NWB Community – die XING-Gruppe von NWB für Steuer- und Rechnungswesen-ProfisNWB Community – die XING-Gruppe von NWB für Steuer- und Rechnungswesen-Profis

1666 members | 597 posts | Public Group
Hosted by:Reiner Crede

Zum fachlichen Austausch für Steuer- und Rewe-Profis und die, die es werden wollen. Vernetzen. Austauschen. Schlau machen.

Anhand einer empirischen Analyse ausgewählter börsennotierter Unternehmen werden die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf den Bestätigungsvermerk beleuchtet.

In einigen Branchen sind die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie immens; im Bestätigungsvermerk muss auf wesentliche Unsicherheiten der Fortführung der Unternehmenstätigkeit hingewiesen werden. Doch auch bei den Key Audit Matters zeigen sich die bedeutenden Themen der Abschlussprüfung bei den betroffenen Unternehmen.

Überstunden gehören in vielen Unternehmen heutzutage leider zum Alltag. Ab und zu ist das sicherlich auch notwendig und wird von vielen Arbeitnehmern toleriert.

Problematisch wird es dann, wenn die Mehrarbeit zur Normalität wird und sich das Arbeitspensum im Rahmen der vertraglich vereinbarten Stunden nicht mehr bewältigen lässt. Uns interessiert deswegen: Wie sieht Ihr Überstunden-Konto aus?

Das StaRUG hat die Anforderungen an die Warn- und Hinweispflichten an den Steuerberater bei der Aufstellung des Jahresabschlusses nachhaltig verschärft. Die damit verbundene Haftungsgefahr können Sie durch eine offene Ansprache des Mandanten und eine genaue Dokumentation verringern.

Hallo in die Runde,

“Digitalisierung im Dialog - Aktiv und zufrieden durch den Feierabend” ist eine Online-Studie des Lehrstuhls für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Mannheim. Wir führen die Studie im Rahmen des Projekts digilog@bw durch und tragen dazu bei, den Einfluss der Digitalisierung auf einzelne Menschen und die Gesellschaft im Ganzen aus psychologischer Perspektive zu analysieren. In unserer Studie geht es um die berufliche Nutzung von Technologien in der Freizeit. Zur Teilnahme an diesem spannenden Projekt möchten wir Sie gern einladen!

Um was bitten wir Sie?

Die Studie gliedert sich in eine Willkommensbefragung (ca. 45 min.) und eine zweiwöchige Intensivphase. Während der Intensivphase beantworten Sie zwei Wochen lang von Montag bis Freitag täglich drei Kurzfragebogen (je ca. 2-10 min.). Den Zeitraum, in dem Sie an dieser Intensivphase teilnehmen, können Sie bei Ihrer Anmeldung selbst festlegen.

Was verspricht eine Teilnahme?

Je häufiger Sie nach unserer Willkommensbefragung vollständig an den täglichen Befragungen teilnehmen, desto höher fällt Ihre Aufwandsentschädigung aus - bis zu 25€ sind möglich!

Wann können Sie teilnehmen?

Sie können teilnehmen, wenn Sie in Ihrer Freizeit digitale Technologien für berufliche Zwecke nutzen (bspw. ein Smartphone). Sie sollten außerdem eine*n Vorgesetzte*n haben, mit der*dem Sie zweimal pro Woche oder öfter in Kontakt stehen (auch bspw. per Videokonferenz). Darüber hinaus können Selbständige und Lehrer*innen sowie Berufe, die im Schichtdienst tätig sind, leider nicht an der Studie teilnehmen. Wenn Sie aktuell aufgrund der Corona-Pandemie von zu Hause aus arbeiten, können Sie trotzdem an der Studie teilnehmen.

Hier werden Sie direkt zu unserer Studienanmeldung geführt:https://www.soscisurvey.de/digilog2021/?r=xio67yz

Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich gerne unter ao.digilog@uni-mannheim.de mit uns in Verbindung setzen.

Wir hoffen, Sie haben Interesse an unserer Studie mitzumachen!

Ihr Projektteam “Digitalisierung im Dialog - Aktiv und zufrieden durch den Feierabend”

Durch die Ausübung der Option i. S. des § 1a KStG wird eine Personenhandelsgesellschaft oder Partnerschaftsgesellschaft gleich einer Kapitalgesellschaft besteuert. Dies gilt jedoch nicht für den Bereich des Erbschaft- bzw. Schenkungsteuerrechts.

Hierdurch kommt es zu einer steuerlich hybriden Gesellschaft. Für die Besteuerung der laufenden Einkünfte gelten die Vorschriften des KStG, während für Sachverhalte, die in den Anwendungsbereich des ErbStG fallen, die Grundsätze für Mitunternehmerschaften weiter gelten.

Wir stellen uns vor:

Herzlich willkommen in der NWB Community – der XING Gruppe von NWB.

Wir stellen uns vor:
Der NWB Verlag ist seit 1947 einer der führenden Wissensanbieter im Steuer- und Wirtschaftsrecht. Unsere Zielgruppe sind Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte – sowohl Experten, Profis, Praktiker und alle, die auf dem Weg dorthin sind.

Womit beschäftigt sich diese Gruppe?
Gesprächsstoff gibt es reichlich in unserer Fachwelt: Rechtsprechung und Finanzverwaltung werfen regelmäßig Fragen auf, die in der Praxis umzusetzen und den Mandanten zu erklären sind. Zudem beschäftigt uns zunehmend die fortschreitende Technologisierung des Berufsstands; die berufsrechtlichen Rahmenbedingungen stehen auf dem Prüfstand. Kurzum: Es besteht viel Diskussionspotenzial, aber vor allem besteht ein hoher Bedarf am Wissens- und Erfahrungsaustausch. Nie war Netzwerken so wichtig wie heute. Hierfür schafft die NWB Community den richtigen Raum.

Und was sind die konkreten Themen?
• Steuerrecht
• Rechnungswesen
• Berufsrecht
• Sozialversicherung
• Kanzleistrategie
• Zukunftsfragen
• Daily Business
• News-Ticker

Netiquette:
Der Grundstein der Community ist der fachliche, direkte Austausch, dessen Basis ein wertschätzender Umgang ist.

Wir behalten uns vor, unerwünschte Werbung und nicht passende Beiträge in den Foren zu löschen. Aus berufsrechtlichen Gründen findet hier keine Rechtsberatung statt. Rat und Tat, Empfehlungen, Erfahrungen und Meinungen sind in dieser Gruppe hingegen gerne willkommen.

Und übrigens:
Das Steuerrecht ist kompliziert genug – Spaß am Rande ist erlaubt, Anekdoten motivieren …