Probleme beim Einloggen
Ulrich Bachmann Umfangreiches und attraktives Programm der Bürgerbegegnung mit Eltvilles Partnerstadt Passignano
In der kommenden Woche, vom 30. April bis zum 5. Mai, reist eine Delegation aus Eltvilles mittelitalienischer Partnerstadt Passignano sul Trasimeno (Umbrien) unter Leitung von Bürgermeister Ermanno Rossi zu einer offiziellen Bürgerbegegnung nach Eltville. Der offizielle Empfang der Stadt durch Eltvilles Bürgermeister Patrick Kunkel wird am 1. Mai um 10.30 Uhr in der Kurfürstlichen Burg stattfinden.
Für diese Partnerschaftsbegegnung hat der dafür von der Stadt Eltville betraute Partnerschaftsverein Eltville-Passignano e.V. (PEP) ein umfangreiches und attraktives Programm zusammengestellt, in dessen Mittelpunkt die Zusammenkunft mit anderen Vereinen steht. So wird es gemeinsame Treffen mit dem Ruderverein, der TG Eltville, dem Wallufer Segelverein, dem Eltviller Wein- und Kulturverein, dem Montrichard-Verein und den Rosenfreunden Eltville geben. Das Programm umfasst aber auch Ausflüge in die nähere Umgebung, Besuche von sozialen Einrichtungen wie dem Mütter- und Mehrgenerationenhaus MÜZE, Besichtigungen der Sektmanufaktur Schloss VAUX, des Weinguts Georg-Müller-Stiftung und des Tagungszentrums der Deutschen Bundesbank sowie verschiedene andere kulturelle und gesellige Aktivitäten.
Ein Höhepunkt wird das trilaterale Zusammentreffen der Eltviller Big Band unter Leitung von Petra Rick mit Musikern aus Frankreich und Italien in einem Konzert am Rheinufer am Samstag, dem 3. Mai um 16.30 Uhr im Rahmen des Frühlingsfestes sein. Anschließend wird es ein gemeinsames Fest mit dem Montrichard-Verein im Zwinger der Kurfürstlichen Burg (bei Regen ggf. im Kath. Pfarrhaus) geben.
Zu allen Veranstaltungen sind nicht nur die Vereinsmitglieder, sondern alle Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich eingeladen. Wegen der besseren Planbarkeit wird um Anmeldung zu einzelnen Programmpunkten gebeten, und zwar bei PEP-Vorstandsmitglied Bettina Post unter Email bettina.post@gmx.de oder Telefon 06123/702223.
Die Städtepartnerschaft mit Passignano besteht seit 2006; vorausgegangen war eine 15-jährige Städtefreundschaft. Gegenseitige Besuche finden laufend statt. Zu besonderen Ereignissen wie dem Sektfest oder dem Weihnachtsmarkt kommt regelmäßig eine Delegation aus Passignano. Bürgerbegegnungen wie die diesjährige finden wechselseitig alle zwei Jahre statt, meist unter Beteiligung der Stadtoberhäupter oder offizieller Vertreter der Städte.
Ulrich Bachmann Umfangreiches Programm für die Gäste aus den Partnerstädten beim Besuch in Eltville
In diesem Jahr wird es wieder einen regen Austausch im Rahmen der Städtepartnerschaften Eltvilles mit den Partnerstädten Passignano sul Trasimeno in Umbrien und Montrichard im Departement Loir-et-Cher in Frankreich geben. Vom 30. April bis zum 5. Mai reist eine Delegation aus der mittelitalienischen Partnerstadt zur offiziellen Bürgerbegegnung nach Eltville. Gleichzeitig wird eine Gruppe junger Musikerinnen und Musiker aus der französischen Partnerstadt nach Eltville kommen, um gemeinsam mit der Big Band des Eltviller Gymnasiums zu musizieren. Für die Partnerschaftsbegegnung mit Passignano hat der dafür von der Stadt Eltville betraute Verein, der Partnerschaftsverein Eltville-Passignano e.V. (PEP), ein umfang-reiches attraktives Programm zusammengestellt. In dessen Zentrum steht die Zusammenkunft mit anderen Eltviller Vereinen und der Austausch der Jugendlichen im Eltviller Jugendtreff. Es umfasst aber auch Ausflüge in die nähere Umgebung, Besichtigungen von sozialen Einrichtungen wie dem Mütter- und Mehrgenerationenhaus MÜZE und dem Bethanien Kinderdorf in Erbach, die Besichtigung einer Sektkellerei ist vorgesehen und verschiedene andere kulturelle und gesellige Aktivitäten. Bindeglied mit dem Besuch der französischen Gruppe, den der Freundschaftsverein Eltville-Montrichard e.V. organisiert, ist das gemeinsame Musizieren der Musiker aus Montrichard und Passignano mit der Big Band des Eltviller Gymnasiums unter Leitung von Petra Rick aus Eltville und Jean Louis Sajot aus Montrichard, das in einem öffentlichen Konzert im Rahmen des Frühlingsfestes am Samstag, dem 3. Mai um 16.30 Uhr am Eltviller Rheinufer mündet, zu dem die Stadt Eltville herzlich einlädt. Der Eintritt hierfür ist frei.
Schon vor Jahren haben die Bürgermeister dieser drei Städte verabredet, öfter zu trilateralen Begegnungen zusammen-zukommen. „Wenn jetzt Anfang Mai – zeitgleich zum Eltviller Frühlingsfest – Bürgerinnen und Bürger aus Passignano und Montrichard nach Eltville kommen, um gemeinsam zu musizieren, zu feiern und sich auszutauschen, dann ist das Ausdruck gelebter europäischer Identität und des Wunsches nach nationenübergreifender Verbundenheit“, betont Bürgermeister Patrick Kunkel, der selbst Vorstandsmitglied der beiden organisierenden Vereine ist. Für die Unterbringung der italienischen und französischen Gäste suchen diese noch Gastgeber, die ein oder zwei Gäste kostenfrei aufnehmen. Dafür sind sie gern eingeladen, an den Programmen teilzunehmen. Interessierte melden sich möglichst bald bei Annemarie Mann unter Tel. 06123-5663 bzw. 0172-3947708 oder per Email annemarie.mann@gmx.de, die die Unterbringung schon seit vielen Jahren organisiert.
Die Städtepartnerschaft mit Passignano besteht seit 2006; vorausgegangen war eine 15-jährige Städtefreundschaft. Die Städtepartnerschaft mit Montrichard feiert 2015 ihr 50-jähriges Jubiläum. Aus beiden Städtepartnerschaften sind viele persönliche Freundschaften hervorgegangen. Gegenseitige Besuche finden laufend statt. Zu besonderen Ereignissen wie dem Eltviller Sektfest oder dem Weihnachtsmarkt kommen regelmäßig Delegationen aus beiden Partnerstädten. Bürgerbegegnungen wie die diesjährige mit Passignano finden wechselseitig alle zwei Jahre statt, meist unter Beteiligung der Stadtoberhäupter oder offizieller Vertreter der Städte.
Ulrich Bachmann Trilaterale Begegnung in Eltville Anfang Mai
In diesem Jahr wird es wieder einen regen Austausch im Rahmen der Städtepartnerschaften Eltvilles mit den Partnerstädten Passignano sul Trasimeno in Umbrien und Montrichard im Departement Loir-et-Cher in Frankreich geben. Vom 30. April bis zum 5. Mai reist eine Delegation aus der mittelitalienischen Partnerstadt zu einer offiziellen Bürgerbegegnung nach Eltville. Gleichzeitig wird eine Gruppe junger Musikerinnen und Musiker aus der französischen Partnerstadt nach Eltville kommen.
Für die Partnerschaftsbegegnung mit Passignano hat der dafür von der Stadt Eltville betraute Verein, der Partnerschaftsverein Eltville-Passignano e.V. (PEP), ein umfangreiches attraktives Programm zusammengestellt. In dessen Zentrum steht die Zusammenkunft mit anderen Eltviller Vereinen. Es umfasst aber auch Ausflüge in die nähere Umgebung, Besichtigungen von sozialen Einrichtungen wie dem Mütter- und Mehrgenerationenhaus MÜZE und dem Bethanien Kinderdorf in Erbach, Besichtigung einer Sektkellerei und verschiedene andere kulturelle und gesellige Aktivitäten. Bindeglied mit dem Besuch der französischen Gruppe, den der Freundschaftsverein Eltville-Montrichard e.V. (FEM) organisiert, ist das gemeinsame Musizieren, das in einem öffentlichen Konzert im Rahmen des Frühlingsfestes am Samstag, dem 3. Mai um 17.30 Uhr am Eltviller Rheinufer mündet, zu dem die Stadt Eltville herzlich einlädt. Der Eintritt hierfür ist frei.
Schon vor Jahren haben die Bürgermeister dieser drei Städte verabredet, öfter zu trilateralen Begegnungen zusammenzukommen. „Wenn jetzt Anfang Mai – zeitgleich zum Eltviller Frühlingsfest – Bürgerinnen und Bürger aus Passignano und Montrichard nach Eltville kommen, um gemeinsam zu musizieren, zu feiern und sich auszutauschen, dann ist das Ausdruck gelebter europäischer Identität und des Wunsches nach nationenübergreifender Verbundenheit“, betont Bürgermeister Patrick Kunkel, der selbst Vorstandsmitglied der beiden organisierenden Vereine ist. Für die Unterbringung der italienischen und französischen Gäste suchen diese noch Gastgeber, die ein oder zwei Gäste kostenfrei aufnehmen. Dafür sind sie gern eingeladen, an den Programmen teilzunehmen. Interessierte melden sich möglichst bald bei Annemarie Mann unter Tel. 06123-5663 bzw. 0172-3947708 oder per Email annemarie.mann@gmx.de, die die Unterbringung schon seit vielen Jahren organisiert.
Die Städtepartnerschaft mit Passignano besteht seit 2006; vorausgegangen war eine 15-jährige Städtefreundschaft. Die Städtepartnerschaft mit Montrichard feiert in Kürze ihr 50-jähriges Jubiläum. Aus beiden Städtepartnerschaften sind viele persönliche Freundschaften hervorgegangen. Gegenseitige Besuche finden laufend statt. Zu besonderen Ereignissen wie dem Eltviller Sektfest oder dem Weihnachtsmarkt kommen regelmäßig Delegationen aus beiden Partnerstädten. Bürgerbegegnungen wie die diesjährige mit Passignano finden wechselseitig alle zwei Jahre statt, meist unter Beteiligung der Stadtoberhäupter oder offizieller Vertreter der Städte.
Karl A. Selig Städtepartnerschaft Rep. Moldau - Deutschland
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich wurde vom Bürgermeister einer Kleinstadt in der Rep, Moldau gebeten mich nach einer Partnerstadt in Deutschland umzusehen. Vielleicht haben Sie eine Idee oder Interesse.
Mehr über mich erfahren Sie unter: http://www.havarie-buero.de ansonsten stehe ich IHnen jederzeit gerne telefonisch zur Verfügung.
Mit freundlichem Gruß
Karl A. Selig
Karl A. Selig Axel Klug
+4 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Karl A. Selig
Sehr geehrter Herr Klug,
danke für die Information, gebe ich gerne weiter. Bisher habe ich noch keine Antwort aus Moldawien.
Mit freundlichem Gruß
Karl A. Selig

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Nationale & Internationale Städtezusammenarbeit"

  • Gegründet: 12.09.2006
  • Mitglieder: 233
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 101
  • Kommentare: 106