Probleme beim Einloggen

Pressearbeit, PR und Medienkommunikation

Willkommen in einem der größten deutschen Foren zu Pressearbeit, PR und Medienkommunikation.

Constanze Wolff Workshop "PR-Konzeption" vom 1. bis 6. April in Münster
Sie möchten Ihr Unternehmen in die Öffentlichkeit bringen, haben aber noch keinen wirklichen Plan? Sie verlieren sich in Einzelmaßnahmen, vermissen aber ein echtes Konzept? Statt hektischem Aktionismus setzen Sie lieber auf strategisches Vorgehen? Willkommen im Workshop "PR-Konzeption"!
In diesem sechstägigen Workshop sowie dem dazugehörigen Studienbrief lernen Sie die Erstellung eines mustergültigen PR-Konzeptes. Schritt für Schritt führen die Dozenten Christian Gertz und Constanze Wolff Sie von der Ist-Analyse über die Definition von Zielen, Zielgruppen und Botschaften bis zur Erarbeitung eines konkreten Maßnahmenplanes. Spannende Impulse zu Budgetplanung und Erfolgsmessung komplettieren das umfassende Workshop-Programm.
Der sechstägige Workshop kostet 990 Euro – mit Bildungsscheck ist eine 50%-Ermäßigung (auch für Selbstständige!) möglich. Ausführliche Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: https://www.complus-muenster.de/workshop-pr-konzeption/
Dennis Bruder Digitale Barrierefreiheit verstehen und umsetzen
Ein sehr brauchbarer Crashkurs zum Thema digitaler Barrierefreiheit - das tolle ist, der Kurs kommt direkt von Experten, die selbst von Behinderung betroffen sind.
Martina Kloepfer Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation
Profis in der Unternehmenskommunikation brauchen den Adlerblick: von ganz oben und für's Detail...
Gabriele Frings Punkt, Punkt … äh – war da noch was?! – Dabei ist Komma setzen so einfach!
Zwischen „ich setze möglichst wenige Kommas, dann mache ich auch wenig falsch" (führt zur Schnappatmung beim Leser) und „ich setze ein Komma eher nach Gefühl" (führt zu Häkchen-Halluzinationen beim Lesenden) gibt es noch so einige Praxisvarianten, die mir als Schreibcoach untergekommen sind.
Eins ist klar: Punkt und Komma sind Atempausen und Orientierungspunkte. Ein Text kann noch so fehlerfrei und lebendig geschrieben sein – wenn die Zeichensetzung nicht stimmt, ist er eine Qual für den Leser.
Falls Sie sich bisher nach der Faustregel gerichtet haben, ein Komma zu setzen, wenn man beim Sprechen eine Pause einschiebt, dann machen Sie schon viel richtig. Wenn Sie in Zukunft noch diese EINFACHEN MERKREGELN dazunehmen, dann sind Ihre Texte ein Lesefluss-Traum für Leser und Kunden. Wo Sie diese einfachen Regeln finden? Hier: http://schreibenundleben.com/zeichensetzung-leicht-gemacht-1-komma-vor-und-komma-vor-sowie-und-andere-schicke-kommaregeln/
Viele Grüße
Dr. Gabriele Frings