Notbeleuchtung und SicherheitsbeleuchtungNotbeleuchtung und Sicherheitsbeleuchtung

213 members | 18 posts | Public Group
Axel Fischer
Hosted by:Axel Fischer

Notbeleuchtung - Sicherheitsbeleuchtung - Antipanikbeleuchtung - Fragen zu Normen und der Anwendung - Branchennews

Liebe Kollegen und interessierte Mitleser,

in den letzten Wochen kommen in unserem Hause verstärkt Kundenanfragen nach der Notwendigkeit einer zentralen Überwachung von Leuchten mit Einzelbatterie an. Derzeit scheint es bei diesem Thema im Markt Unsicherheiten zu geben, weil Sachverständige und Fachberater bei der Beantwortung zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen.

Die Basis derer, die dem Kunden hier ein „Nein“ zur Antwort geben, liegt nach unserer Ansicht in der Anwendung einer zwar gültigen, aber eben nicht der aktuellen Version der (Vor-)Norm. Somit ist zwar, bezogen auf die EN50172 von 2005, mit einem „Nein“ eine richtige Antwort gegeben worden, die Antwort entspricht jedoch in ihrer Form nicht der aktuellen Sachlage.

Hierzu die Frage, woher die Kundenfrage nach einem „Muss“ einer zentralen Überwachung von Leuchten mit Einzelbatterie kommt. Ableitbar ist dieses Erfordernis aus der DIN VDE V 0108-100-1: 2018-12, Pkt. 5.4.2, sowie auch aus dem Punkt 4.4.1. Auch wenn es sich bei dieser Vorschrift um eine Vornorm handelt, wurde diese mit ihrer Veröffentlichung in ihrer Anwendung empfohlen. Vornormen sind gem. VDE 0022, Pkt. 1.3 Bestandteile des VDE-Vorschriftenwerks. Somit garantiert ihre Anwendung gem. §49 Abs. 2 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) die Einhaltung der anerkannten Regeln der Technik. Relevant ist das im Besonderen dann, wenn die Normen Bestandteil einer Baugenehmigung sind, innerhalb eines Brandschutzkonzeptes Anwendung finden, oder deren Anwendung als Garantie der Einhaltung der anerkannten Regeln der Technik gar vertraglich vereinbart wurde. In diesen Fällen ist die ansonsten geltende, formelle Freiwilligkeit der Beachtung obsolet. Besonders relevant ist dieser Umstand dann, wenn es im weiteren Verlauf zu Rechtsstreitigkeiten kommen sollte. Genau in solchen Fällen muss der Beklagte im Rahmen der Beweislastumkehr den Nachweis der Erfüllung der geforderten Schutzziele durch Einhaltung der anerkannten Regeln der Technik nachweisen.

Weiterhin existiert mittlerweile zur Frage nach der Notwendigkeit einer zentralen Überwachung von Leuchten mit Einzelbatterie auch eine Stellungnahme des UK221.3 (für die DIN VDE V 0108-100-1 sowie die EN50172 zuständig) mit eben diesem Tenor.

Unser Fazit dazu lautet also: Leuchten mit Einzelbatterie müssen an einer Zentralen Stelle überwacht werden.

Wie behandelt Ihr diesen Themenkreis, welche Aussage trefft Ihr bei Euren Kunden?

Hallo zusammen,

seit geraumer Zeit funktioniert mein DIALUX nicht mehr was den Import von LDTs anbelangt. Laut DIAL soll ein Windows Update KB4493509 dafür verantwortlich sein, bzw. Folgeupdates.

Das entsprechende Update gibt es unter Win7 bzw. Win 10. Bisher habe ich es nur unter Win7 deinstalliert, aber noch keinen Erfolg gehabt. Das Problem besteht immer noch. Meine 7er Version ist eine Enterprise.

Ich bin für jede Hilfe dankbar, bisher habe ich mich noch nicht in EVO reingefuchst.

LG

Jens

Hallo Jens, wir haben auf Evo-umgestellt, das 4er macht bei uns auch nicht mehr das was es soll. Liebe Grüße Axel
Hallo Axel, ja, ich glaube das sollten langsam alle machen weil der Support ja quasi abgekündigt ist. Schade nur, daß ich erst vor 4 Jahren 2500€ für ein Intensivseminar dazu ausgegeben habe. Rabatt für Evo gibts deswegen leider nicht ;-) Aber ich brauche es eh nicht mehr. Danke Dir trotzdem LG Jens
This post is only visible to logged-in members. Log in now
Hallo Herr Lehrer, die Preise für Einzelbatterie-Leuchten mit Überwachung (AutoTest) liegen dank µ-Prozessoren und LED Technik auf einem sehr niedrigen Niveau. Der Mehrpreis für eine Fernanzeige von Störungen (z.B. auf DALI-Basis) ist ebenfalls auf wenige € je Leuchte und Kosten von ca. 250€ je Anzeige -Einheit geschrumpft. Berücksichtigt man die deutlich geringeren Kosten zur Durchführung der Vorschriften-konformen Wartung (automatisch bei diesem System) und die erhöhte Sicherheit, die mit dieser Technik bereits bei wenigen Leuchten erreicht wird, armortisieren die Mehrkosten in geringer Zeit.
Hallo Herr Lehrer, Leuchten mit Einzelbatterie unterliegen nicht nur dieser Anforderung: Nach 4.4.1 sind Stromkreise in Betriebsruhezeiten so zu schalten, dass ein ungewolltes Wirksamwerden der Stromquelle für Sicherheitszwecke erfolgt. Dies gilt auch für Leuchten mit Einzelbatterie. Beide Punkte bedingen nicht unbedingt einer Zentralen Überwachung. Es ist immer das Schutzziel zu beachten, dass auch z.B. durch Leuchten mit akustischer Fehler-Meldung in kleine Objekten erreicht werden kann.

Liebe Gruppenmitglieder,

mit dem Erscheinen der Vornorm DIN VDE V 0108-200 Sicherheitsbeleuchtungsanlagen – Teil 200: Elektrisch betriebene optische Sicherheitsleitsysteme ist voraussichtlich im Dezember 2018 zu rechnen.

Liebe Grüße

Axel Fischer

This post is only visible to logged-in members. Log in now
Hallo Herr Lehrer Normen lassen häufig Spielraum. Es stellt Sie ja immer die Frage nach dem Schutzziel welches erreicht werden soll. Wo finden Sie ein die Auslegung zu „schwammig“? LG Axel Fischer