Münster macht AgilMünster macht Agil

980 members | 149 posts | Public Group
Patrick Rutke
Hosted by:Patrick Rutke

Diese Gruppe dient dem Austausch rund um agile Arbeitsmethoden. Hier werden Diskussionen geführt und Events angekündigt und besprochen.

Münster macht agil aus der Ferne

Thu, 10/29/2020 5:00 PM - 8:30 PM

Thu, 10/29/2020 5:00 PM - 8:30 PM

Diesmal in zoom!... Read more

Thu, 10/29/2020 5:00 PM - 8:30 PM

Location

Online
This post is only visible to logged-in members. Log in now
Ich habe viele Anregungen mitgenommen und mir wurde voll und ganz geholfen „Remote Weihnachtsfeier“ hatte ich so nebenbei privat geäußert und musste mir dann was einfallen lassen. Da ich erstmal keine ehegattenzufriedenstellende Lösung vorweisen konnte (mir fehlt zu Weihnachten ein emotionaler Bezug), nahm ich das Thema mit in den Open Space. Mein dortiger Vorschlag: „Versand von einem Mini Weihnachtsgesteck mit kleiner Kerze + Glühwein + Tasse, ZOOM Meeting mit Weihnachtsmusik im Hintergrund, so was wie Stille Nacht, …“ führte im Breakroom nicht zur vollen Begeisterung - vielleicht störte auch nur die Musikbegleitung. Für eine remote Team-Veranstaltung kamen wir aber bezüglich einer Timebox von 20-30 Minuten zum Konsens. Andere Möglichkeiten, die nicht unbedingt auf Weihnachten beschränkt sein müssen, wurden angesprochen, z.B. einige Gaming-Varianten, wie „Ratespielen in Pubs“, nur remote, in verschiedensten Ausprägungen - aber meine Vorstellung, als Strafe oder Belohnung jeweils einen „Kurzen“ zu trinken, wurde vom Breakroom, zumindest für die Weihnachtsfeier mehrheitlich abgelehnt. Kurz angesprochen wurden auch Sessions wie Getränkeproben. Hier konnte ich auf ein Kölner Meetup „Gute Führung“ mit einer hervorragend durchgeführten remote Weinprobe hinweisen. So gut, dass ich von meiner Rotweinvorliebe auf einen australischen Chardonnay gewechselt bin. Ich hatte versprochen, die Sommelière zu benennen. Leider war die Doku von der Veranstaltung dort abgelegt, wo ich sie garantiert nicht mehr wiederfinden konnte und ich funkte daraufhin die Veranstalterin des Meetups Isa Triesch an. Isa konnte mir nicht nur den Namen Britta Giese nennen, sondern mir auch den Hinweis geben, dass Isa und Jens Dreßler die „Agile Weinprobe“ als Alternative zur Weihnachtsfeier promoten. In aller Kürze: Ich habe viele Anregungen mitgenommen und mir wurde voll und ganz geholfen, Letztendlich werde ich das jeweilige Team entscheiden lassen, fürchte aber, dass es eine Trank orientierte Veranstaltung sein wird.

Hallo zusammen,

wir vom Fachgebiet Unternehmensführung der Universität Osnabrück führen gerade eine Befragungsstudie zum Thema „Individuelle Gestaltung der Arbeit im Homeoffice“ durch. Wenn Ihr selbst teilweise im Homeoffice arbeitet bzw. gearbeitet habt, würden Ihr uns sehr helfen und einen Beitrag zum wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn schaffen. Anbei noch unsere "offizielle" Info hierzu:

In den letzten Monaten hat sich die Zahl der Arbeitnehmer*innen, die regelmäßig aus dem Homeoffice arbeiten, über alle Wirtschaftszweige hinweg vervielfacht. Gemeinsam mit ihrem Forschungsteam vom Fachgebiet Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Unternehmensführung an der Universität Osnabrück, möchte Prof. Dr. Julia Müller besser verstehen, wie Menschen ihre Arbeit aus dem Homeoffice individuell gestalten. Sie können die Beantwortung dieser Frage unterstützen, indem Sie an der ca. 20-minütigen anonymen Befragung teilnehmen und diese in Ihrem Familien-, Freundes-, Bekannten- und Kollegenkreis weiterverbreiten (einfach den Link weiterleiten!). Eingeladen sind volljährige Erwerbstätige aller Wirtschaftszweige und Beschäftigungsformen mit festem Arbeitsverhältnis, die (erste) Erfahrung mit der Arbeit aus dem Homeoffice besitzen. Wir freuen uns sehr, wenn Sie an unserer Studie teilnehmen und wünschen Ihnen viel Freude und vor allem auch interessante Erkenntnisse bei der Teilnahme unter folgendem Link: https://web.fb9.uos.de/umfrage/index.php/359157?lang=de

This post is only visible to logged-in members. Log in now

Hallo in die Runde!

Im Rahmen meiner Promotion bin ich Teil eines Forschungsteams, das gerade eine Befragung zum Thema "Individuelle Gestaltung der Arbeit im Homeoffice" durchführt. Wenn Ihr selbst teilweise im Homeoffice arbeitet, würde ich mich sehr freuen, wenn Ihr daran teilnehmt. Wir suchen ganz dringend noch Teilnehmer*innen. :)

https://web.fb9.uos.de/umfrage/index.php/359157?lang=de

In diesem Zertifizierungs-Workshop vermitteln wir den Teilnehmer*innen ein tiefgehendes Verständnis über das Mindset sowie über die Anwendung und Einführung von OKRs. Im Fokus steht die Implementierung von OKRs in der Praxis.

Wir freuen uns auf dich !