Probleme beim Einloggen
Volker A. Brandt Vortrag "Was ist neu bei TLS 1.3?" bei der FRAOSUG am 20.11.2018 (Dienstag) in Frankfurt/M
Hallo allerseits!
Schon wieder ist ein Monat vorbei und morgen (Dienstag) findet wieder
unser monatliches FRAOSUG-Treffen statt. Prof. Erwin Hoffmann trägt
über Neues in TLS 1.3 vor. Erwin schreibt:
TLS 1.3 (RFC 8446) ist ein Bruch mit den bisherigen Security-
Paradigmen, die SSL und TLS bis einschliesslich Version 1.2 zugrunde
liegen. Nach einem Replik über die bisherigen Paradigmen, werde ich
auf die neuen Funktionen und Protokollstruktur von TLS 1.3 eingehen
und diese diskutieren. Im praktischen Teil gehe ich auf die
Installation von OpenSSL 1.1.1 unter OmniOS und unter Nutzung meiner
SW ucspi-ssl ein, die TLS 1.3 fähig ist. Mittels Wireshark-Traces und
dem testssl-Programm] von Dirk Wetter soll die Arbeitsweise von TLS
1.3 verdeutlicht werden.
Zum ersten Mal sind wir zu Gast in der "Frankfurt University of Applied
Sciences (FRUAS)", der früheren FH. Details wie immer unter:
Anmeldung über unser Umfrage-Tool:
Die Veranstaltung ist kostenlos, und wie jedesmal gilt: Das Verwenden
von Solaris ist keine Vorbedingung für die Teilnahme...
Viele Grüße -- Volker A. Brandt
Hellend Nasution #Logijob: Unterstützung im Solaris-Umfeld - Hannover - Januar 2019 - 8010
Sehr geehrte Damen und Herren,
aktuell benötigt unser Kunde Unterstützung im nachfolgenden Umfeld:
Aufgaben:
Allgemeine Unterstützung im Solaris-Umfeld
Umfeld:
Solaris 10, 11
WLS (Weblogic)
Fachliches Profil:
Nachweisliche Erfahrung im beschriebenen Umfeld
Tiefes Solaris-Know-How
Erfahrung im Administrationsbereich
Einsatzort: Hannover
Laufzeit ab 01.01.2019 für 6 Monate
Bemerkungen:
Bei Interesse an dieser Position, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Für eine zeitnahe Auswertung Ihrer Bewerbung benötigen wir Ihren aktuellen CV, den Stundensatz inkl. aller Kosten am benannten Projekt-Einsatzort sowie Ihre aktuelle Verfügbarkeit für diese Position.
Über Ihre Bewerbung freuen wir uns.
Vielen Dank und beste Grüße
Logicalis GmbH
de.sourcing@logicalis.de
Volker A. Brandt Vortrag "Verteilte Storage-Lösung mit Ceph" bei der FRAOSUG am 16.10.2018 (Dienstag in Frankfurt/M)
Hallo allerseits!
Nächste Woche Dienstag findet wieder unser monatliches FRAOSUG-Treffen
statt. Jasmin Beck spricht über verteilte Storage-Lösungen mit Ceph:
Mit Ceph ist eine seit ca. 4 Jahren gereifte Cluster-Storage-Plattform
frei verfügbar (LGPL), die sich durch Skalierbarkeit sowie Flexibilität
(ohne SPOF) auszeichnet. Der "Reliable Autonomic Distributed Object
Store" (RADOS) bildet dabei die Basis für die Bereitstellung von RADOS-
Block-Devices (rbd), des CephFS (Filesystem) sowie der Rados Gateways
(RGW), welche object-based-storage über S3 und Swift-APIs anbieten.
Hierüber, und die ebenfalls an dieser Stelle realisierte Admin-OPs-API
(REST) ist auch eine effektive Integration in OpenStack(-ähnliche)
Umgebungen möglich (Keystone, Barbican).
Das Cluster lässt sich auf vergleichsweise günstiger und effektiv
verteilter Hardware in Betrieb nehmen, Hardware-Raid-Controller (mit
ggf. proprietären Signaturformaten) werden nicht mehr benötigt, da
jedes "low-level-Block-Device" (HDD, SSD o.ä.) üblicherweise einen
eigenen OSD (Object Storage Daemon) erhält, mit dem ein Client jeweils
direkt (über IP) sprechen kann. Die sog. "CRUSH-Map" (Controlled,
Scalable, Decentralized Placement of Replicated Data) legt dabei fest,
wie die Daten eines Pools (auch nach Maßgabe der gewünschten Redundanz)
verteilt werden.
Überdies ermöglicht das Rados-Gateway auch die Einrichtung von Zones
und Zonegroups, innerhalb derer eine asynchrone Multi-Master-
Replikation zwischen Clustern durchgeführt werden kann, um für die über
das RGW gespeicherten Daten eine Georedundanz zu erreichen.
Der Vortrag soll einen Überblick über das gewachsene System bieten
sowie die Funktionsweise der beteiligten Prozesse beleuchten und
teilweise am Beispiel demonstrieren.
Ein weiteres Mal treffen wir uns bei der Frankfurter Uni-Bibliothek im
Juridicum. Details unter:
Anmeldung über unser Umfrage-Tool:
Die Veranstaltung ist kostenlos, und wie immer gilt: Das Verwenden von
Solaris ist keine Vorbedingung für die Teilnahme...
Viele Grüße -- Volker A. Brandt
Volker A. Brandt Vortrag "Zertifikatsverteilung mit Hashicorp Vault" bei der FRAOSUG am 18.09.2018 (Dienstag)
Hallo allerseits!
Nächste Woche Dienstag findet wieder unser monatliches FRAOSUG-Treffen
statt. Diesmal erklärt Christopher Ruwe die Zertifikatsverteilung mit
Hashicorp Vault:
Im Continuous Deployment Umfeld stellt das Management von Secrets
eine besondere Herausforderung dar. In den Deployment-Code
eingescheckt werden können/sollen sie nicht, aber der Deployment-
Automat benötigt eine Möglichkeit, auf alle Komponenten des
abzusichernden Kommunikations-Systems Secrets auszurollen.
Hashicorp Vault bietet eine Lösungsmöglichkeit für dieses Problem an:
Es kann als statischer Secret-Store für den Deployment-Automaten
dienen und dem Provisionierungs-Automaten auditierbar secrets
bereitstellen.
Geschickter aber ist es, Secrets dynamisch mit sehr beschränkter
Gültigkeit zu erzeugen und diese nur den beteiligten Komponenten über
One-Time Passwords bekanntzugeben.
Im Vortrag will ich einen Überblick über die Anforderungen an Secrets
in einem CI/CD-Umfeld darstellen und danach die (nicht-technischen)
Protokolle für die Zertifikats-Verteilung (TLS und ssh) zeigen. Wenn
wir bei der ganzen Theorie dazu kommen (hoffentlich) möchte ich
zeigen, wie mit Hashicorp Vault Systeme mit sehr kurzlebigen
Zertifikaten aus einer eigenen CA versorgt werden können.
Wir sind auch diesmal zu Gast bei der Frankfurter Uni-Bibliothek im
Juridicum (danke Uwe!!!):
Anmeldung über unser Umfrage-Tool:
Die Veranstaltung ist kostenlos, und wie immer gilt: Das Verwenden von
Solaris ist keine Vorbedingung für die Teilnahme...
Viele Grüße -- Volker A. Brandt
Volker A. Brandt Vortrag "Sichere Identitätsfeststellung auch in Zeiten von Whatsapp und Facebook" bei der FRAOSUG am 19.06.2018 (Dienstag)
Hallo allerseits!
Am morgigen Dienstag findet wieder unser monatliches FRAOSUG-Treffen
statt.
Thilo Hospe trägt über "Sichere Identitätsfeststellung auch in Zeiten
von Whatsapp und Facebook" vor, insbesondere gibt es Wissenswertes über
– Technik, Tools und Vorgehensweisen im eMail-Verkehr
– Vor- und Nachteile einer sicheren Informationsübermittlung
– und eine Zertifikat-Ausstellung für Interessierte (CA-Cert Assurance)
Wir sind schon wieder zu Gast bei der Frankfurter Uni-Bibliothek im
Juridicum (danke Uwe!!):
Anmeldung über unser Umfrage-Tool:
Die Veranstaltung ist kostenlos, und wie immer gilt: Das Verwenden von
Solaris keine Vorbedingung für die Teilnahme...
Viele Grüße -- Volker A. Brandt

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "OpenSolaris"

  • Gegründet: 03.03.2005
  • Mitglieder: 790
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 227
  • Kommentare: 166