Probleme beim Einloggen

Offizielle XING-Gruppe für München & Oberbayern #XMUC Größte regionale Business-Community in DACH.

Petra Fischer gratis eBook: Sollten Sie aktuell in Immobilien investieren?
Eine tolle Empfehlung für Alle, die neben Ihrem Haupteinkommen nach einer zweiten, unabhängigen und "passiven" Einkommensquelle suchen
Dieses gratis eBook zeigt Ihnen wie Sie sich - ausgehend von Ihrem derzeitigen Einkommen zusätzliche
Einkommensströme aufbauen - und welche Vorgehensweise für Sie aktuell der richtige „Vermögenszweig“ ist:
1) Sind Investments in Rohstoffe und Edelmetalle der richtige Start?
2) Sollten Sie aktuell in Immobilien investieren?
3) Sollten Sie in einen Aktien-Index investieren?
4) Sind kurzfristige Investments an der Börse der richtige Turbo für Ihre finanzielle Unabhängigkeit?
5) Wollen Sie ein Unternehmen gründen?
6) Wollen Sie sich das Internet in Form von Lizenzen, Downloads und anderen Online-Produkten zum Aufbau passiver Einkommensquellen zunutze machen..?
Womit genau wollen Sie anfangen?
Welcher Schritt ist wann der richtige für Sie?
Die EINZIGEN 5 Wege, mit denen Sie heute noch Vermögen aufbauen können. Sparen Sie sich Monate an mühsamer Recherche und erhalten Sie hier unser kostenloses eBook DER VERMÖGENSBAUM
Bianka Maria Seidl Wandel statt Scheinsicherheit wertschätzen
Wandel bedeutet Veränderung und erfordert Mut. Die Sehnsucht nach dem Neuen muss größer sein, als die Angst vor Veränderung. Doch oftmals braucht es von außen starke Impulse, die uns erreichen, uns aufrütteln, sodass wir uns öffnen für das dasjenige, was wir uns zutiefst im Herzen wünschen, weil es dort bereits angelegt ist, weil es dort bereits existiert.
Solange wir tagein und tagaus das gleiche denken, fühlen und tun, werden wir die Vergangenheit fortschreiben. Wir befinden uns so in einem Leben, das uns augenscheinlich Sicherheit schenkt, weil alles vertraut ist und wir meinen alles im Griff zu haben und unsere Komfortzone sicher ist.
Doch wenn wir genauer hinschauen, gibt es diese äußere Sicherheit nicht wirklich.
Die Elementarkräfte können unser Heim zerstören. Wir können unseren Job oder auch unsere Kunden verlieren, oder unser Partner verlässt uns plötzlich.
Wenn die Scheinsicherheit weicht kommt das Wahre zum Vorschein
In solchen Momenten bricht die Scheinsicherheit wie ein Kartenhaus in sich zusammen. Übrig bleiben anfangs nur Gefühle des Schmerzes, des Leids, der Trauer oder der Wut. Doch diese Emotionen bringen unser altes System in Bewegung.
Akzeptieren und Durchleben wir diese Gefühle , statt dagegen anzugehen oder sich ihnen gar zu verwehren, gehen wir nach einer Weile gestärkt daraus hervor.
Der Zusammenbruch der zementierten Scheinsicherheit hat uns nackt gemacht und geöffnet für das Leben. Anstelle von lähmender Gewohnheit und leblosen Automatismen erfahren wir jetzt das Leben und unsere Lebendigkeit. Neue Kräfte fließen uns zu. Wir generieren Zuversicht und Mut. Wir stellen uns dem Leben und sind selbstbewusster und selbstsicherer geworden, in der Gewissheit, dass der nächste Sturm uns nicht mehr soviel anhaben kann. In diesem Bewusstsein ist wieder Raum für Freude und Dankbarkeit für das Geschenk Leben.
Selbst den Wandel einleiten - Täglich in kleinen Schritten
Diesen Wandel können wir tagtäglich in den kleinen Dingen des Alltags praktizieren, indem wir aus der Eintönigkeit der Gewohnheit immer wieder ausbrechen, neue Wege gehen, neue Gedanken denken und uns dabei anders fühlen. Neue Perspektiven zulassen, andere Ansichten anhören und die selbstgesteckten Grenzen überwinden. So streifen wir das alte ICH ab wie eine überlebte Haut, die zu eng geworden ist.
Jeglicher persönliche Wandel vollzieht sich vom falschen zum wahren Selbst und generiert so auch den sozialen und gesellschaftlichen Wandel. Daher lasst uns den Wandel, die Veränderung, wertschätzen als eine Katalysator zum Guten, zum Schönen und zum Wahren.
Photo by Justin Luebke on Unsplash
Gabriele Frings Nicht ohne alle meine Gänsefüßchen? Doch!
Anführungszeichen sind offenbar groß in Mode. So groß, dass dem Leser häufig die Sinne schwinden vor lauter schwirrender Häkchen. Dabei wollen die meisten Texter nur bestimmte Wörter betonen. Dafür aber sind die Anführungszeichen schlecht geeignet. Falsch gesetzte Anführungsstriche unterbrechen nicht nur den Lesefluss, sondern können zu tragischen Missverständnissen führen.
Sie wollen wissen, wann und wo Sie die Anführungszeichen korrekt setzen, um Ihre Leser vor Fehldeutungen und einer Häkchen-Narkotisierung zu bewahren? Dann schauen Sie in meinen Blogbeitrag: http://schreibenundleben.com/zeichensetzung-leicht-gemacht-2-anfuehrungszeichen-ja-aber-bitte-nicht-als-bienenschwarm/
Viele Grüße, viel Spaß bei der Lektüre wünscht Ihnen
Dr. Gabriele Frings

Events dieser Gruppe

Alle Events

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "München - XING Ambassador Community"

  • Gegründet: 24.08.2004
  • Mitglieder: 98.070
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 56.338
  • Kommentare: 83.032
  • Marktplatz-Beiträge: 332