Probleme beim Einloggen
Maico Dutiné Nicht verPASSen: Freiberuflicher ETL & Reporting Entwickler gesucht
hinsichtlich Unterstützung unseres Kunden im BI-Umfeld sind wir derzeit auf der Suche nach freiberuflichem Know how im SSIS und Reporting Bereich.
Aufgabenauszug:
- Migration von Excelsheets und Entwicklung von ETL-Strecken
- Entwicklung von Stored Procedures, Business Logiken etc.
- Entwicklung und Anpassung von Reports
- Modellierung der Datenmodelle
- Ggf. Aufbau von EDI-Mappings
Benötigte Fähigkeiten:
- Langjährige Erfahrung in Microsoft SQL Server
- Sehr gute Kenntnisse in der T-SQL Entwicklung
- Mehrjährige Erfahrung im Bereich SSIS
- Verständnis für EDI-Mappings
- Erfahrung mit QlikView oder anderen Reporting-Tools
Wünschenswerte Kenntnisse (nicht zwingend):
- Erfahrung in der Reporterstellung mit QlikView
- Know how im Bereich Microsoft Navision (code lesen und verstehen)
Start: Mai/Juni
Standort: Großraum Frankfurt
Laufzeit: 6 Monate
Auslastung: 2 Tage/Woche
Bei entsprechender Eignung und Verfügbarkeit freue ich mich auf Ihr aktuelles Profil an m.dutine@computerfutures.de und stehe bei aufkommenden Fragen gerne zur Verfügung.
Saskia Fischer Performance Analyse & Tuning für Azure SQL Database und SQL Server 2017 mit Andreas Wolter am 14. Mai bei Microsoft Hamburg
Am 14.5. findet bei Microsoft Hamburg eine Veranstaltung der PASS Community statt.
Andreas Wolter wird dazu einen Vortrag mit dem Thema "Performance Analyse & Tuning für Azure SQL Database und SQL Server 2017" halten.
Details
SQL Server 2017 und Azure SQL Database haben in letzter Zeit viele Verbesserungen und Neuerungen im Bereich Performance Analyse und Tuning, bis hin zu Self-Tuning erhalten.
In dieser Session werden die verschiedenen Techniken und Tools gezeigt, welche Entwickler und Administratoren bei der Analyse von Performance sowie dem Tunen speziell in Azure SQL Database aber teilweise On-Premise unterstützen. Wem DTUs, Performance Insights und Extended Events noch weitgehend unbekannt sind, wird hier viel Wissen mitnehmen können, welches gerade in Azure auch direkten finanziellen Nutzen bringen kann. Der Fokus liegt auf SQL Server PaaS (Azure SQL DB) aber Extended Events und viele Query-Engine-Features sind natürlich auch On-Premise verfügbar.
Andreas Wolter hat sich seit gut 18 Jahren auf SQL Server spezialisiert und ist seit 2012 Microsoft Certified Master (MCM) für SQL Server und seit 2013 auch Microsoft Certified Solutions Master Data Platform (MCSM). Damit ist er gemeinsam mit Vesa Tikkanen aus Finnland der einzige Experte in Europa, der die diese höchsten technischen Zertifizierungen auf SQL Server erreicht hatte. Außerdem ist er seit 2014 mehrfach mit dem MVP Award von Microsoft ausgezeichnet worden.
Saskia Fischer Deep Dive ins Transactionlog und Best Practices für Performance mit Torsten Strauß
Heute Abend präsentiert Torsten Strauß, Senior Consultant bei Sarpedon Quality Lab in der PASS Regionalgruppe Rhein/Main:
Deep Dive ins Transactionlog und Best Practices für Performance
Anmeldung und Details hier:
https://www.meetup.com/PASS-Usergroup-Rhein-Main/events/250370417/
Andreas Wolter Kein 2. PE mehr dieses HJ - letzte Chance daher im April
Liebe PASS'ler: Leider muss ich mitteilen, entgegen der Gerüchte, KEINEN 2. Termin mehr im 1. HJ 2018 für ein PASS Essential einrichten zu können. Meine Projekte lassen schlicht keine Zeit, und die geplanten Master-Classes benötigen im Schnitt 2 Wochen Vorbereitung. Deswegen also keine Inflation an PASS Essentials von meiner Seite. Für das 2. HJ möchte ich daher lieber auch nichts versprechen.
Als Trost: 2 Teilnehmer können wir noch aufnehmen in den PASS Essential „Praktisches Performance Monitoring-Toolset für Microsoft SQL Server“. https://www.sqlpass.de/events/praktisches-performance-monitoring-toolset-fuer-microsoft-sql-server/
Andreas Wolter
Vielen Dank liebe Teilnehmer meines PASS Essential Performance Toolset für das tolle Feedback. (Aufgrund Master-Class und Krankheit hatte ich erst jetzt die Muße dazu gefunden) Auch Eure Wünsche zur Erweiterung und anderen Themen habe ich aufgenommen und sehe, was sich machen lässt.
Andreas Wolter (Blog) Tracing mit Extended Events in Azure SQL Database
In diesem Artikel zeige ich, wie man Extended Events in Azure SQL Database einsetzen kann und Zugriff auf das File Target konfiguriert, dass hier nämlich auf einem Storage Account liegen muss.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "PASS Deutschland"

  • Gegründet: 20.10.2008
  • Mitglieder: 771
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 533
  • Kommentare: 100