Probleme beim Einloggen

MY FUTURE OFFICE - für gesündere Arbeitsplätze und höhere Leistungsfähigkeit

Ziel ist die Entwicklung und der Austausch von Lösungen und Standards für gesündere, leistungsfördernde und rentable Bürogebäude.

Marc Schuh Geprüfte Bauteilsysteme für gesündere Mitarbeiter und Immobilien
Das vom Sentinel Haus Institut koordinierte Forschungsprojekt MY FUTURE OFFICE für gesündere Arbeitsplätze und höhere Leistungsfähigkeit hat einen Meilenstein erreicht: Insgesamt fünf Systeme aus Produkten der beteiligten Hersteller bieten Anwendungssicherheit in Bezug auf Schadstoffe.
Am Endes des nachfolgenden Beitrags stehen für Architekten und Investoren detaillierte emissionsgeprüfte Bausysteme als 2D-Schnittgrafik kostenlos zur Verfügung: https://blog.sentinel-haus.eu/2018/03/gepruefte-bauteilsysteme-fuer-gesuendere-mitarbeiter-und-immobilien/
Zusätzliche Informationen zu unserem Forschungsprojekt finden Sie hier: https://my-future-office.de/de/
Marc Schuh Digitalisierung und Wohngesundheit - Wie geht das? 🤔
Diese Frage klärten Experten bei einem Round Table in Berlin, initiiert durch das Umweltbundesamt und Sentinel Haus Institut. Im Februar 2018 fand im Umweltbundesamt ein hochrangig besetztes Gespräch zum Thema „Innenraumhygiene und BIM“ statt.
Interessierte Architektur- und Planungsbüros sowie Vertreter der Baubranche können sich beim Sentinel Haus Institut in eine Mailingliste eintragen lassen, um regelmäßig Informationen zum Stand der Gespräche zu erhalten.
Marc Schuh Das Urteil des EuGHs und seine Konsequenzen
Wer sicher gesünder bauen und sanieren will, muss jetzt noch stärker auf Baustoffe setzen, die von unabhängigen, vertrauenswürdigen Prüfinstituten nach offiziellen Kriterien geprüft sind.
2014 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) die deutsche Praxis der staatlichen Baustoffzulassung für unzulässig erklärt, weil diese den freien Warenaustausch behindern.
Das Urteil des EuGHs C-100/13 vom 16.10.2014 stellt klar, dass an europäisch harmonisierte, CE-gekennzeichnete Bauprodukte keine zusätzlichen nationalen Anforderungen gestellt werden.
Seitdem sind die Bauregellisten für in der EU harmonisierte Bauprodukte (Ü-Zeichen) juristisch nicht mehr gültig und es gelten für harmonisierte Bauprodukte formal allein das CE-Zeichen und die entsprechenden EU-Normen als Zulassungsvoraussetzung für Herstellung, Handel und Verarbeitung von Bauprodukten in der Europäischen Union.
Die Verantwortlichkeit ist nun auf private Ebene verlagert worden. Die Konsequenz: es bestehen neue Haftungsrisiken für Investoren und Architekten.
Der Investor ist verpflichtet, bautechnische Nachweise für das Gebäude bzw. die bauliche Anlage zu führen. Die behördliche Vorkontrolle fällt weg.
Somit muss der Architekt oder Planer für jedes anzuwendende Produkt herausfinden, ob es für sein Bauwerk geeignet ist.
Das Sentinel Haus Institut hat, gemeinsam mit Experten, Lösungen und Strategien zur Berücksichtigung der neuen Rechtssituation zusammengestellt. Darin sind eine Zusammenfassung der Entwicklungen, die rechtlichen Einschätzungen mitsamt den neuen Dokumentations- und Haftungspflichten für die Baubranche und die Kontaktdaten von Experten und Ansprechpartnern aufgeführt.
All diese Erkenntnisse fließen in unserem Forschungsprojekt „MY FUTURE OFFICE“ ein.
Als Sentinel Haus Institut unterstützen wir Investoren, Architekten, Handel und Baustoffhersteller mit Informationen und Intensivseminaren zur Lösungsentwicklung.
Bei Interesse unserer Unterstützung und für weitere Fragen steht Ihnen Herr Jürgen Rösch, Telefon +491511811105 oder per E-Mail roesch@sentinel-haus.eu gerne zur Verfügung.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "MY FUTURE OFFICE - für gesündere Arbeitsplätze und höhere Leistungsfähigkeit"

  • Gegründet: 22.03.2018
  • Mitglieder: 25
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 4
  • Kommentare: 0