Problems logging in

POWTECH 2019

POWTECH - World Leading Trade Fair for Processing, Analysis, and Handling of Powder and Bulk Solids

Thomas Warnecke Zertifizierung von Löschanlagen: Sinnvoller Aufwand oder entbehrlicher Luxus?
Einige Errichter von Löschanlagen berufen sich darauf, daß sie mit eigenen Brandversuchen und nach ihren eigenen Standards die Wirksamkeit ihrer Brandschutzsysteme nachgewiesen hätten. Auch wird oft auf die sogenannte „langjährige Betriebsbewährung“ verwiesen, nach dem Motto: Bisher haben unsere Systeme bei unseren Kunden in der Regel funktioniert. Diese Errichter verzichten daher auf die Zulassung ihrer Systeme durch unabhängige Sachverständigenorganisationen.
Daher erscheint es vielen Betreibern legitim, an anerkannte Errichter die Frage zu stellen, ob eine Zulassung von Brandschutzsystemen z. B. durch VdS wirklich erforderlich ist, um ihnen sicheren Brandschutz zu gewährleisten oder ob es sich hierbei um einen überflüssigen Luxus handelt, an dem nur die Zertifizierungsstellen profitieren?
Betrachten wir zur Beantwortung dieser Frage eine Analogie zu einem wesentlich populäreren Bereich:
Würden Sie sich ein Auto kaufen, daß nie einen TÜV- oder DEKRA-Prüfer gesehen hat und von dem der Fahrzeughersteller behauptet, er hätte in eigenen Tests und anhand seiner eigenen Maßstäbe das Brems- und Crashverhalten überprüft und für ausreichend erachtet? Wohl kaum.
Würden Sie bei einem Auto eine Art „Betriebsbewährung“ anstelle einer TÜV-Zulassung des Fahrzeuges akzeptieren, getreu dem Motto: Bisher sind alle Fahrer dieses Fahrzeuges heil davongekommen? Eher nicht, oder?
Warum akzeptieren wir dann genau diese Denkweise beim Brandschutz und ziehen es überhaupt in Erwägung, nicht zertifizierte Komponenten zum Schutz von Menschenleben und Sachwerten einzusetzen??
Brandschutzsysteme können nur dem Stand der Technik entsprechen und damit größtmöglichen Schutz bieten, wenn die Wirksamkeit der Systeme von einer unabhängigen Stelle nachgewiesen wurde. Und zwar in nachvollziehbaren und reproduzierbaren Brandversuchen nach europaweit gültigen Standards.
Weiterhin ist es wesentlich, dass der Hersteller und der Errichter des Systems einer regelmäßigen Qualitätskontrolle durch externe Prüfer unterliegen. Was nutzt es dem Betreiber, wenn die Qualität der produzierten Systeme nach der (Erst-)Zertifizierung aus Kostengründen immer weiter abgesenkt wird und die Installation durch ungeschultes Personal erfolgt?
In Europa sind ist bei der Zertifizierung von Brandschutzsystem der VdS und FM das Maß aller Dinge, wobei die Zahl der VdS-zertifizierten Systeme in Europa deutlich überwiegt.
VdS ist eine der wichtigsten unabhängigen Prüfinstitutionen mit dem Schwerpunkt Brandschutz, prüft im Rahmen der sogenannten Systemanerkennung alle Komponenten eines Brandschutzsystems in eigenen Laboratorien auf ihre Wirksamkeit und stellt durch turnusmäßige Kontrollen der Fertigungsstätte sicher, dass die Brandschutzsysteme stets nach den gleichen hohen Anforderungen gefertigt und getestet werden. Nur durch zugelassene Systeme wird also sichergestellt, dass der Stand der Technik bei gleichbleibend hohem Qualitätsstandard produziert wird.
Zusätzlich muß ein VdS-anerkannter Errichter nachweisen, dass er jährlich eine hohe Anzahl von Löschanlagen gemäß den VdS-Richtlinien mängelfrei projektiert und installiert hat.
Die eingangs gestellte Frage kann also eindeutig beantwortet werden: Brandschutzsysteme ohne Zertifizierung und damit ohne objektiven Wirksamkeitsnachweis sind eine nutzlose Investition.
Weitere Informationen zu VdS-zugelassenen Löschanlagen finden Sie unter:
Jochen Baumgartner POWTECH DSIV Kick-Off
We had a wonderful POWTECH Kick-Off. Great People from: Appie Association of Powder Process Industry and Engineering JAPAN; AViTEQ Vibrationstechnik GmbH; Bauverlag: AT Aufbereitungstechnik; Bormann & Neupert by BS&B GmbH; Bückmann GmbH & Co. KG.; bulkmedia (Schüttgut&Prozess,fire-and-explosion); bulkmedia TV; bulk-online.com; bulkvideo; CinchSeal,; Coperion K-Tron Deutschland GmbH; EasyFairs Deutschland; epa Dosiertechnik GmbH; FB Ketten, Handelsgesellschaft mbH (Österreich); Fike Deutschland; Geroldinger GmbH (Österreich); Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA (CHEManager,CITplus); Hüthig Verlag (CHEMIE TECHNIK,Pharma+Food); Jesma Weighing Solutions; Fr. Jacob Söhne GmbH & Co. KG; Liebherr-Mischtechnik GmbH; MehrTec GmbH; Messe Nürnberg POWTECH; Minebea Intec GmbH; mueller/consulting and trading; OAS AG; REMBE® GmbH Safety + Control; Ing. Siegmund Henning Anlagentechnik GmbH - SHA GmbH; Tridelta Siperm GmbH; VEGA Grieshaber KG;
http://www.dsiv.org/de/aktuelles-details/rueckblick-kick-off-powtech-2019.html
Sarah Kaiser Expertenforum Chemie + Food
Im Expertenforum Chemie + Food dreht sich alles um eine nachhaltige grüne Chemie in Beschaffung, Produktion und Vertrieb als auch um aktuelle und zukünftige Herausforderungen in der Lebensmittelindustrie. Die Vorträge am Dienstagnachmittag und Mittwochvormittag wurden in Kooperation mit dem Konradin-Verlag organisiert.
Hier finden Sie alle spannenden Vorträge auf einen Blick: https://www.powtech.de/de/events/2/expertenforum-chemie--food/690584
Seien Sie dabei!

Moderators

Moderator details

About the group: POWTECH 2019

  • Founded: 24/08/2018
  • Members: 65
  • Visibility: open
  • Posts: 25
  • Comments: 2