Probleme beim Einloggen
Detlef Dechant Neue.Stadt.Beteiligungen - Neue Formate zur Partizipation und Politikberatung
München: Freitag,06.07.2018, von 09:00 bis 17:30
Die Tagung "Neue.Stadt.Beteiligung" schaut sich die Stadt unter einer neuen Perspektive an. Wir stellen uns und Ihnen die Frage: Was es bedeutet, die zentralen Themen unserer Städte und Gemeinden wie Wohnen und Mobilität, nachhaltig zu betrachten? Ist die Beteiligung möglichst vieler Akteure nur nettes Entgegenkommen oder in Zukunft vielleicht unabdingbar? Sollte der Dialog für "neue" Städte nicht völlig heterogene Gruppen aus Politik, Verwaltung und Laien zusammenbringen, ebenso wie verschiedene Fachdisziplinen?
Diskutieren und gemeinsam ausprobieren – die Tagung und Werkstätten betrachten folgende Fragestellungen:
Was versteht man in den Niederlanden unter Co-Creation?
Welche Szenarien werden die neuen Städte in Zukunft prägen?
Wie aktiviert man Potentiale der gesamten Stadtgesellschaft, um die großen Probleme zu lösen?
Könnten spielerische Ansätze die Lösung für nachhaltige Mobilitäts- und Wohnfragen sein?
Anmeldung und weitere Informationen: http://www.bpb.de/269274
Sebastian Frevel Diskussion über „gute“ und „schlechte“ Lobbyisten
Sieben Thesen zu einem kritischeren Umgang mit NGOs:. Ich wünsche mir, dass sich die Öffentlichkeit ein realistisches Bild von den „Guten“ macht. Anhand konkreter Beispiele zeige ich, das NGOs aufgrund ihrer Öffentlichkeitswirksamkeit mächtige Interessenvertreter sind und in der politischen Auseinandersetzung mit den gleichen Mitteln arbeiten wie andere Lobbyistenhttps://www.novo-argumente.com/artikel/die_lobby_der_guten
H.-G. Eiker Die Chancen der Partei im Wahlkampf steigern
Es gibt eine partei-spezifisch zugeschnittene
Zielorientiert-Strategische Planung mit der Modifizierten SWOT-ANALYSE*. (* 'SWOT-Analyse-Ansatz modifiziert für die Politik (©2017 hg eiker)
SWOT-modifiziert bedeutet, dass die STRATEGISCH-TAKTISCHEN und OPERATIVEN Konzepte und Massnahmen einer Partei in ein REFERENZ-SYSTEM eingebettet sind, das aussagekräftig für die Politische Relevanz der PROGRAMMATISCHEN und OPERATIVEN Partei-Aufstellung ist.
Dieses REFERENZ-SYSTEM ist die MASLOW-PYRAMIDE, die die Bedürfnisstruktur der Menschen und damit der potenziellen Wähler in FÜNF EBENEN einteilt.
(A.H.MASLOW, 1908-1970, amerik. Psychologe)
Dadurch werden die Chancen und Risiken Ihrer Partei berechenbar und die Strategisch-Taktische Planung realitätsorientiert erleichtert.
H.Georg Eiker 21.8.17
H.-G. Eiker NLP-Politikertraining im Wahlkampf
Gerade in Wahlkampf-Zeiten mit vielen und entscheidenden Auftritten in TV-TALKSHOWS und TV-DUELLEN kann es die Performance der Politiker unterstützen, wenn sie NLP - trainiert sind.
Ihre Interview - und Auftritts-Strategien werden
- souveräner
- offensiver
durch entsprechendes Training mit speziellen NLP-Tools und dem "EMBODIMENT-KONZEPT.
Aus meiner Erfahrung in diesem Bereich ist es ambitionierten Politikern und Personen der Öffentlichkeit dringend zu empfehlen! ( sehr interessant dazu der wohl NLP-trainierte FPÖ-Kandidat Hofer versus van der Bellen > Duell auf youtube)
H. Georg Eiker 30.7.2017

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Politik Marketing"

  • Gegründet: 18.03.2009
  • Mitglieder: 354
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 41
  • Kommentare: 19
  • Marktplatz-Beiträge: 0