Probleme beim Einloggen

Netzwerk Ganzheitlichkeit

Netzwerk Ganzheitlichkeit ist das Forum für ganzheitlich orientierte Anbieter. Wir sind kooperationsorientiert und lieben Mehrwerte.

Reingard Gschaider Frauenwirtschaftstag in Stuttgart - inspirierende Vorträge am 18.10. ab 15 h
Morgen spreche ich um 18 h beim Frauenwirtschaftstag in Stuttgart über Charisma - neben anderen spannenden Referentinnen. Motto: "Erfolgreich durch Kommunikation" (ab 15 h). https://bit.ly/2NOKh3E
Veranstalterin: VWA Hochschule, Prof. Dr. Ute Reuter
Liebe Frauen aus Stuttgart und Umgebung, ihr seid herzlich eingeladen!
Barbara Steldinger Ich bin sooo communitymüde!
Was gehört wirklich zum erfolgreichen Marketing?
Katja Otto
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Peter REINHARD das neue "Feinstrombuch"
Catharina Mang LAISU Lernwelt
Unter den Teilnehmern eines meine Workshops war auch eine diplomierte Ernährungsexpertin - wir kamen ins Gespräch und dann sah ich plötzlich wie nahe sich unsere Lernwelten sind - daraus entstand unser 5-teiliges Projekt "Sinnküche" :D wir sind alle schon gespannt, trotzdem freuen wir uns auch über Quereinsteiger - the more the merrier :)
Silvio Sneberger Wie kann ich mich wieder Erden?
Wie kann man sich in der heutigen Zeit wo Stress und Rastlosigkeit bewältigen?
Termine erledigen und Listen abarbeiten gehören zum alltäglichen Leben.
Vergessen wir uns dabei nicht, vor lauter Rastlosigkeit und abarbeiten. Wie können wir zu uns Selbst finden, wenn wir nur noch am ab arbeiten sind. Verlangt das unsere Gesellschaft oder lassen wir uns
davon leiten. Es beginnt schon im Kindesalter, wenn Jugendliche Ihre Woche von Montag bis Freitag durchgeplant bekommen. Leben Sie noch, oder planen Sie noch?
Verlangt das unser Arbeitgeber?
Wenn wir schon hören, das langjährige Mitarbeiter gesagt bekommen, das wenn Sie es Ihnen nicht mehr passt, dann können Sie ja gehen oder andere durch den Druck und Stress, Depressionen oder einen Burnout bekommen. Verlangt das unsere Gesellschaft?
Ist es nicht an der Zeit, sich spätestens dann Gedanken über sich und sein Leben zu machen
Was wollte ich in jungen Jahren schon immer machen?
Welche Träume hatte ich? Leben Sie diese Träume oder sind Sie beim Traum geblieben.
Ist es nicht wichtig, wieder zu sich zu finden und für kleine Dinge im Leben dankbar zu sein und die kleinen Dinge im Leben wie Gesundheit, Familie und Freundschaften.
Oder auch mal in der Natur zu spazieren und die schöne Natur mit Ihren reichlich an Farben zu genießen.
Christa Maas
Hallo Herr Sneberger,
ich finde Ihren Beitrag interessant und aktuell. Von einem Termin zum Nächsten, oder von einer Aufgabe zur Nächsten, zwischendurch was essen. Das kann man mal machen, aber sicherlich geht es nicht gut, wenn das der Alltag ist. Zum Glück gibt es heute viele wertvolle Abhilfen, mit denen wir uns gut erden können. Ich kenne einige Übungen, die ich täglich mache, die wenig Zeit brauchen und hochwirksam sind. Es ist ratsam, sich selbst auf die Spur zu kommen, was individuell gut passt. Ob es nun Atemübungen, Meditation, Heilzahlenreihen die im Körper integriert werden, oder sonst was ist. Meiner Erfahrung nach geht das am besten, was mit Body, Soul, Mind & Spirit zusammen spielt. Wer suchet, der findet besser mit dem Herzen.