Problems logging in

NRW.Europa - Enterprise Europe Network für Nordrhein-Westfalen

NRW.Europa, das Konsortium aus ZENIT GmbH NRW.BANK und NRW.International, ist Teil des Beratungsnetzwerkes der EU-Kommission. (nrweuropa.de)

Heike Hoffzimmer Neuste Ausgabe des Newsletter "Europa Info Mittelstand" online
Der aktuelle Newsletter informiert über die EU-Investitionsoffensive für KMU sowie Fortschritte bei Handelsabkommen und grenzüberschreitendem Handel. Er enthält zudem Hinweise zur Energieunion und zu Megatrends für die Zukunft der Arbeit.
Juan-J. Carmona-Schneider Horizon2020 – Health Calls - Infotag und Kooperationsbörse Juli 2019 in Brüssel
Das europäische Netzwerk Health NCP Net 2.0 organisiert in Zusammenarbeit mit dem Enterprise Europe Network am 4. Juli 2019 in Brüssel die nächste Horizont2020-Kooperationsbörse für die neuen Ausschreibungen zum Thema Gesundheit.
Diese internationale Kooperationsbörse soll den Teilnehmern helfen, Konsortien für die kommenden Ausschreibungen des Arbeitsprogramms 2018-2020 Gesundheit aufzubauen, das bis April 2020 offen sein wird.
Diese Veranstaltung richtet sich an ein breites Spektrum von Unternehmen, Universitäten und Forschern aus Europa und darüber hinaus, die sich für den Austausch neuer Projektideen interessieren.
Weitere Informationen zu Agenda, Fristen etc. finden Sie unter https://healthbe2019.b2match.io/home
Einen Tag zuvor, am 3. Juli 2019, veranstaltet die Europäische Kommission einen offenen Infotag zum Thema "Health, Demographic Change & Wellbeing (SC1)" in Horizon 2020 und konzentriert sich auf die Ausschreibung 2020, die eine separate Registrierung erfordert (https://ec.europa.eu/research/index.cfm?pg=events&eventcode=177C4CC2-00D8-384B-9033FB7A262D7EF5). Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Diese Veranstaltung steht allen potenziellen Antragstellern offen, die förderfähig und bereit sind, neue Projektideen auszutauschen, unabhängig davon, ob sie von Unternehmen, Universitäten, Forschungseinrichtungen oder anderen Organisationen stammen.
Warum teilnehmen?
- Informieren Sie sich im Arbeitsprogramm "Gesundheit, Demografischer Wandel und Wohlbefinden" über die kommenden Horizont-2020-Aufrufe.
- Präsentieren Sie Ihre innovative Projektidee oder Ihre Kompetenz einem internationalen Publikum und entdecken Sie die Lösungen und Technologien anderer Teilnehmer.
- Treffen Sie potenzielle Partner aus Europa und darüber hinaus und beginnen Sie mit dem Aufbau Ihres Konsortiums.
Juan-J. Carmona-Schneider Philips sucht nach innovativen Healthlösungen
ZENIT hat eine Anfrage von Philips erhalten, die nach neuen und innovativen Lösungen sucht, die Überwachung von Patienten zu verbessern, um die Gesundheitsergebnisse, die Patientenerfahrung, die Zufriedenheit des Personals und die Kosten der Pflege zu verbessern.
Philips ist bestrebt, Kooperationen im Rahmen von Technologie- oder Forschungsabkommen mit jungen Unternehmen einzugehen. Sie sind offen für alle Arten von Kooperationspartnern, zeigen aber besonderes Interesse an Start-ups mit innovativen Geschäftsmodellen, die das oben genannte Vierfachziel direkt voranbringen können. Dazu gehören die Verkürzung der Verweildauer, die Bewältigung des Risikos der Wiedereinweisung von Patienten in Krankenhäuser, die Verwaltung von Überweisungen zwischen Ärzten oder Institutionen, die Aufnahme von Diagnosen, Verfahren oder die Überwachung außerhalb des Krankenhauses. Philips ist speziell auf der Suche nach Fachwissen über neue Messtechniken für die stationäre und ambulante Überwachung.
Diese Anfrage Teil einer Innovationsherausforderung von Philips, die am 27. Mai endet. Nähere Informationen hier: https://een.ec.europa.eu/tools/services/PRO/Profile/Detail/020c1335-0ac0-474e-8b53-cdefe097ac2a
Wenn Sie mir Ihr Interesse bekunden, wird der Link zur Challenge-Plattform Ihnen von unseren niederländischen Kollegen zur Verfügung gestellt. Dann können Sie sich auf dieser Plattform registrieren, um so direkte Gespräche mit den Experten von Philips aufnehmen können.
Juan-J. Carmona-Schneider Medical Taiwan – Messe und Brokerage Event Juni 2019
TAITRA (EEN Taiwan) als Mitglied des Enterprise Europe Networks (EEN) organisiert die Medical Taiwan Trade Show und das Brokerage Event am 27. Juni. Europäische Einkäufer/Unternehmen sind eingeladen, sich mit taiwanesischen Unternehmen zu treffen. Daher organisiert EEN Taiwan zusammen mit verschiedenen europäischen EEN Organisationen, z.B. ZENIT, das B2B-Matchmaking-Meeting. Wenn Sie vorstellen können, mit taiwanesischen Unternehmen Geschäfte zu machen, sollten Sie am 27. Juni kostenlos an der Brokerage-Veranstaltung teilnehmen!
Medical Taiwan bietet in diesem Jahr mehrere Bereiche:
- Smart Medical Care & IoT Anwendungen: Mobile medizinische Versorgung, Telemedizin und intelligente Krankenhauslösungen werden als Trend erwartet.
- Smart Hospital Szenario-Bereich: Simulationen von realen Untersuchungsräumen, Operationssälen und Aufwachräumen mit 75 Produkten werden von 24 taiwanesischen Unternehmen präsentiert.
- Fabrik für intelligente Zusatzstoffe und Herstellung von Medizinprodukten: 3D-Drucklösungen konzentrieren sich auf die Entwicklung und Herstellung von Medizinprodukten, wie beispielsweise Prothesen.
Für weitere Informationen über Medical Taiwan besuchen Sie bitte: https://lnkd.in/djMh6s6
Bei Interesse informieren Sie bitte mich (jc@zenit.de) als Initiator der gemeinsamen European Delegation bei der Medical Taiwan. Für Teilnehmer aus NRW bzw. Deutschland gibt es die Möglichkeit von Kostenzuschüssen für den Flug und Übernachtungen zu erhalten.
Juan-J. Carmona-Schneider MEDICA 2019 - Bewerbung zum Landesgemeinschaftsstand NRW
Das MWIDE NRW schreibt wieder den NRW-Gemeinschaftsstand auf der MEDICA aus. Gerne gebe ich Ihnen diese Information weiter:
Vom 18. – 21. November 2019 findet die MEDICA in Düsseldorf statt. Das Land Nordrhein-Westfalen wird sich auch in diesem Jahr mit einem 650 qm großen Firmengemeinschaftsstand in der Halle 3 beteiligen.
Seien Sie dabei und nutzen Sie die Möglichkeit, Ihr Unternehmen bzw. Ihre Einrichtung einem breiten, internationalen Fachpublikum zu präsentieren!
Profitieren Sie als Mitaussteller von einem umfangreichen Service, der als Grundpaket folgende Leistungen beinhaltet:
• Moderne, transparente Stand-Architektur
• Exponatabhängige Teilfläche auf dem Stand
• Platzierung zur Gangseite
• Grundausstattung Mobiliar bestehend aus: 1 Counter (inkl. Internet- und Stromanschluss), 1 Prospektständer, 1 Stehhilfe
• Präsentations-Stele mit integriertem 40‘‘ TFT-Bildschirm
• Catering auf dem Stand
• Service für Lounge und Info-Theke
• Nebenkosten wie Strom und Wasser
• Standreinigung und Bewachung
• Zentrale Bewerbung und Pressearbeit
Das Land trägt die Gesamtkosten der Landesmesseauftritte. Als Mitaussteller zahlen Sie für das Grundpaket einen pauschalen Ausstellerbeitrag in Höhe von 5.200 Euro (zzgl. MwSt. und messeabhängigem Medienbeitrag). Der darüberhinausgehende Finanzierungsanteil wird Ihnen als De-minimis-Beihilfe gewährt.
Wir würden wir uns freuen, Sie als Mitaussteller auf den Landesgemeinschaftsständen bei der kommenden Medica begrüßen zu dürfen. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann lassen Sie mir bitte Ihre Interessensbekundung bis zum 30. April 2019 per Mail zukommen.
Bei positiver Rückmeldung werden wir Sie als Interessenten berücksichtigen und Ihnen eine Einladung zu einer ersten Informationsveranstaltung zukommen lassen. Diese wird Ende Mai im Wirtschaftsministerium NRW stattfinden. Auf dieser Veranstaltung werden wir Sie über die Messe, das Standkonzept, die Standorganisation und das Rahmenprogramm (Eventbühne) auf dem Landesgemeinschaftsstand informieren. Die Teilnahme an der o.g. Informationsveranstaltung ist selbstverständlich kostenfrei und unverbindlich. Eine verbindliche Anmeldung als Mitaussteller erfolgt erst im Nachgang der Veranstaltung.
Zur Ihrer Information habe ich zusätzlich unseren aktuellen Messeflyer mit den diesjährigen Konditionen und Leistungen beigefügt.
Bitte beachten Sie auch unsere neuen Konditionen für Start-ups von 3.200,00 € netto!
Sollten Sie hierzu noch Fragen haben: Bitte melden Sie sich. Ich bin gerne für Sie da.
Anne Carolin Exler
Referat IV B 1 – Messepolitik, Inlandsmessen, Kongresse
Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
anne-carolin.exler@mwide.nrw.de