Netzwerk Q 4.0 SüdwestNetzwerk Q 4.0 Südwest

49 members | 44 posts | Public Group

Austausch & Information rund um das BMBF-Projekt Netzwerk Q 4.0 im Südwesten. Ziel des Projekt ist die Qualifizierung zum Ausbilder 4.0 in den Regionen in BaWü, der Pfalz und dem Saarland.

Jetzt sind Sie als Ausbilder*in oder als Lehrkraft an Berufsschulen gefragt -

Wie sehen Sie die Gestaltung der digitalen Ausbildung? Beteiligen Sie sich an der Umfrage des bundesweiten NETZWERKS Q 4.0.

Die Befragung läuft noch bis zum 5.02.2021.https://www.biwe.de/q40/einzelanzeige/ausbilderbefragung

Wir haben uns in unserem neuen Erklärvideo mit den Fragen beschäftigt, was sich hinter Augmented und Virtual Reality verbirgt und wie man die Technologie in der #Ausbildung einsetzen kann. Dazu haben wir auch einen Ausbildungsleiter, einen Azubi und einen Studenten aus der Praxis befragt. http://bit.ly/3iuDwoT

Sie wollen rund um das bundesweite Projekt NETZWERK Q 4.0 auf dem Laufenden bleiben? Dann melden Sie sich für den neuen zentralen Newsletter an! Dieser wird Sie in Zukunft ca. dreimal im Jahr über alle aktuellen Entwicklungen und Aktivitäten im NETZWERK Q 4.0 informieren.

10 praktische Tipps für Sie als Ausbilder*in, um sich in der schnelllebigen Online-(Ausbildungs-)Welt auf das Wesentliche konzentrieren zu können. Schauen Sie mal rein! https://georg.westermann.de/news/ausbildung-online

Das gemeinsame Team aus dem NETZWERK Q 4.0 in Sachsen, NRW und hier im Südwesten, laden herzlich zu unserem digitalen und deutschlandweit organisierten Ideenworkshop für die Textilbranche ein. Der Workshop findet am 26. & 28. Januar jeweils vormittags statt. Wir wollen zusammen klären, was Digitalisierung in der Ausbildung besonders im Bezug auf die Textilbranche bedeutet. Melden Sie sich jetzt an! http://bit.ly/texq40

Ausbildungspersonal im digitalen Wandel vernetzen

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt und stellt neue Anforderungen an Unternehmen und ihre Geschäftsmodelle sowie die Beschäftigten und deren Kompetenzen. Die berufliche Bildung kann einen zentralen Beitrag leisten, um die Chancen des digitalen Wandels zu nutzen. Genau an dieser Stelle setzt das Netzwerk Q 4.0 an.

AUSBILDUNGSPERSONAL IM DIGITALEN WANDEL VERNETZEN UND QUALIFIZIEREN
Wir vernetzen die Ausbildungsbetriebe unterschiedlicher Branchen und erheben den Stand der Digitalisierung in der Ausbildung sowie die Qualifizierungsbedarfe. Die Regionalen Netzwerke erarbeiten gemeinsam passgenaue Qualifizierungsangebote und setzen diese nachhaltig um. Dabei werden erste Prototypen in regionalen Design-Thinking-Workshops entwickelt und erprobt. Durch die Nutzung eines einheitlichen Lernmanagementsystems wird der Einsatz digitaler Lehr- und Lernszenarien im gesamten Netzwerk Q 4.0 gefördert.

ECKDATEN:
Projektlaufzeit: Oktober 2019 – Dezember 2022
Projektpartner: Die Bildungswerke der Wirtschaft und das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln
Gefördert durch: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung

UNSERE ROADMAP
Ziele
- Beratung und Austausch zur Ausbildung im digitalen Wandel
- Gemeinsame Entwicklung von innovativen (digitalen) Qualifizierungsangeboten in den Bereichen Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz
- Erarbeitung eines bundesweiten Standards zur Qualifizierung des „Ausbilders 4.0“

VORGEHENSWEISE
1. Erhebung des Status Quo/
Abfrage über den Stand der Digitalisierung in der Ausbildung durch Interviews und Umfragen
2. Fokussierung auf einzelne Themen innerhalb von (Design-Thinking) Workshops
3. Entwicklung von passgenauen Qualifizierungsangeboten, orientiert an Branchen, Berufen oder überfachlichen Bedürfnissen
4. Erprobung und flächendeckende Umsetzung der kostenfreien Schulungsangebote
5. Austausch der entwickelten Angebote mit anderen Bildungswerken der Wirtschaft deutschlandweit