Netzwerk Bioaktive pflanzliche LebensmittelNetzwerk Bioaktive pflanzliche Lebensmittel

66 members | 19 posts | Public Group
Hartmut Welck
Hosted by:Hartmut Welck

Liebe Mitglieder,

seit fast 20 Jahren beschäftige ich micht mit Nitrat aus pflanzlichen Quellen. Nitratreiches Blattgemüse galt bislang wegen seines Nitratgehalts als

problematisch. Doch der verfemte Inhaltsstoff hat auch gesundheitsfördernde

Eigenschaften. Die physiologische Bedeutung von aus Nitrat gebildetem Stickstoffmonoxid (NO) ist seit ihrer Entdeckung 1987 und der Verleihung des Nobelpreises dafür in Jahre 1998 Gegenstand zahlreicher Veröffentlichungen. Die wichtigsten Anwendungsgebiete sind:

Senkung von Bluthochdruck

Vorbeugung vor Magengeschwüren

Vorbeugung vor Schlaganfall

Vorbeugung vor Herzinfarkt

Verbesserung des Energiestoffwechsels

Zusätzlich konnte bei einer von mir initierten der Universität Hohenheim

und des Universitätsklinikums Würzburg. Nitrat aus Gemüsesaft

der Verlauf chronischer Zahnfleischentzündungen bereits nach nur zwei Wochen

spürbar verbessert werden. Ich vertreibe dieses Produkt und arbeite an der Entwicklung weiterer Anwendungen ua im Süßwarenbereich. Ich freue mich auf interessante Kontakte. Helmut Pöhnl

Ziel des Workshops:

Die Anforderungen an die pharmazeutische Industrie sind gewachsen

und mit ihnen die Anzahl und der Umfang der Richtlinien, Direktiven und

Gesetze. Die Pharmakovigilanz gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Der Workshop Pharmakovigilanz richtet sich sowohl an unerfahrene

Teilnehmer, die einen Einblick in die Thematik der Pharmakovigilanz

erhalten wollen, als auch an Teilnehmer, die ihr Wissen in diesem

Bereich auffrischen wollen. Den Teilnehmern wird im Umgang mit

den verschiedenen Begriffen aus der Pharmakovigilanz Verständnis

für die Zusammenhänge vermittelt. Des Weiteren beinhaltet das

Seminar einen Überblick über die aktuellen Regularien in der EU.

Weitere Inforationen und Anmeldung:

www.notghi.com

http://notghi.com/de/pharmakovigilanz-i

Einladung zum Themenabend in Berlin

Thema: Klinische Bewertung Medizinprodukte – gestiegene Anforderungen

Referent: Dr. med. Markus Hahn

Zeit: Donnerstag, den 21.04.2016, 17.00 Uhr s.t. bis ca. 19:00 Uhr Gesamtdauer: 2 Std

Tagungsort: Dr. Notghi Contract Research GmbH

Beuthstraße 7, 10117 Berlin

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Thema klinische Bewertungen von Medizinprodukten ist nicht neu, die praktische Relevanz aber auch die Anforderungen der Benannten Stellen daran sind in den letzten Jahren stark gestiegen. Wo früher nur das Vorhandensein überprüft wurde, findet inzwischen ein genauer inhaltlicher Review statt, der neben der Aktualität auch das kritische Hinterfragen von Vergleichsprodukten, des detaillierten Nachweises eines positiven Risiko-Nutzen-Verhältnisses als auch die Frage nach der Notwendigkeit von PMCF-Studien beinhaltet. Zu diesem Thema soll der aktuelle Stand der Anforderungen dargelegt werden und praktische Hinweise gegeben werden zur Lösung möglicher Probleme.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Notghi Contract Research GmbH

Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte beachten Sie aber, dass die Vorbereitung und Organisation von Veranstaltungen kosten- und zeitintensiv sind. Es wird daher gebeten, bei Nicht-Teilnahme rechtzeitig abzusagen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Anmeldung an: Dr. Notghi Contract Research GmbH, Colloquium für Pharmazeutische Entwicklung, Beuthstraße 7, 10117 Berlin.

Tel.: 030-206 225 -0 Fax: 030-206 225 -100 /

colloquium@notghi.com

Interessiert an bioaktiven pflanzlichen Lebensmitteln, Bioökonomie, Superfoods etc.?

Dann schauen Sie auf unserem Treffpunkt auf den Biofach 2016 in Nürnberg vorbei.

Freuen uns auf regen Gedankenaustausch und mehr.

www.acanchia.de