Probleme beim Einloggen

Prävention, Gesundheitsförderung & Public Health: Politik, Management, Forschung

Bereits seit 2006 wird in der Gruppe "Public Health" in verschiedenen Foren spannendes Wissen ausgetauscht, diskutiert und inspiriert.

Martin Wohlmuth Wohin verschwindet das Fett beim Abnehmen wirklich? - Erschreckend wie wenige Ärzte und Ernährungsberater den Fettstoffwechsel kennen.
Diese Frage stellten die australischen Forscher Ruben Meerman und Andrew Brown an 50 praktische Ärzte, 50 Diätologen und 50 Personal Trainer.
Vorweg das ernüchternde Ergebnis: Keiner der Ärzte, keiner der Personal-Trainer und gerade einmal drei Diätologen kannten die richtige Antwort! Gerade einmal 3 der 150 Experten konnten die Frage richtig beantworten! Bei uns ist es leider nicht viel anders.
Mit Abstand die Meisten tippten auf Fettverwandlung in Energie oder Hitze, danach folgten die Antwortalternativen Kot, Muskeln, Schweiß und Urin. Einige Wenige der Befragten gaben zumindest an, keine Ahnung zu haben.
Tatsächlich werden aber 84 Prozent des Körperfetts als CO2 über die Lunge ausgeschieden und ausgeatmet, während nur 16 Prozent in Wasser umgewandelt und über die Blase oder Schweiß ausgeschieden werden. Die verlorenen Kilos werden also zum größten Teil ausgeatmet.
Fett wird in unserem Körper in Fettzellen als Fetttröpfchen (=Triglyzeride) gespeichert. Um diese Fetttröpchen loszuwerden, müssen diese durch Oxidation in Ihre chemischen Einzelbestandteile zerlegt werden: Bei dieser Verbrennung braucht es Sauerstoffmoleküle, um das Fett in Kohlendioxid (CO2) und Wasser (H2O) umzuwandeln. Von 10 kg Fettverlust atmen Sie so durchschnittlich 8,4 kg als CO2 über Ihre Lunge ab. Die restlichen 1,6 kg werden zu Wasser und über Körperflüssigkeiten wie Urin oder Schweiß ausgeschieden.
Fettauf- und -abbau ist ein komplexer biochemischer und nicht "physikalischer" Prozess wie er von der veralteten reinen "Kalorientheorie" propagiert wird. Selbstverständlich nehmen wir zu, wenn wir mehr Kalorien zu uns nehmen als wir verbrauchen. Nur "eine Kalorie ist für unseren Körper bei weitem nicht gleich einer Kalorie".
Daher ist es wichtig, welche Kalorien wir uns zuführen und zudem in welcher zeitlichen Verteilung. Steigt nämlich unser Blutzuckergehalt (=Glucose) zu hoch an, schütten wir über die Bauchspeicheldrüse das Hormon Insulin aus, welches den überschüssigen Zucker in Fett umwandeln lässt. Wird wenig oder kein Insulin ausgeschüttet, kann Fett abgebaut und abgeatmet werden. Fällt der Blutzuckergehalt jedoch unter einen bestimmten Wert (80 - 90 mg/dl) leiden wir unter Hunger und Leistungsverlust. Unser Gehirn als Hauptverbraucher schreit dann nach Nahrungszufuhr.
Daher ist für eine optimale Fettverbrennung neben der Ernährung auch die Form der Blutzuckerkurve entscheidend. Je flacher die Blutzuckerkurve, desto weniger Insulin wird ausgeschüttet und mehr Fett abgebaut. Zudem hält das Sättigungsgefühl länger an (siehe auch hier).
Die Zusammensetzung und Anwendung von KURENA berücksichtigt all diese Komponenten. Daher ist mit KURENA ein höherer Fettabbau möglich als mit einer reinen Kalorienreduktion. Zusätzlich tritt kein Jojo-Effekt oder Leistungsverlust ein, da der Stoffwechsel bis auf das Fett, welches aus den Depots bezogen wird, ausreichend versorgt wird. Daher erfolgt sowohl eine rasche, als auch nachhaltige Gewichtsabnahme.
Mehr Informationen unter http://www.kurena.at
Jens Tell Gesundheit von einer anderen Ebene betrachten
Wenn wir über uns und unser Leben, die Kinder und Enkel nachdenken, stellt sich uns oft die Frage: "Warum werden wir Menschen krank und altern frühzeitig?" Wir glauben nicht, dass das pauschal einfach so von der Natur gewollt ist. Was können wir nun unseren Geschwistern, Kindern und Enkeln für Wissen mitgeben, das sie nicht in der Schule oder in der Uni lernen?
Diesen Freitag gibt es hierzu eine Webinar-Workshop-Session
"Ich bin, Du bist, Wir sind - gelebte Präsenz ist gelebte Gesundheit"
welche Gedanken und Muster dazu führen, dass wir krank werden und frühzeitig altern.
Vielleicht haben Sie sich schon viele Gedanken über Ihr Sein gemacht und was es heißt Mensch zu sein, auf einer physischen, geistigen, spirituellen und energetischen Ebene. Wie das alles in- und aufeinander wirkt.
Wie kann es sein, dass ein Wesen, welches vollkommen heil, kraftvoll und glücklich auf diese Erde kommt, plötzlich beginnt vorzeitig zu altern, Krankheit zu erfahren und durch die tiefen Täler der eigenen Psyche zu gehen, während andere ein Leben voller Freude und Gesundheit feiern.
Lassen Sie uns genau diese Fragen im Webinar von Andreas Goldemann am Freitag, den 21.09., um 19:00 Uhr beleuchten:
Welche Faktoren spielen die größte Rolle, wenn es um unsere Gesundheit und unsere Jugend geht? Wie kann ich frühzeitigem Verfall entgegenwirken und meine
Psyche und meinen Körper auf einfache Weise gesund und kraftvoll halten?
Um diese Frage zu beantworten, muss uns klar werden, dass wir nicht nur Materie, sondern auch reine Energie sind. Wenn wir lernen diese Energie zu steigern und zu stabilisieren, dann fließt wieder die Kraft des Lebens und der Vollkommenheit
durch uns und wir erleben uns wieder als machtvolle Wesen, die ihr Leben in Selbstbestimmung erfahren.
Andreas hält diesen Workshop wie immer auf seine bekannte, erfolgreiche Art und hilft Dir über Ton, Stimme, Bewegung und Reflexion in die Tiefe Deines Seins zu kommen.
Vipin Mishra Dearth of Skilled Manpower to Inhibit Growth of Big Data in Healthcare
Get PDF Brochure of Research Report: http://bit.ly/2xigdb8
Big data in healthcare market revenue is expected to grow at lucrative rate over the forecast period primarily due to increased digitalization in industrial process. Digitization is transforming industrial processes, functions, products, and services. Advent of e-commerce has resulted in a sudden spurt in data being generated by various companies. Also, with decades of research and development activities across the healthcare industry, there is a large amount of data, referred to as 'big data', piled up with host organizations. It is therefore essential to ensure optimum utilization of this data for reducing costs, providing targeted products and services, and avoiding duplication of work. Big data solution helps simplifying and analyze complex and diverse data, a task that cannot be achieved using conventional software and hardware.
Moreover, such kind of data cannot be managed with trivial data management tools and methods. Various tools such as Pentaho, Hadoop, Cloudera, and MongoDB are available in the market for the same. These tools help in data cleaning, mining, and analyzing of big data. There are also various data visualization tools such as Tableau, Silk, and Chartio that help in presenting the data in a more convenient and readable form. Big data helps healthcare companies to mitigate the risk of losing millions of dollars in revenue and profits through their conventional strategic decision making methods. Globally, big data in healthcare market scenario can be segmented on the basis of application, analytics type, delivery model, and end users.
Vipin Mishra Global Patient Registry Software Market Is expected to witness a CAGR of 12.7% over the forecast period 2018 – 2026
Get PDF Brochure of Study Report: http://bit.ly/2MI8AzZ
Patient registry software provides a registration toolbox, which allows database creation for the user to create administrative and registries database without any intervention of database design expertise or any need of computer programming skills. These patient registry software are scalable, configurable, and offers unparalleled flexibility allowing the user to design databases according to data collection needs. Patient registry software have cloud based accessibility to the database, in addition to offline approach that allows the user to model an application based database that can be installed on various personalized computers for offline data entry, making it ideal for data gathering in regions with unreliable and poor internet connectivity.
Patient registry software is increasingly gaining traction in the healthcare sector. Registries of patient are used by physicians and hospitals to record clinical data of patients, which offers valuable insights of the patient’s disease. The objective of using this software is to provide a detailed medical characteristics of the diseases which in turn is beneficial for quality of the medical care required for the treatment.
Nur für XING Mitglieder sichtbar Event-Tipp im Allgäu: Impulstag zu Achtsamkeit und Gesundheit im Unternehmen
Liebe Mitglieder des Forums,
auch wenn Gesundheit an sich bereits ein hoher Wert ist, wirkt er sich auch direkt auf die Entwicklungsmöglichkeiten eines Unternehmens aus. Nur gesunde Mitarbeiter sind auch leistungsfähig. Und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter ist die Basis eines jeden erfolgreichen Unternehmens.
In diesem Zusammenhang laden die Zen Business Academy und meisterleistung Gesundheitsmanagement Führungskräfte und Unternehmer ein, die auf der Suche nach neuen Impulsen für den Aufbau eines gesunden Unternehmens sind. Wir würden uns freuen, Ihnen die einzelnen Bausteine des Angebots live am 10.10.2018 im Allgäu näherbringen zu dürfen.
Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit finden Sie hier:

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Prävention, Gesundheitsförderung & Public Health: Politik, Management, Forschung"

  • Gegründet: 17.10.2006
  • Mitglieder: 3.773
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 3.112
  • Kommentare: 991