Probleme beim Einloggen?

Die Pferde Connection dient zum Erfahrungsaustausch & spricht alle Pferde - Interessenten an: - Liebhaber - Halter - Züchter / Business.

Nur für XING Mitglieder sichtbar Hat jemand schon einmal Erfahrungen mit der Noni-Frucht bei Pferden gemacht?
Ich habe vor kurzem eine Empfehlung für die Behandlung eines Ekzemer-Pferdes mit einem sogenannten Noni-Liquid bekommen.
Hat jemand schon einmal Erfahrungen damit gemacht?
Ich habe mich mal durchgeforstet und einen Beitrag von Hannelore Brenner entdeckt...
Nathalie Laurent Tina Schäfer
+5 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Tina Schäfer
OK, man muss wohl alles immer sehr genau hinterfragen. Wir haben das eine zeitlang verkauft und ich hatte mich nur hierauf verlassen:
"Dr. rer. nat. Theo Aymans über die Noni Plempe:
PTG Magic Care Noni-Plempe
Spezialpflege für die beanspruchte Pferdehaut auch bei Ekzemen und Juckreiz
Die wohldosierte wertvolle Mischung der Noni-Plempe aus seinen Inhaltstoffen Bisabolol, Panthenol und vor allem mit der Noni-Frucht (Morinda citrifolia L.) u. a. macht die einzigartige Qualität und die hervorragende Wirkung dieses Produktes in seiner Anwendung für die Pferdehaut aus.
Als die wunderbare "Königin der Pflanzen” wird die Noni-Frucht von der polynesischen Kultur bezeichnet, in deren Regionen diese gedeiht und geerntet wird. Die Früchte werden vor allem deswegen zu Recht geschätzt, weil sie Energie spenden, den Körper aufbauen, kräftigen und stärken können.
Was ist das Geheimnis der Noni-Frucht ?
Sie enthält ein breites Spektrum verschiedener Nähr- und Vitalstoffe wie Enzyme, Vitamine, Mineralstoffe, Fettsäuren, Aminosäuren, Proteine und sekundäre Pflanzenstoffen. Eben Enzyme sind für den Zellstoffwechsel der Lebewesen enorm wichtige Biokataly-satoren. Sie sind unentbehrlich für die Verdauung und setzen wertvolle Vitamine, Mineralien und Aminosäuren frei. Noni enthält u. a. die Vitamine C, E, und K sowie den Vitamin B-Komplex.
Alle B-Vitamine sind wichtige Regulatoren im Kohlenhydrat-, Fett- und Eiweißstoffwechsel und wirken insgesamt stoffwechselaktivierend.
Weiterhin enthält Noni 6 essentielle Aminosäuren und die Mineralstoffe und Spuren-elemente Calcium, Kalium, Magnesium, Selen.
Diese Vielfalt an positiven mitgelieferten Inhalt- und Wirkstoffen küren nicht nur die Noni-Frucht als „Königin der Pflanzen“ sondern auch das Produkt Noni-Plempe als eine „Einzigartigkeit“. Denn mit diesen Ingredienzien fördert es eine gesunde Haut und schafft ein allgemeines Gefühl des Wohlbefindens. Auch tragen das Bisabolol als Bestandteil des Kamillenöls und das Panthenol mit ihren hautregenerierenden Fähigkeiten in der vorhandenen Kombination zur Hautpflege und zum Wohlergehen des Pferdes bei.
So bietet Noni-Plempe rundum eine hautregenerierende Pflege für die beanspruchte Pferdehaut auch bei Ekzemen und Juckreiz mit ausgezeichnetem linderndem Effekt. Es kann auch erfolgreich gegen Sonnenbrandbildung bei heller Pferdehaut (z. B. Nüstern) eingesetzt werden.
Dr. rer. nat. Theo Ayman"
Klang ja ganz gut und einige Kunden hatten sehr gute Erfolge damit. Eigentlich wollten wir es neu auflegen lassen, lassen wir wohl besser bleiben. Bin kein Chemiker, so dass ich mich nicht so intensiv damit beschäftigen kann :-(
Beatrice Hohl Eines unter vielen oder doch etwas ganz Besonderes?
In der Zeit, als wir unser Pferdeportal geplant und erstellt haben, sind auch andere Unternehmer auf die gleiche Idee gekommen. Auch deshalb ist es - ein Jahr nach Livegang - sinnvoll, sich darüber Gedanken zu machen, wo die wahren Werte unserer Plattform sind und ob wir uns damit deutlich genug von anderen Plattformen unterscheiden können.
Ich freue mich über Feedback und Kommentare. Und natürlich über Pferdeleute, die in irgend einer Form mitmachen möchten!
Xing logo 1 pferdeconnection Pferde Connection organisiert das folgende Event: Huf und Hufkrankheiten
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Heike Gersthagen
Vor kurzem hatte ich folgendes Erlebnis:
Bei einem Kundentermin wurde ich zu einer 10jährigen Stute zur Kontrolluntersuchung gerufen. Mit dem Thermografiegerät zur diagnostischen Unterstützung wurden an allen 4 Hufen erhöhte Wärmegradienden festgestellt. Dadurch war das Pferd massivst verspannt in der gesamten Oberlinie, Hals, Rücken, Kruppe. Die Ursache und Therapie war jedoch nicht an der Oberlinie anzusetzen, sondern m.E. an den Hufen. Die Sohlen waren empfindlich. Ich denke, zum einen durch mangelhafte Bearbeitung der Hufstatik, zum anderen durch mangelnde Muskeltätigkeit des gesamten Rumpfes. "Ohne Huf kein Pferd." Genau zu diesem Thema ist sicherlich das Webinar "Huf" am Donnerstag empfehlen. Ich freue mich drauf und freue mich auf euch!

Events dieser Gruppe

Alle Events

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Pferde Connection"

  • Gegründet: 17.08.2011
  • Mitglieder: 8.525
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 3.099
  • Kommentare: 6.394
  • Marktplatz-Beiträge: 14