Probleme beim Einloggen

Do samma dahoam! Heimat für alle, deren Herz für die schönste Region der Welt schlägt und die sich treffen und austauschen wollen.

Matthias Michael 17 Essays über die Medien - mein neues Buch: Anmerkungen zum Fernsehen
Liebe Xing-Freunde und -Bekannte, hier kommt der Link zum ersten Kapitel meines neuen Buches über die Medienwelt: Anmerkungen zum Fernsehen (10,65€, Amazon, 2019, ISBN: 9781726699624):
Auf 141 Seiten geht es um die audio-visuellen Medien Fernsehen und Internet, um ihre Konvergenz und die Folgen für unser Zusammenleben. Weitere Kapitel erläutern, warum sich die überregionalen Qualitätszeitungen keine Sorgen um ihre Zukunft machen müssen, wie Bilder lügen und Objektivität inszeniert wird, wie YouTube und Instagram das Fernsehen der Zukunft gestalten wollen, warum ARD und ZDF sich unsinnigerweise am Quotenwettlauf beteiligen, wie die Parteipolitik den öffentlich-rechtlichen Rundfunk domestiziert hat. Und natürlich, wie Donna Leon, Rosamunde Pilcher, das Dschungelcamp und selbsternannte Promi-Queens die Kultur prägen. Viel Freude beim Lesen! M. Michael
Silja Friese Bachelor Thesis zur Generation Z
Hallo liebe Community,
ich hoffe ganz dringend auf eure Unterstützung!
Ich bin auf der Suche nach Teilnehmern für eine Umfrage im Rahmen meiner Bachelor Arbeit.
Ziel dieser Umfrage ist es mehr über das Bindungsbedürfnis der Generation Z gegenüber dem Arbeitgeber herauszufinden.
Meine Umfrage dauert ca. 5 Minuten und richtet sich ausschließlich an berufstätige Personen mit einem Geburtsjahrgang ab 1995 und jünger. Bei der Berufstätigkeit spielt es keine Rolle, ob der Teilnehmer geringfügig beschäftigt ist, selbstständig ist, eine Ausbildung macht oder diese vielleicht schon abgeschlossen hat.
Ich würde mich riesig freuen, wenn sich möglichst viele Teilnehmer für meine Studie finden!
Um einen kleine Anreiz für eure Teilnahme zu schaffen, verlose ich drei Amazon-Gutscheine im Wert von je 15€. Alles was ihr dafür tun müsst: Schickt mir einfach eine Mail in der ihr mir schreibt wie die vorletzte Frage des Fragebogens lautet. Die Mailadresse lautet siljasthesis@gmail.com
PS: Die Umfrage ist anonym und die Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Soltet ihr zu diesem Thema aber noch fragen haben, meldet euch gerne bei mir.
Ich wünsche euch viel Glück für die Verlosung und bedanke mich für eure Unterstützung!
Silja Friese
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Silja Friese
Leider habe ich es noch nicht geschafft, meine Stichprobe voll zu bekommen. Also... wer will noch mal, wer hat noch nicht!?
Nur für XING Mitglieder sichtbar Befragung im Rahmen einer Masterarbeit mit Gender-Bezug
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Sonja App
Hallo Frau Pestotnik,
das Thema ist nach wie vor spannend. Bitte posten Sie die Ergebnisse Ihrer Arbeit in unserer Gruppe zum Diversity Management http://www.erfolg-durch-diversity.com.
Welche Aspekte des Themas analysieren Sie konkret und welche Organisationsebenen (z. B. Mitarbeitende aller Ebenen inkl. Top Management?) und Unternehmensgrößen betrachten Sie?
Viel Erfolg!
Viele Grüße
Sonja App
Sebastian Geier DSGVO: Was muss bei Firmenveranstaltungen beachtet werden?
Da Firmenevents mittlerweile in vielen Unternehmen zu einem nahezu alltäglich vorkommenden Thema geworden sind, sollten Sie auch hier auf eine datenschutzgerechte Umsetzung der Veranstaltung Wert legen. Egal ob es sich um eine Werbeveranstaltung für Ihre Kunden oder eine interne Feier oder Messe handelt, es gibt jederzeit einiges zu beachten um diese Formen der Events datenschutzkonform aufzustellen.
►Wer gilt hier als Verantwortlicher?
Gemäß Art. 4 Nr. 7 (DSGVO) ist der Verantwortliche jede natürlich oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über den Zweck oder die Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten bestimmt. Demnach ist also der Veranstalter als verantwortliche Stelle für die Firmenevents anzusehen und ist somit auch für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verantwortlich.
Doch oftmals werden Firmenevents nicht selbst durch das Unternehmen umgesetzt, sondern ein externer Dienstleister kümmert sich darum.
►Die Eventagentur
Für die gesamte Planung und Umsetzung eines solchen Events greift ein Unternehmen meist auf eine Eventagentur zurück. Bei der Zusammenarbeit zwischen diesen beiden Parteien fließen demnach auch eine Menge Personenbezogener Daten wie z.B. die Adressen der Teilnehmer um die Einladungen der einzelnen Personen vornehmen zu können. Somit handelt es sich nach Art. 4 Nr. 7 DSGVO bei der Agentur um einen Auftragsverarbeiter, der diese Daten auf Weisung des Veranstalters verarbeitet, wobei es sich für die Eventagentur anbietet einen Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 Abs. 3 DSGVO abzuschließen.
Da die Daten aber auch von der Eventagentur selbst an weitere Dienstleister ausgehändigt werden um den Auftrag zu erfüllen, muss diese Unterauftragsverarbeitugsverträge mit dem Veranstalter vereinbaren um nach DSGVO rechtskonform zu handeln.
►Das Catering
Auch das Catering in Form eines Buffets darf auf den heutigen Firmenfeier nicht fehlen. Da von diesen Dienstleistern normalerweise jedoch keine personenbezogenen Daten verarbeitet werden, wird für diese Art der Bereitstellung von Mahlzeiten kein Auftragsverarbeitungsvertrag benötigt.
►Bild- und Videomaterial
Ein Firmenevent wird häufig als Anlass genommen um eine Reihe von Fotos und Videos der Mitarbeiter aufzunehmen, welche dann vermutlich direkt auf der Webseite oder im Firmeninternen Intranet hochgeladen werden. Ohne eine Einwilligung der Mitarbeiter nach Art. 7 DSGVO hinsichtlich der Erstellung einer Fotoaufnahme bzw. der damit verbundenen Veröffentlichung ist dies jedoch zu unterlassen. Sollten Sie jedoch von allen auf den Aufnahmen befindlichen Personen eine ausdrückliche und freiwillige Einwilligung eingeholt haben, dürfen Sie diese meist problemlos für diesen Zweck verwenden.
►Gelten Einladungen als Werbung?
Ein Event Ihres Unternehmens könnte als geschäftliche Handlung gelten und auch wenn es von Ihnen nur nett gemeint ist, handelt es sich indirekt um Werbung die der Absatzförderung dient. Demnach kann auch eine dieser Einladungen zu einer Problematik führen. Versenden Sie die Einladungen per Mail benötigen Sie eine Einwilligung, welche mithilfe eines Double-Opt-In-Verfahrens eingeholt werden kann, bei der Versendung per Post und bei Bestandskunden entfällt meist das Benötigen einer Einwilligung.
►Einhaltung von Informationspflichten
Werden auf einem Event personenbezogene Date erhoben ist es nach Art. 13 DSGVO unbedingt notwendig die Informationspflicht einzuhalten. Erhebt man die Daten z.B. an einem einzelnen Stand durch ein Geschäftsgespräch, kann durch ein Informationsblatt auf die Erhebung hingewiesen werden. Bei größeren Veranstaltungen wird meist ein Aushang mit diesen Informationen an einem zentralen Ort auf dem Gelände angebracht, damit jeder Zugriff darauf haben und gegebenenfalls darauf zurück greifen kann.
►Noch Fragen?
Wer Ihnen sicher bei diesem Thema weiterhelfen kann, ist ein Datenschutzbeauftragter Ihres Vertrauens.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://bit.ly/2yvpnkp

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "München & Oberbayern"

  • Gegründet: 24.08.2004
  • Mitglieder: 98.024
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 57.139
  • Kommentare: 83.166
  • Marktplatz-Beiträge: 210