mein ganzes Leben lang wollte ich etwas Kreatives machen. Ich schauspielerte, machte Musik und malte und davon profitiere ich noch heute. Mein Problem war, dass ich tausend und eine Idee hatte und am liebsten alles auf einmal getan hätte. Versteh mich nicht falsch - es ist toll, wenn man viele Ideen hat – doch, wenn beim Schach das Spielfeld fehlt, sind es nur doofe Holzfiguren. Denn so oft ist man beim kreativen Prozess nicht besonders effektiv. Scheinbar ist es Glück ob nun ein genialer Einfall kommt oder nicht und wenn man schon darauf warten muss, wie soll man dann seine Kreativität zum Beruf machen oder anders gefragt: Kann man Kreativität abrufbar machen?

Die schlechte Nachricht zuerst: Es ist nicht möglich Genialität auf Knopfdruck zu bekommen. Doch ich teile heute mit dir meine Erfahrungen im kreativen Prozess - wie man ihn provoziert, wie er beginnt und wie du das Beste für dich daraus machen kannst. Wie bei vielen Dingen, die mit scheinbarer Willkür geschehen, kann man nämlich herausfinden was dir helfen kann, häufiger diesen Fluss entstehen zu lassen und das auch noch wenn man es gerade ganz gut gebrauchen kann. Diese Tipps sind nicht nur einfach, sondern auch individuell, denn schließlich ist der Einsatz deiner Kreativität nicht nur beim Job gefragt - auch Herzen wollen kreativ erobert oder Probleme wollen in allen Lebensbereichen mit Leichtigkeit gelöst werden. Genau das gibt die die Kreativität: Leichtigkeit. Alles andere ist nur ein Arbeitssieg.

>>Nichts ist unmöglich

Geniale Ideen sind kommen selten in hoher Frequenz - deshalb ist beim Brainstorming Masse gefragt. Oberste Regel darum: Keine Idee ist zu abwegig, nichts ist unmöglich. Ob du nun allein mit dem Bleistift ein Inferno auf deinem Blatt anrichtest, oder es in der Gruppe tust - lehne niemals eine Idee zu Beginn ab. Beim Brainstorming muss alles erlaubt sein. Zwischen all den Kieseln, die du im Yukon aus dem Fluss fischst, findet sich hin und wieder Gold - genau darauf kommt es an. Wer sich von Anfang an mit Realismus oder Engstirnigkeit bremst, wird garantiert nicht fündig. Geniale Ideen fallen nämlich selten reif vom Baum.

>>Folge jeder noch so dummen Idee

Dieser Ratschlag ist die Konsequenz aus dem ersten Tipp: Wenn du eine Menge an dummen Ideen gesammelt hast - herzlichen Glückwunsch. Oft bringt dich nämlich etwas Dämliches zu etwas Genialem - mit einem kleinen Umweg versteht sich. Hast du es noch nie erlebt, dass dich das eine zum anderen gebracht hat? Das ist das Schöne an dummen Ideen: Sie machen viel Spaß und das regt unser Denkvermögen spielerisch an. Am Ende ist es wie bei einer Lüge - in jeder dummen Idee schlummert ein genialer Funke.

>>Brich die Regeln

Je mehr wir wissen, desto schwieriger ist es, etwas Neues zu finden. Das kennt jeder Musiker, der bei seinem vierten Studioalbum plötzlich inspirationslos ist. Darum haben es die Beatles ganz anders gemacht: Sie haben ihren Stil ständig von Grund auf verändert. Für geniale Ideen darfst du nämlich nichts als gesetzt betrachten - nimm die ganzen Sachen auseinander, die vorher waren, kipp den Lego-Eimer um und ignoriere was du weißt. Geh gegen die Schwerkraft oder erfundene Regeln und sei unbeeindruckt von Altem. Oft hilft es, wenn du ganz respektlos völlig neu denkst. Dazu gehört nun mal auch, dass du alles in Frage stellst was existiert. "Das hat man schon immer so gemacht." Oh ja, stimmt. Deshalb hat sich ja auch nichts verändert. Schließlich willst du nicht etwas nur geringfügig polieren oder weiterentwickeln - du willst das ganze Spiel neu erfinden. Es gibt keine Regeln. Falls doch, brich sie. So wie schon Picasso gesagt hat:"Du musst die Regeln kennen, um sie wie ein Künstler zu brechen."

>>Such dir jemanden, der keine Ahnung hat

Es klingt vielleicht komisch, aber es kann helfen. Wenn du deinen Sachverhalt jemanden erklären musst, der keine Ahnung vom Fach hat und es deshalb auf das Einfachste herunterbrechen musst, kommst du auf Ideen, die eigentlich völlig auf der Hand lägen, die aber hinter einem großen Berg aus Expertise versteckt waren. Ein Ahnungsloser hat noch einen großen Vorteil - sie sind nicht von Wissen blockiert und manchmal haben sie aus diesem Grund eine Idee, die völlig unkonventionell und hirnrissig ist - und deshalb genau das sind, was du suchst. Teilst du deine Gedanken mit verschiedenen Leuten - wiederholst du also die ganze Erklärerei - hat es noch einen Effekt: Dein Gehirn nimmt vorher nicht vorhandene Abkürzungen, kann die Perspektive von außen einnehmen und so etwas völlig neu betrachten.

>>Lass es auf dich wirken

Du hattest ein paar gute Ansätze, aber kommst nicht weiter? Dann schreib dir mit großen Buchstaben Schlüsselbegriffe auf Papier oder male einen Grundriss und hänge sie auf, wo du sie sehen kannst. Im Wohnzimmer, in der Toilette und so weiter. In den folgenden Tagen wirst du immer wieder daran vorbeigehen und dein Gehirn wird sich unterbewusst immer wieder damit auseinandersetzen und den Job deines Bewusstseins übernehmen - es kommt nicht selten vor, dass es plötzlich klingelt und Dinge verbunden werden, die vorher gar nicht in Bezug standen. Bei Logoentwürfen, Wandfarben und anderen grafischen Ideen hat es noch einen Vorteil: Du wirst dir deiner Meinung dazu immer bewusster.

>>Nimm Abstand

Wenn’s mal hakt, dann bring dich auf andere Gedanken. Geh vor die Türe und denke an etwas völlig anderes. Auch das Verändern der Umgebung im Prozess kann dir helfen weiterzukommen. Wir können oft gar nicht einschätzen, welche Reize es sind, die etwas in uns auslösen. Das können Geräusche, Farben, Menschen oder Gerüche sein – doch, wenn eine Umgebung ausgelutscht ist, dann hilft eine neue. Das öffnet ganz neue Wege. In unserem Studio haben wir einen weiteren, gemütlich eingerichteten Raum, den wir für Coachings verwenden. Er wirkt fast wie ein Wohnzimmer und hat nichts mit Arbeit zu tun. Dort auf unserer goldenen Couch zu sitzen, auf der Gitarre zu klimpern und etwas ganz anderes zu denken hat mir schon so oft geholfen, wieder auf neue Gedanken zu kommen.

>>Sei ein Faulpelz

Auch dieser Tipp ist mit Abstandnehmen verwandt. Wenn du wieder mal Muse brauchst, dann solltest du höchstwahrscheinlich einfach ein bisschen faulenzen. Faul zu sein, also Müßiggang zu haben, entspannt deinen Arbeitsspeicher und gibt Raum für neue Ideen. Das hast du mit Sicherheit schon öfter beobachtet: Hattest du nicht schon geniale Ideen im Urlaub, unter der Dusche oder auf dem Klo? Für einen kreativen Kopf ist Faulenzen also Arbeit. Allein das mal in den Schädel zu kriegen spart einem viel schlechtes Gewissen und krampfhafte Grübeleinheiten.

Du siehst also ganz deutlich: Der kreative Prozess ist in erster Linie ein spielerischer Vorgang. Wer die Lust am "Was wäre wenn…" und Blödeleien nicht verloren hat, der hat den einfachsten Zugang zu seinen Einfällen. Es ist wie eingangs erwähnt kein erzwungenes Glück - es ist ein Locken und Kitzeln - eine Prise kindlicher Naivität. Deshalb solltest du dich auf keinen Fall zu ernst nehmen - das führt nämlich (wie auch in den meisten anderen Situationen) zu gar nichts. Halt für möglich, nichts für gegeben und dich für ein unbeschriebenes Blatt. Du wirst nicht nur mit Ideen belohnt werden, die sich auszahlen. Das Gefühl, einen Fluss an guten Gedanken zu erreichen, etwas zu erschaffen, gibt dir Energie, Tatendrang und einen Rausch, der etwas sehr Essenzielles in dir wachruft: Du willst es immer wieder haben. Es bleibt aufregend und spannend, denn kreativ zu sein bedeutet immer wieder auf’s Neue, dich selbst zu überraschen.

Biet mir deinen Kontakt an!

Wenn du meinen Beitrag magst, besuch sehr gerne meine Website www.marekbeier.de für über 180 weitere kostenlose Artikel aus den Bereichen Kommunikation, Coaching und Business. Bald gibt's mich auch wieder live zu erleben - ich freu mich, wenn du mal dabei bist!

Mit unseren wöchentlich Englisch Videos aus der Reihe "Nate's Corner", die kurz und knapp ein Business-Thema behandeln und die Kommunikation im Büro leichter machen, macht das Lernen richtig Spaß! Probieren Sie es aus und sehen Sie sich das Video an!

https://youtu.be/DQN9S1GYkcE

This post is only visible to logged-in members. Log in now
München & Oberbayern

2004 wurde diese Gruppe aus einem einzigen Grund ins Leben gerufen: Wir wollten uns miteinander vernetzen, einander kennen lernen, austauschen und verstärken. Auf über 300 Veranstaltungen haben wir zahlreiche Münchner und Münchnerinnen zusammengeführt. Und in dieser Gruppe die Gespräche aus den Events weitergeführt oder angebahnt.
Von 2007 bis 2018 war sie elementarer Teil des XING-Ambassador-Programms. Dezember 2018 haben wir entschieden, dass die Gruppe den Mitgliedern aus München und der Region eine Heimat sein soll.
Mir duzen uns (wie in Bayern üblich). Wer an Grant hat, der darf sich das aufsparen.
Wir freuen uns auf einen guten Ratsch mit Euch und untereinand. Und auf ein Wiedersehen auf unseren Veranstaltungen und Events.

Servus,
Euer Moderationsteam

P.S. Natürlich wollen wir auch allen Zugroasten und Neumünchnern Heimat sein. Keine Angst, Mundart ist hier nicht Programm. Ein wenig Lokalkolorit darf aber sein. Auch Mitgebrachtes ;-)

München im Herzen

Wir haben mit der Neuausrichtung der Gruppe die Forenstruktur vollständig überarbeitet. Alte Inhalte findet Ihr im Archiv.

NEU:

  • Dahoam in da Stodt
    #Minga #München #Monaco #Munich (News, Tipps)

  • Dahoam im Umland #STA #DAH #WOR #TÖL #EBE #ED #FS (News, Tipps)

  • A do dahoam, aba no weida weg #A #AIB #AIC #GAP #IN #LA #LL #MB #MÜ #ND #PAF #RO #SOG #WM (News, Tipps)

  • Arwad #business #geschäftliches (Bitte Werbung, Jobs, Events und Anzeigen im Marktplatz einstellen)

  • do kemma de oiwei kemma (Mitgliedertreffen / Stammtische)

  • Sport #fuaßboi #skifoan & Co. (Tipps, Miteinander, oder nur drüber redn)

  • mia san gscheckert #bunt #vielfalt #diversität #internationalität

  • mia san mia #fundstücke #skurrilitäten #gwachs #grant

Beiträge, die keinen regionalen Bezug (nutzt gerne die #KFZ im Titel, um die Beiträge zu verorten) haben, werden wir rigoros löschen. Beiträge werblicher Natur (Jobangebote / Events / Kleinanzeigen) stellt's bitte in den Marktplatz ein.

Unsere Angebote #Events #Vorteilskonditionen #Nachrichten erhaltet Ihr in regelmäßigen Abständen als Einladung oder Newsletter.

Eine Übersicht über unsere unterschiedlichen Events findet Ihr hier: https://www.socialevent.de/services/event/

Code of Conduct

Eventempfehlungen, Jobgesuche und -angebote sowie Kleinanzeigen schalten Sie bitte in unserem Marktplatz: https://www.xing.com/communities/groups/xing-community-muenchen-cdc2-1071145/marketplace

Die Anzeigen haben ein Ablaufdatum: für Basis-Mitglieder beträgt die Laufzeit der eingestellten Anzeige 14 Tage, für Premium-Mitglieder 28 Tage. Diese werden im Nachhinein automatisch aus dem Marktplatz entfernt.

Wir gehen davon aus, dass unsere Mitglieder respektvoll miteinander umgehen. In der Vergangenheit brauchten wir nur sehr, sehr selten "moderierend" eingreifen.

Was wir nicht schätzen und auch nicht dulden:

Multipostings / Spam
- gleiche / ähnliche Inhalte in mehreren Gruppen
- gleiche ähnliche Inhalte in mehreren Foren
- wiederholtes Posting gleicher / ähnlicher Inhalte
- hochfrequente Posts (insbesondere Immobilien- / Stellenangebote)

Penetrante Werbung
- Inhalte (insbesondere Stellen- / Immobilienanzeigen), die in keiner Relevanz zu unserer Gruppe und Region stehen.

Hier behalten wir uns vor, die Inhalte zu löschen und ggf. den Beiträger zu blockieren (er kann dann nicht mehr in der Gruppe posten) oder gar aus der Gruppe auszuschließen.

Weitere Informationen:
- Netiquette: https://www.xing.com/help/hilfe-fragen-und-antworten-2/allgemeines-55/das-wichtigste-zu-xing-155/agb-netiquette-verhaltensregeln-801/netiquette-184 und
- AGB (insbesondere 4.1) https://www.xing.com/terms#a

Jedes Mitglied hat die Möglichkeit, Inhalte zu melden. Wir prüfen jeweils im Einzelfall, ob die Inhalte freigegeben oder gelöscht werden.

Wenn Sie über sich / Ihr Produkte / Services oder Ihr Unternehmen berichten, nutzen Sie doch bitte das Forum "Vorstellungsrunde".

Wir freuen uns mit Ihnen über eine aktive, relevante Gruppe, in der die Mitglieder wertschätzend miteinander umgehen und einander verstärken!

Bei Fragen, wenden Sie sich gerne an Ihre Moderatoren. contact@socialevent.de