Probleme beim Einloggen

Professioneller HR-Austausch mit Praktikern aus dem Personalmanagement sowie Wissenschaftlern, Beratern und Dienstleistern

Dieser Beitrag wurde von XING wegen "Crossposting" gelöscht.

Mira Christine Mühlenhof Machtmenschen - wie D. Trump oder U. Hoeneß - Wie gehe ich mit diesen am besten um?
Donald Trump, Uli Hoeneß oder auch Markus Söder zeigen uns fast jeden Tag, wie Menschen an die Macht kommen, diese dann für sich selber nutzen und sie mit „Zähnen und Klauen“ verteidigen. Es scheint tatsächlich so, dass wir eine Rückkehr dieser Machtmenschen erleben, eine Rückkehr des Patriarchats und dies im 21. Jahrhundert. Und 100 Jahre nachdem Frauen das Wahlrecht in Europa erkämpften.
Was zeichnet jetzt diese Machtmenschen aus, wie erkennt man diese auch im täglichen Alltag – besonders auch im Beruf – und wie geht man am besten mit ihnen um? Meine entsprechende Analyse und entsprechende Tipps erhalten Sie in meinem Gastbeitrag:
Mira Christine Mühlenhof
Markus Söder wird ja auch von vielen Menschen als sog. Machtmensch betrachtet.
Viele Menschen in seinem Umfeld bezeichnen ihn sogar als skrupellos.
Sein Ehrgeiz zeigte sich schon in Schulzeiten. Auf dem Gymnasium war er Klassenbester. Allerdings bescheinigte ihm sein Lehrer schon damals einen „„Mangel von Empathie“, sodass er „sich immer in Konkurrenz zur Gruppe“ sah und „seine Einsen am meisten genoss, wenn die anderen nur Dreien hatten…Nie sei er von anderen um Hilfe gebeten worden.“ (Marke Söder, ZEIT Online, September 2015)
Meine ausführliche Analyse finden Sie in meiner Kolumne auf RADIO 21:
https://keytosee.de/mira-bei-radio-21-markus-soeder/
Nils Möllers DSGVO: Zweigstelle im Drittland – Wie sieht es mit der Datenverarbeitung aus?
Im Datenschutzrecht ist die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch juristische Personen, Behörden und öffentlichen Stellen genaustens geregelt. Wie sieht es jedoch aus, wenn ein Unternehmen eine unselbstständige Zweigstelle in einem Drittland betreibt?
►Was genau versteht man unter einer Zweigstelle?
Eine Zweigstelle ist wirtschaftlich gesehen eine vom Geschäftssitz des Unternehmens örtlich getrennte, rechtlich unselbstständige Einrichtung, die einer eigenen Kompetenz zugrunde liegt und einem Hauptsitz zugeordnet ist. Vergleicht man diese mit z.B. einer Filiale, welche als reine Verkaufsstelle dient, unterscheiden sich Zweigniederlassungen dadurch, dass Sie rein organisatorisch komplett unabhängig am Geschäftsverkehr teilnehmen können, ohne erkennbare Mitwirkung der Hauptniederlassung.
Eine unselbstständige Zweigstelle hingegen ist vollkommen abhängig von dem Hauptsitz des Unternehmens. Sie weist also keinerlei Eigenständigkeiten auf und lediglich der geschäftliche Betrieb finden an räumlich getrennten Stellen statt, weshalb die unselbstständigen Zweigniederlassungen auch keine eigene abweichende Firma führen sondern faktisch gesehen genauso angesehen werden, wie die Hauptniederlassung selbst.
►EU-Standardverträge
Auch die sehr häufig verwendeten EU-Standardverträge kommen meist in diesem Fall an Ihre Grenzen. Da es sich bei der Haupt- bzw. auch Zweigstelle nicht um zwei unterschiedliche Parteien handelt, sondern hinter dem Handeln eine juristische Person steckt.
Dies gilt natürlich auch für Unternehmen in Drittländern, die nach einer Auftragsverarbeitung Arbeitsabläufe direkt an die Zweigstelle ausgliedern möchten.
►Wie kann ich dennoch eine Lösung finden?
Es kann praktisch gesehen natürlich schon Auftragsverhältnisse geben, bei denen unselbstständige Zweigniederlassungen in einem Drittland Auftragsbezogen personenbezogene Daten eines externen Auftraggebers verarbeiten können.
Die Aufsichtsbehörden gehen dabei davon aus, dass eine einseitig zugangsbedürftige, jedoch nicht annahmebedürftige Garantieerklärung (z.B. zur Einhaltung der EU-Standardregelungen) durch die Zweigstelle diese Problemstellung löst und somit auch ein angemessenes Datenschutzniveau geschaffen wird.
Diese Lösung der Behörden ist jedoch nicht wirklich zufriedenstellend, da die o.g. Garantieerklärung nicht gerade einfach auszusetzen ist und somit nicht jeder es schafft diese Problemlos aufzusetzen.
Sollten Sie sich noch Fragen haben, wenden Sie sich einfach an den Datenschutzbeauftragten Ihres Vertrauens.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://bit.ly/2MsaKHX
Aileen Adämmer DIE RECRUITING-STRATEGIE VON MORGEN
Experten sind sich einig – in den nächsten Jahren werden die Herausforderungen im Recruiting und HR-Bereich weiterhin stetig wachsen. Besonders der Mittelstand hat unter dem steigenden Fachkräftemangel zu kämpfen. Neue Zeiten erfordern neue Maßnahmen. Wir verraten, wie man modernes Recruiting aktiv umsetzen kann und die Chancen der Digitalisierung optimal nutzt – die Recruiting-Strategie von Morgen.
Susanne Lorenz Teamrollen und was sie dir bringen
Teams funktionieren besser, wenn du verstehst, wer welche Teamrolle einnimmt. Mehr dazu in dem Artikel von mir:
Viel Spaß beim Lesen 📋 oder Anhören 👂.