Netzwerk für Coaching & TrainingNetzwerk für Coaching & Training

3312 members | 1901 posts | Public Group
Marco Teschner
Hosted by:Marco Teschner

Entwickle Dich fachlich, unternehmerisch und im Marketing. Lerne Trainer, Berater und Coaches kennen! Mach das Beste aus deinem Leben. Bringe dein Geschäft voran. Fördere deine Mitmenschen.

Thema des Tages: Ablehnung als treibender Kraftstoff für deine persönliche Entwicklung

Mein Tipp an dich: Lass Ablehnung für dich und nicht gegen dich arbeiten.

Früher wollte ich alle Menschen in meinem Umfeld mit meiner Einstellung und meinen Taten erreichen, begeistern und beeindrucken. Daher habe mich sehr ins Zeug gelegt, alles für diese Menschen zu tun. Wie du dir vorstellen kannst, hat mich das viel Kraft gekostet. Ich hatte das Gefühl, all diese Menschen begeistern und von mir überzeugen zu müssen. Dafür habe ich viel Energie und Zeit investiert.

Ich kann mich noch erinnern, als ich das erste Mal so richtig kritisiert wurde. Aus Kritik wurde später sogar Ablehnung. Negative Äußerungen und Ablehnung mir gegenüber oder bzgl. meiner – aus meiner damaligen Sicht – „richtigen, wichtigen und gut gemeinten Taten“ trafen mich wie ein Schlag ins Gesicht. Ich war am Boden zerstört. Und noch schlimmer: es zog mich so runter, dass ich dadurch in ein tiefes Loch geriet.

Glücklicherweise kann ich heute dank meiner persönlichen Weiterentwicklung mit Ablehnung und Kritik besser umgehen und die negative Energie, die durch Ablehnung und Kritik in mir entstanden ist, in positive Energie umwandeln. Denn: ich sehe sie heute als treibenden Kraftstoff für mein persönliches Wachstum. Ich bin ich dankbar für die Situationen aus der Vergangenheit, da ich diese Ereignisse und mein Verhalten mit meinem jetzigen Wissen mit anderen Augen betrachten kann.

Du fragst dich sicher, wie auch du mit Ablehnung und Kritik besser und leichter umgehen und sie in eine positive Energie verwandeln kannst. Gerne werde ich es dir verraten. Dazu ist es wichtig zu verstehen, was „Ablehnung“ bedeutet.

Ablehnung ist für den Verstand eine schmerzhafte Erfahrung. Diese Erfahrung ist immer mit negativen Gefühlen wie Ohnmacht, Hass, Wut oder Minderwertigkeit verbunden. Ablehnung bedeutet oft, andere sagen „Nein“ zu dir oder zu deinem Verhalten. Die in diesem Zusammenhang emotionale Frage: „Warum?“ ist naheliegend. „Warum passiert mir das? Warum ich?“ Die Frage „Warum“ impliziert jedoch, dass du wiederum die „Ablehnung“ ablehnst. D.h. du sagst „Nein“ zur Ablehnung von außen. Du willst diese Ablehnung nicht wahrhaben, nicht akzeptieren. Du verstehst sie nicht.

Du wirst dich jetzt wundern – aber genau hierin liegt der Schlüssel. Nimm die Ablehnung innerlich an. Weise sie nicht von dir. So wandelst du sie für dich in positive Energie um. Mach dir diese Tatsache mal bewusst. Gehe innerlich in Gedanken ein paar Tage, Wochen, Monate, Jahre zu Situationen zurück, in denen du Ablehnung erfahren hast. Du wirst staunen, welche Auswirkungen die Ablehnungen von damals auf deine jetzige Lebenssituation hatten. Viele Menschen sagen: „Ab diesem Ereignis hat mein Leben eine ganz entscheidende Wendung genommen.“ Oder manche würden vielleicht noch weiter gehen und sagen: „Wenn das damals nicht passiert wäre, wäre ich nie aufgewacht und würde heute nicht da stehen, wo ich heute stehe – oder ich würde sogar nicht mehr leben.“

Alles, was dir passiert und was du auf unbewusste Weise angezogen hast, hat einen Sinn. Es ist eine Botschaft und ein Geschenk an dich. Wenn du deine eigene Lebensqualität erhöhen willst, empfehle ich dir zu lernen, mit Kritik und Ablehnung clever umzugehen. Versuche mit den nachfolgenden Tipps bei dir anzufangen, um bewusst darauf zu reagieren:

- Mach dir zunächst bewusst: Es wird immer Menschen geben, die die dich kritisieren oder ablehnen

- Nimm Kritik oder Ablehnung nicht persönlich

- Konzentriere dich nur auf die Gruppe von Menschen, die dir positiv gegenübertritt und die deine positive Botschaft, die du ins Leben tragen willst, versteht und annimmt

- Triff die bewusste Entscheidung, von wem und was du dich beeinflussen lässt bzw. lassen willst

- Entscheide dich, ob dich Kritik trifft oder nicht

- Entscheide dich, worauf du deinen Fokus legst, z.B. ob du dich auf die Niederlagen in deinem Leben konzentrierst oder ob du dir alle Lebenslagen hervorrufst, die du gut gemeistert hast oder die Ziele, die du bereits erreicht hast

Viele von uns – vielleicht gehörst du auch dazu – können mit Ablehnung nicht umgehen. Die innere Stimme schreit innerlich voll Wut und Hass: „Welchen Sinn hat das? Vielleicht nehme ich die Situation dann an, wenn ich weiß, warum mir so geschieht…“ Da du in diesem Moment denkst, „das hat keinen Sinn“, kannst du den wahren Sinn auch nicht erkennen. Wenn du anfängst, zu akzeptieren, wirst du später erkennen, dass alles richtig war, wie es gekommen ist. Denn: das Leben gibt dir die Antwort immer erst später. Du musst erst den Weg weitergehen, um den Sinn verstehen zu können.

All das, was dich im Leben „abgelehnt“ hat, entscheidet nicht über dein Lebensglück.

Es entscheidet einzig über dein Lebensglück, wie du darüber denkst, wie du darauf reagierst und wie du dies für dich bewertest. Sei dir bewusst: Du hast die Wahl. Du kannst dich für Ablehnung, Widerstand und Wut entscheiden. Dann wird es dir dauerhaft immer wieder schlecht gehen und dir Energie rauben. Oder du entscheidest dich dafür, die Ablehnung anzunehmen, zu akzeptieren und dadurch in positive Energie zu transformieren.

Ich wünsche dir viel Erfolg dabei, den Umgang mit Ablehnung zu lernen.

Dein Juraj

https://www.facebook.com/URLJurajPekar

Durch die Corona Pandemie nutzen zunehmend mehr Menschen Onlinemedien als in der Vergangenheit. Das betrifft sowohl die Nutzung von Online Medien für das Coaching (z.B. per Videokonferenz und speziellen Tools) und die Nutzung von Online Medien für Marketingzwecke. Es ist meiner Meinung nach sicher, dass die Nutzungsrate von online Medien auch nach Beendigung der Krise nicht mehr auf den alten Stand zurückfallen wird. Der kommende Herbst und Winter wird nochmals die Nachfrage für Online Coaching steigern.

Mit qualitativ hochwertiger Videokonferenzsoftware oder anderen Hilfsmitteln können Beratungs- und Coaching Gespräche annähernd gleichwertig durchgeführt werden. Im Bereich Training ist dieser Effekt schon seit Jahren sichtbar, insbesondere bei Formaten bis 90 Minuten Dauer.

Was bedeutet dies für den Markt des Coachings?

- Mehr Wettbewerb durch überregionale Anbieter und daraus entstehender Preisdruck

- Größerer Einzugsbereich für die Coaches, die auch online arbeiten (national statt regional)

- Höhere Nachfrage für zeitlich kürzere Formate wie Mentoring

- Mehr Bedarf an überregional wirkendem Marketing

- Für die Kunden wird Coaching billiger, Einstiegshürden werden sinken, auch weil sich Termine ohne Anfahrt einfacher in das Berufsleben integrieren lassen

Den vollständigen Beitrag gibt es kostenlos zum Download auf https://selbststaendigalscoach.de/z3004/ - Viel Spaß beim Lesen

Viele Teilnehmer in unserer Ausbildung Systemisches Tool Camp sind erstaunt, wenn wir Ihnen erzählen, dass sie gut und gerne die komplette erste Coachingsitzung für die Auftragsklärung verwenden können.

Die Auftragsklärung ist ein wesentlicher Prozessschritt, der sowohl dem Beziehungsaufbau mit dem Klienten als auch dem Herausarbeiten des gewünschten Ergebnisses des Kunden dient.

Nimmt man sich hierfür ausreichend Zeit, dann “fluppt” der weitere Beratungsprozess.

Wie du als Berater*in zu einem klaren Auftrag kommst, das lernst, übst und meisterst du im Systemischen Tool Camp im Baustein 1 “Auftragsklärung”, 16.-17.10.2020, am system worx Institut oder virtuell.

Jetzt hier anmelden: http://bit.ly/auftragsklaerung-anmeldung

This post is only visible to logged-in members. Log in now

In Konzepten zur Praxis ist das ein heikles Thema. Gerade bei einem neuen Projekt fällt es schwer, vorhersagen zu können, was sich in der Zukunft als richtig erweist.

Wie halten Sie es damit?

Bei Seminaren findet die Datenerhebung oft gleich am Ende in der Form statt, dass die Zufriedenheit der Teilnehmenden abgefragt wird. Doch: Was sagt das wirklich über das Seminar aus? Oder ist es eher ein Gütekriterium wenn sich die Teilnehmenden noch nach 6 Monaten an das Seminar erinnern und sagen können, was sich für sie dadurch verändert hat?

Wann wissen Sie, wie ihr Coaching wirkt? Kann diese Frage allgemein gültig beantwortet werden?

Ist Evaluation einmal oder zweimal im Jahr sinnvoll? Wie soll sie gemacht werden? Ist es ausreichend meine Erlebnisse in der Supervision zu besprechen?

Wie bekommen Sie Referenzen und Rezensionen? Was können diese über die Leistung eines Coachs aussagen?

Schreiben Sie Ihre Erfahrung! Diskutieren Sie mit!

https://business.google.com/reviews/l/00614865747807942474

Was bringt Ihnen das Netzwerk

... für Coaching & Training?

Fachlich:

  • Erhalten Sie regelmäßig wertvolle Tipps, Beiträge und Techniken, wie Sie Ihre Klienten noch besser entwickeln können.
  • Profitieren Sie vom großen Erfahrungsschatz der weit über 2.000 Gruppenmitglieder.
  • Vernetzen Sie sich mit interessanten Kollegen und nutzen Sie den fachlichen Austausch.
  • Lernen Sie neue praktische Methoden für Ihre Trainings und Coachings in den Beiträgen kennen.
  • Erleben Sie Erfolgsgeschichten von zufriedenen Klienten.
  • Erfahren Sie, wo Sie sich fachlich aus- und weiterbilden können.
  • Erhalten Sie, Buchempfehlungen und BLOG-Beiträge der Mitglieder.

Geschäftlich:

  • Erhalten Sie regelmäßige Marketing und Vertriebstipps speziell für Trainer, Berater und Coaches.
  • Lernen Sie, wie Sie mehr Kunden gewinnen und langfristige Geschäftsbeziehungen aufbauen.
  • Knüpfen Sie Kooperationen und generieren Sie zusammen mehr Geschäft als allein.
  • Lesen Sie regelmäßig steuerliche und rechtliche Tipps rund um Ihre Tätigkeit als Trainer, Berater und Coach.
  • Erhalten Sie Impulse, wie Sie sich Ihr nachhaltiges und rentables Unternehmen im schönsten Beruf der Welt aufbauen.
  • Lernen Sie, wie Sie erfolgreiche Verkaufsgespräche führt.
  • Sein Sie mit aktuellen Branchentrends und -informationen immer am Zahn der Zeit.

Ziel der Foren ist es, Sie in die Lage zu versetzen, den Beruf, den Sie lieben, genau so erfolgreich auszuüben, wie Sie es möchten!
Für Ihre Anregungen und Ideen, die dieses Ziel unterstützen, sind Ihre Moderatoren jederzeit offen.

Für den Austausch von Ideen & Erfahrungen

Das Netzwerk für Coaching & Training ist eine Plattform für und von unabhängigen Coaches und Trainern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Ihre sozialen und betriebswirtschaftlichen Kompetenzen im ganzheitlichen Kontext zu stärken.

Unser Netzwerk steht allen offen, angestellten wie freien Beratern und Trainern. Auch Interessenten, Unternehmer, Führungskräfte und Personalverantwortliche sollen sich angesprochen fühlen.

Wenn Sie Veranstaltungen, Projekte oder Produkte anbieten wollen ...

... freuen wir uns über Ihren Beitrag auf unserem Marktplatz. Erwarten Sie einen Austausch, Feedback oder wollen über Ihr Angebot diskutieren, dürfen Sie gern auch das Forum nutzen. Beiträge, die nur aus einem Link ohne weiteren Text, der zum Austausch anregen soll, bestehen, werden kommentarlos gelöscht. Das liegt daran, dass XING nicht erlaubt, kommentarlose Linkbeiträge in den Marktplatz verschoben werden dürfen.

Beachten Sie bitte, dass unsere Gruppe in der Öffentlichkeit zu lesen ist.

Viel Spaß beim Austausch und Erfolg bei der Vernetzung!
Ihr Moderator
Marco Teschner