Problems logging in

Optische Technologien

Diese Gruppe widmet sich allen aktuellen Themen aus den Bereichen Optik und Photonik. Neue Mitglieder sind uns hier jederzeit willkommen.

Andreas Hermann Konstruktionsingenieur (m/w) mit Schwerpunkt Feinwerktechnik / Optomechanik
Die Firma Optomech GmbH beschäftigt sich mit der Produktentwicklung auf den Gebieten Optik, Optomechanik und Optoelektronik, Medizintechnik, Feinwerktechnik und Messtechnik. Unser Tätigkeitsspektrum umfasst dabei Dienstleistungen entlang des gesamten Entwicklungsprozesses von der Produktdefinition mit der Erarbeitung von Spezifikationen über Konzeption, Konstruktion bis zur Prototypenfertigung und vollständigen Serieneinführung inklusive deren Betreuung.
Wir expandieren und suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen:
Konstruktionsingenieur (m/w)
mit Schwerpunkt Feinwerktechnik / Optomechanik
Ihre Aufgaben:
• Konzeption und Projektierung von Geräten nach individuellen Kundenwünschen
• Eigenverantwortliche Konstruktion und Durchführung von Projekten über den gesamten Projektverlauf
• Betreuung der Prototypenfertigung
Ihr Profil:
• Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung
• Einschlägige Erfahrung mit dem CAD-System SolidWorks, NX oder Creo Parametric
• Fundierte Kenntnisse in den modernsten Fertigungsmethoden
• Solide Erfahrungen im Fachbereich Konstruktion
• Branchenkenntnisse von Vorteil
• Englischkenntnisse von Vorteil
Unser Angebot:
• Spannende und abwechslungsreiche Projekte
• Eigenverantwortliches Arbeiten
• Flexible Arbeitszeiten
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, schicken Sie uns Ihre Bewerbung mit Lebenslauf und einem aussagekräftigen Anschreiben an hermann@optomech.de
http://www.optomech.de
Stephan Horn OSHINO LAMPS NDIR & IR , Leistungsstarke Infrarotlampen
OSHINO NDIR Lampen sind zuverlässige Emitter insbesondere für CO/CO2– Detektion in der Raumluftüberwachung, in der Automobilindustrie (z.B. Abgasmessungen), in der Medizin zur Atemgasanalyse, in der Spektroskopie und bei chemischen Anwendungen.
OL NDIR Lampen sind sehr IR-leistungsstark, haben eine akkurate Glühfadenpositionierung, sind sehr klein gebaut und bieten mit einer langen Lebensdauer und einer niedrigen thermischen Zeitkonstante wichtige Eigenschaften für Ihre Anwendung. Unsere Infrarotlampen sind so konstruiert und produziert, um einen hohen Infrarot-Output mit einer schnellen Rise-Up Zeit bei gleichzeitig niedriger Wärmeabgabe zu gewährleisten. Unser eigener hoher Qualitätsanspruch spiegelt sich in Zuverlässigkeit und Langlebigkeit unserer Produkte wider.
Informationen zu unserer großen Produktpalette erhalten Sie bei den fachkundigen Mitarbeitern von OSHINO LAMPS. Für den technischen Support und ein mögliches Neudesign stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.
info@oshino-lamps.de ; http://www.oshino-lamps.de
T: 0911/93478-0 ; F: 0911/93478-90
Only visible to XING members Kick-off Quantentechnologien in NRW
Koordinierungsstelle Quantentechnologien in NRW startet Aktivitäten mit einem Kick-off für alle Akteure in Nordrhein-Westfalen am 29. April von 14 bis 16.30 Uhr im Life Science Center Düsseldorf
Quantentechnologien (QT) stellen einen der wirtschaftlich aussichtsreichsten Technologietrends dar, in dessen Entwicklung derzeit Staaten und Unternehmen massiv investieren und von dem bahnbrechende Fortschritte in Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft erwartet werden. So nennt beispielsweise das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Entwicklung des Quanten-Computings in seiner Nationalen Industriestrategie 2030 als vermutliche Game-Changer-Technologie für den zukünftigen wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands. Durch exzellente Forschungsergebnisse genießt Nordrhein-Westfalens Wissenschaft bereits heute einen international einen hervorragenden Ruf im Bereich der Quantentechnologien. Frühzeitig den Technologietransfer von diesen Forschungsergebnissen in innovative Anwendungen in Nordrhein-Westfalen anzuregen und zu unterstützen, sichert die Spitzenposition der NRW-Wirtschaft im High-Tech-Bereich auch für die Zukunft nachhaltig.
Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen sieht daher in den verschiedenen Bereichen der Quantentechnologien wie z.B. Computing, Sensorik, Metrologie oder Kommunikation einen hohen strategischen Wert für die Wirtschaft NRWs. Mit der Einrichtung einer Koordinierungsstelle für Quantentechnologien (QT.NMWP.NRW) wird NRW die Aktivitäten in Wirtschaft und Wissenschaft zentral koordinieren und so NRWs Expertise in diesem Bereich nutzen, um frühzeitig Innovationsprozesse anzustoßen und sich nachhaltig wirtschaftlich zu positionieren.
Um die Arbeiten, Interessen und Bedürfnisse aller NRW Akteure im Themenfeld QT besser kennenzulernen, die zukünftigen Arbeitsschwerpunkte der Koordinierungsstelle zu diskutieren sowie um das Team der Koordinierungsstelle vorzustellen, findet am Montag, 29. April von 14 bis 16.30 Uhr das Kick-off der Koordinierungsstelle im Life Science Center (LSC) Düsseldorf statt. Interessierte aus Wirtschaft und Wissenschaft sind herzlich zu der Veranstaltung eingeladen, um eine Anmeldung wird bis zum 25. April unter http://www.portal.nmwp.de gebeten.
Weitere Informationen und einen persönlichen Ansprechpartner finden Sie unter http://www.qt.nmwp.de.
Hintergrund:
Der Cluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW übernimmt seit Anfang März die Aufgabe der Koordinierungsstelle Quantentechnologien in NRW (QT.NMWP.NRW). Die Koordinierungsstelle ist zentraler Ansprechpartner für die gesamte Bandbreite dieses aufstrebenden Technologiezweigs in NRW und wird gemeinsam mit den Akteuren aus Wirtschaft und Wissenschaft die wirtschaftliche Verwertung von Quantentechnologien vorantreiben.
Die enge Verbindung der Quantentechnologien zu den bereits vom Cluster NMWP.NRW adressierten Schlüsseltechnologien Photonik, Mikrosystemtechnik, Nanotechnologien und Werkstoffe ermöglichen der Koordinierungsstelle QT.NMWP.NRW einen Zugriff auf das bestehende, breit gefächerte Netzwerk von relevanten Akteuren. Der Cluster NMWP.NRW wird mit der Koordinierungsstelle QT.NMWP.NRW zudem die starke NRW Community der Quantentechnologien bundesweit und international vertreten.
Sina Schuh Der Call for Lectures für die meccanica feminale 2020 ist geöffnet
Dozentinnen und berufstätige Ingenieurinnen aller Ingenieurwissenschaften - insbesondere der Fachgebiete Maschinenbau, Elektrotechnik, Medizintechnik und Wirtschaftsingenieurwesen - sind herzlich aufgerufen, Angebote für die 11. Frühjahrshochschule meccanica feminale für Seminare, Workshops und Vorträge abzugeben.