Probleme beim Einloggen

Die offizielle und größte XING-Gruppe im Münsterland (früher: MünsterBusinessClub) mit regelmäßigen Treffen zum gemeinsamen Networking.

Nils Möllers Wichtig: Meldung des Datenschutzbeauftragten bis 31.12.2018 beim LDI NRW!
Bereits seit dem 25. Mai 2018 sind Verantwortliche dazu verpflichtet der zuständigen Aufsichtsbehörde – in NRW der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationssicherheit NRW (LDI NRW) – ihren Datenschutzbeauftragten zu melden, andernfalls besteht ein Haftungsrisiko für Unternehmen. Die LDI NRW hat jedoch mitgeteilt, dass Unternehmen dieser Pflicht noch bis zum 31.12.2018 sanktionsfrei nachkommen können.
Wer ist für die Meldung zuständig?
Der Verantwortliche oder der Auftragsverarbeiter hat die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten der zuständigen Aufsichtsbehörde mitzuteilen, sprich die Geschäftsleitung gemäß Art. 37 Abs. 7 DS-GVO.
Welche Daten sind zu melden?
– Anschrift des Unternehmens
– Telefonnummer des Unternehmens
– Vor- und Nachname des Datenschutzbeauftragten
– E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten
Unter folgendem Link können Sie Ihren Datenschutzbeauftragten melden:
Liebe Grüße
Nils Möllers
Keyed GmbH
Erol Kocöz Danke für die Aufnahme. Nun hier bin ich...
Hallo zusammen,
vielen Dank für die Aufnahme in der Gruppe. Ich möchte mich kurz vorstellen.
Mein Name ist Erol Kocöz (45), ich absolviere derzeit eine Umschulung zum Industriekaufmann*frau IHK, bei der IBB AG am Standort Münster. Bislang war ich als Qualitätsmanager, Peronsaldisponent und Konstruktionsmechaniker tätig.
Es würde mich freuen, wenn ich über dieses Netzwerk an einen Praktikumsbetrieb für mein berufsbegleitendes Praktikum Kontakt knüpfen könnte. Es sollte im August 2019 beginnen und hat eine Dauer von 4 Monaten. Ein Folgepraktikum findest dann kurz danach statt.
Bei Interesse an meiner Person, bitte ich um Nachricht.
Dafür das Sie sich die Zeit nahmen, diesen Text zu lesen, bedanke ich mich recht herzlich.
Ich wünsche Ihnen allen noch ein paar schöne Arbeitstage vor den Weichnachtsfeiertagen.
Mit besten Grüßen
Erol Kocöz
Constanze Wolff
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Constanze Wolff Neues aus der Münsteraner XING Ambassador Community (Dezember 2018)
Liebes XING-MS-Mitglied,
einmal im Monat versorgen wir Sie mit den neuesten Informationen aus der XING Ambassador Community Münster – so behalten Sie den Überblick über unsere Aktivitäten und Events, auch wenn Sie kein regelmäßiger Forenleser sind.
Diesmal erfahren Sie alles über die Rückkehr des MünsterBusinessClub, unsere nächsten Events und die Neuigkeiten auf der Plattform XING. Viel Spaß beim Lesen!
:::::::::: DER MÜNSTERBUSINESSCLUB IST ZURÜCK ::::::::::
Nach elf Jahren der Kooperation mit XING legen wir zum Jahreswechsel den Ambassador-Status ab: Die Gruppe „XING Ambassador Community Münster“ bekommt wieder ihren ursprünglichen Namen „MünsterBusinessClub“. Für Sie ändert sich dadurch nichts: Wir werden Ihnen weiterhin ein inspirierendes Veranstaltungsprogramm und mindestens einmal im Monat die Gelegenheit zum Networking mit anderen Gruppen-Mitgliedern bieten. Zum Beispiel bei diesen Events:
:::::::::: UNSERE NÄCHSTEN EVENTS ::::::::::
Das neue Jahr beginnen wir mit einer Einführung in die "Gewaltfreie Kommunikation": Trainer und Coach Jürgen Engel stellt uns am 15. Januar einen simplen, aber herausfordernden Ansatz vor, der menschliche Gefühle und Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellt:
https://www.xing.com/events/183-treffen-xing-ms-gewaltfreie-kommunikation-1996075
Lecker essen, dabei neue Kontakte knüpfen und alte vertiefen: In unserem neuen Event-Format verbinden wir das Angenehme mit dem Nützlichen. Unser erstes Business-Lunch findet am 19. Februar ab 12.30 Uhr im Aposto statt:
https://www.xing.com/events/184-treffen-xing-ms-business-lunch-aposto-2034147
„Leben und Arbeiten nach ökologischen und sozialen Gesichtspunkten“ ist seit mehr als 25 Jahren die Maxime der Münsteraner Bäckerei und Konditorei "cibaria". Davon können Sie sich am 14. März selbst überzeugen: Ab 20 Uhr werfen wir im Rahmen einer „Mondscheinführung“ einen Blick in die Backstube und können die ein oder andere cibaria-Spezialität verkosten.
https://www.xing.com/events/185-treffen-xing-ms-kulissen-oko-backerei-cibaria-2033597
Unsere erste Motorrad-Tour des Jahres führt uns am 6. April über kleinere und möglichst kurvenreiche Straßen ins westliche Münsterland:
https://www.xing.com/events/18-netbiking-xing-munster-westmunsterland-2028524
:::::::::: NEUES BEI XING ::::::::::
Social-Media-Plattformen sind ständig in Bewegung – da macht auch XING keine Ausnahme. Selbst als aktiver User bekommt man nicht jede Änderung mit, weshalb wir Sie in unregelmäßigen Abständen über die Neuheiten auf der Plattform informieren. Aktuell gibt es Folgendes zu wissen:
Nicht immer möchte man seine Vergangenheit – oder zumindest Details davon – mit der ganzen Welt teilen. So kann ein XING-Beitrag oder sogar ein ganzes Profil heute noch topaktuell, morgen aber schon vollkommen von gestern sein. Hier erfahren Sie, welche Aspekte Ihres XING-Lebens Sie wie entfernen können:
https://www.das-perfekte-xing-profil.de/so-loeschen-sie-xing-profile-oder-inhalte/
XING feiert seinen 15 Geburtstag – und hat anlässlich dieses Ereignisses gemeinsam mit dem Zukunftsforscher Prof. Peter Wippermann 15 Trends identifiziert, die unsere Arbeitswelt rasant verändern werden. Seit dem 15. November werden diese Trends auf einer extra eingerichteten News-Seite diskutiert, das komplette Trend-Book kann hier kostenlos heruntergeladen werden:
https://blog.xing.com/wp-content/uploads/2018/11/XING-New-Work-Trendbook.pdf
Sie moderieren eine XING-Gruppe und möchten zu einem speziellen Thema die Meinung Ihrer Gruppen-Mitglieder einholen? Zu diesem Zweck hat XING soeben eine Umfrage-Funktion eingeführt. Wo Sie diese finden und wie Sie sie bedienen, lesen Sie hier:
https://www.das-perfekte-xing-profil.de/xing-fuehrt-umfrage-funktion-fuer-gruppen-moderatoren-ein/
:::::::::: AUF WIEDERSEHEN ODER -LESEN ::::::::::
… bis zum nächsten Mal in einem unserer Foren oder bei einem unserer Events.
Mit herzlichem Gruß
Constanze Wolff, MünsterBusinessClub-Moderatorin
Michael Ilgner Vorteile einer niederländischen Holdingstruktur für Freiberufler und Unternehmen aus dem Raum Münster
Was spricht dagegen, einmal zu überlegen, ob eine Holding-Gesellschaft in den Niederlanden Vorteile für Ihr Unternehmen bringen könnte, wenn Sie möglichst unbürokratisch geschäftlich aktiv werden wollen?
Für KMU-Betriebe, aber auch für Freiberufler oder Personengesellschaften mit internationaler Ausrichtung, kann die Aktivitätensteuerung über eine eigene Holding- Konstruktion in den Niederlanden durchaus interessant sein:
• Ihre Holdinggesellschaft wird in einem Staat mit hochentwickeltem Umfeld mit langer Tradition beheimatet sein
• Sie profitieren von stabilen wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen
• Ihre Holding befindet sich in einer zentralen geographischen Lage in Europa
• Sie können ausgezeichnete Verkehrsverbindungen und eine sehr gute Infrastruktur nutzen
• Die guten steuerliche Rahmenbedingungen für Holding-Gesellschaften können Sie voll ausschöpfen
• Die inhaltlichen Gestaltungs- und organisatorischen Umsetzungsmöglichkeiten für Holdingstrukturen sind nahezu unbegrenzt, weil sie sehr offen gehalten werden können.
• Ihre Holdinggesellschaft profitiert von der unternehmerfreundlichen Steuergesetzgebung
• Die neue BV ist eine sehr optimale Gesellschaftsform für Ihre Holdinggesellschaft
• Sie profitieren darüber hinaus von einem hoch entwickelten Dienstleistungs- und innovativen Finanzsektor
• Sie haben Zugriff auf eines der attraktivsten Investitionsförderungspakete Europas
• Ihre Holding hat Anspruch auf staatliche Zuschüsse zu Investitionen in bestimmte Anlagen sowie auf Forschungs- und Ausbildungsprogramme.
Warum sollen Sie z.B. in Deutschland eine GmbH mit einem Stammkapital von mindestens € 25.000 gründen und dafür 3 bis 6 Monate Bearbeitungszeit einplanen, während man in den Niederlanden dafür ca. 3-4 Tage braucht und lediglich ca. € 850,00 für die gesamten Gründungs- und Registrierungskosten inkl. Dolmetscherdienste veranschlagen muss? Als Stammkapital reicht in den Niederlanden sogar nur € 1,00.
Die Vorteile einer niederländischen Holding in der Rechtsform einer BV (ähnlich einer GmbH) für Sie sind zum Beispiel:
• Schutz des Privatvermögens
• Vermeidung von privaten Haftungsansprüchen
• Professioneller Auftritt gegenüber Lieferanten und Geschäftspartnern
• einfachere Möglichkeiten von geschäftlichen Aktivitäten in anderen Staaten
Persönlich haftbar gemacht werden können Sie jedoch, wenn Sie:
• Ihre Holdinggesellschaft vorsätzlich oder grob fahrlässig unsachgemäß geführt haben
• Ihre Steuern nicht bezahlen können und dies dem Finanzamt nicht rechtzeitig gemeldet haben
• Ihre Holdinggesellschaft mit Vereinbarungen vertraglich gebunden haben, obwohl sie wussten oder hätten wissen müssen, das Ihre BV diese nicht erfüllen kann
Die laufenden Kosten der Verwaltung solch einer Holding betragen lediglich monatlich ca. € 400,00 netto inkl. Büromiete, Postservice, laufende Buchhaltung, Jahresabschlüsse, Korrespondenz mit Finanzamt und Behörden etc.. Dadurch ist gesichert, dass die BV ordnungsgemäß geführt wird, einen realen Firmensitz hat und alle Steuer- und Meldetermine einhält.
Nur ein kleines Beispiel von vielen, warum sich eine niederländische Holding auch für innovative Unternehmer oder Unternehmen lohnt:
Der einschlägige Begriff in den Niederlanden dafür ist: Patent-Box.
Überträgt eine natürliche Person (z.B. ein Freiberufler) oder eine juristische Person (z.B. ein Unternehmen) sein intellektuelles Eigentum an eine niederländische Holdinggesellschaft, bleiben deren Einnahmen daraus vom Finanzamt so gut wie unbehelligt. Die Mutter im Heimatland zahlt sogar für die Nutzung der Rechte, das wiederum mindert in der Zentrale den Gewinn, die entsprechenden Erträge in Holland fallen durch den Rost, womit sich die Steuern oft nur im unteren einstelligen Prozentbereich bewegen.
Dutch Intraco Holding B.V. bietet seit Mitte 2016 solch eine komplette Holdingverwaltung in Kooperation mit einer niederländischen Steuerberatung und einer niederländischen Anwalts- und Notarkanzlei an.
Sitz der von uns verwalteten und betreuten Holdinggesellschaften ist in der Provinz Groningen, ca. 20 km hinter der deutsch-niederländischen Grenze.
Weitere Vorinformationen finden Sie u.a. auch unter http://niwo-net.eu/aktuelle-projekt .
Bei Interesse bitte Erstkontaktaufnahme mit vollständigen Kommunikationsdaten ausschließlich schriftlich unter m.ilgner@dutch-intraco.eu.
Michael Ilgner
+14 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Michael Ilgner
Aktuell haben wir unsere genehmigten Kapazitäten voll erschöpft und werden in diesem Jahr keine neuen Mandanten mehr annehmen. Eingehende Anfragen werden erst ab Januar 2019 bearbeitet, erhalten aber eine Eingangsbestätigung.
Ab dem 07.01.2019 können wir nach Klärung mit unserem Vermieter und den Behörden weitere Holdinggesellschaften aufnehmen und betreuen. Der Grundpreis unserer Leistungen wird sich durch die gestiegenen Kosten definitiv auf € 380,00 monatlich erhöhen.
Nach wie vor ist nicht geklärt, wann und in welcher Form diese Möglichkeit zur Errichtung einer international einsetzbaren niederländischen Holdinggesellschaft eingeschränkt wird. Bis zu diesem Datum errichtete Gesellschaften unterliegen aber den aktuell gültigen Bedingungen.
Sebastian Feldmann DSGVO: Nutzer-Tracking im Internet
Immer wieder hört man von dem Begriff Nutzer-Tracking. Es werden jeden Tag unbemerkt durch Internetfähige Endgeräte im Alltag tausende Daten zum Nutzerverhalten erfasst und ausgewertet.
Doch sind diese Daten gleichzusetzen mit personenbezogenen Daten und ist die Erhebung dieser überhaupt rechtens?
►Was versteht man unter dem Begriff Tracking?
Ganz einfach gesagt kann man sich es sich so erklären, dass Tracking traditionell als Analyse der Verhalten von Nutzern beim Besuch verschiedenster Webseiten verstanden wird.
Durch das Zeitalter des Internets gibt es natürlich immer mehr Endgeräte welche über eine Verbindung zum Internet verfügen (z.B. Smart TV’s, etc.).
Somit bieten sich für die Firmen die sich überwiegend mit dem Thema Nutzer-Tracking auseinander setzen unbegrenzte Möglichkeiten um an diese Daten zu gelangen.
►Wie kann ich mich selbst schützen?
Aufgrund der immer stärker ausgeprägten Datenerhebungen von Nutzer-Tracking sinken dementsprechend auch die Abwehrmöglichkeiten des Nutzers. Dem Konsumenten dieser Produkte wird es regelmäßig unmöglich sein, den Datenfluss seiner PlayStation, des Fernsehers oder der elektrischen Zahnbürste zu verhindern oder zu unterbinden. Da es noch kein Anti-Tracking Plugin auf dem Markt gibt, bleibt dem Nutzer wohl nichts anderes übrig als das Gerät von der bestehenden Internetverbindung zu trennen oder Filtereinstellungen des verwendeten Routers bzw. zusätzliche Hardware einzusetzen, um zu verhindern, dass der Hersteller diese Daten übermittelt bekommt.
►Was bringt das Tracking genau?
Nutzer Tracking wird im Grunde nur für Marketingzwecke verwendet. Es hilft den Unternehmen ein differenziertes Bild von Ihren Kunden zu bekommen und letztendlich Zielgruppengenaue Werbung effizient einzusetzen.
►Was genau ist in der DSGVO dazu geregelt?
Nach Art. 83 DSGVO wird heimliches Verhaltensmessung für Marketingzwecke wohlmöglich zu Bußgeldern führen, also erfolgt das Tracking ohne Rechtsgrundlage oder hinreichende Information des Betroffenen so greift der bekannte Bußgeldrahmen gem. Art 83 Abs. 5 DGSVO in Höhe von etwa 20 Mio. Euro oder 4% des weltweiten Jahresumsatzes ein.
Verstöße gegen Art. 25 DSGVO (Datenschutz durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellung) werden hingegen momentan noch mit Geldbußen in Höhe von bis zu 10 Mio. Euro oder 2% des gesamten weltweit erzielten Jahresumsatzes eines Unternehmens geahndet.
Wer also Nutzer-Tracking ausüben möchte muss sich eine Einwilligung der Nutzer einholen.
Dies gestaltet sich gem. Art. 7 DSGVO jedoch äußerst schwierig und unterliegt strengen Voraussetzungen. Der Abschluss eines Vertrages darf nach dem o.g. Artikel nicht von der Verarbeitung weiterer Daten abhängig sein, die für die Durchführung des Vertrages nicht nötig sind.
Bewertet man die rechtliche Lage, merkt man schnell das sich viele der rechtlichen Probleme um die Transparenz der Vorgehensweise der Hersteller drehen.
Man kann also sagen, dass es datenschutzrechtlich schwer umzusetzen ist, solange sich hinsichtlich der Datenerhebung keine Transparenz gewährleisten lässt.
Gerade für die Hersteller wird es dementsprechend noch zu Folgen wegen der Erhebung führen.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://bit.ly/2KObGl0