Skip navigation

produktdesign/ industriedesignproduktdesign/ industriedesign

2803 members | 1439 posts | Public Group

#produktdesign #industriedesign +++ #Freiberufliche Führungskräfte, Interim Manager, Berater & Trainer (m/w/d) rund um Lean Management, Qualitätssicherung & Qualitätsmanagement (QM, QS & externer QMB) sowie Industrie 4.0 - Mehr auf www.kontor.-gruppe.de

#Freiberufler (m/w/d) rund um QM: Ansprechpartner des Unternehmens bei externen Zertifizierungsaudits nach ISO 9001 und ggf. IATF 16949 - Mitarbeit bei Definition und Umsetzung neuer Geschäftsprozesse

+++ #Freiberufler (m/w/d): U. a. Audit-Planung, Durchführung und Auswertung von internen Audits mit Maßnahmenverfolgung www.qm-kontor.de - Reklamationsmanagement auf Basis der 8D-Methodik

.........- Planung und Umsetzung der Vorgaben des Qualitätsmanagements

- Unterstützung bei der Weiterentwicklung von IATF 16949 und ISO 9001

- Organisation, Ablage und Pflege von QM-Dokumenten ..............

- Audit-Planung, Durchführung und Auswertung von internen Audits mit Maßnahmenverfolgung www.qm-kontor.de

- Reklamationsmanagement auf Basis der 8D-Methodik

- Verantwortung für die Kommunikation der Qualitätsgrundsätze

- Entwicklung des Qualitätsbewusstseins in der Fertigung

- VDA 6.3, VDA 6.x Kompetenz

- Lean Management und Six Sigma

- FMEA und Funktionale Sicherheit – mehr auf www.fmea-kontor.de

- Ansprechpartner des Unternehmens bei externen Zertifizierungsaudits nach ISO 9001 und ggf. IATF 16949

- Mitarbeit bei Definition und Umsetzung neuer Geschäftsprozesse

- Einführung und Schulung von Standard QS-Methoden wie FMEA, 8D-Report, 5-Why ...

Kenntnisse und Fähigkeiten:

APQP, PPAP, EMPB, QVP, FMEA, SPC, IMDS, 8D, 5-Why, Ishikawa, DoE,

Interne Produkt-Prozess- sowie Systemaudits nach

ISO 9001 und IATF 16949

SQA und Risk Management

Ggf. Six Sigma Green Belt Projekt

Supplier Management

Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung, QM-Dokumentation

Erstellung von Arbeits- und Verfahrens-Anweisungen

Auch in den Sprachen:

- Englisch

- Französisch

- Spanisch

- Chinesisch

Senden Sie uns gerne Ihre Unterlagen an Frau Evelyne Hett, Kontor Gruppe:

e.hett@kontor-gruppe.de

Mehr Informationen finden Sie auf:

http://www.kontor-gruppe.de

Herzlichen Gruß

René Kiem

#Freiberufler (m/w/d) rund um QM: Ansprechpartner des Unternehmens bei externen Zertifizierungsaudits nach ISO 9001 und ggf. IATF 16949 - Mitarbeit bei Definition und Umsetzung neuer Geschäftsprozesse

+++ #Freiberufler (m/w/d): U. a. Audit-Planung, Durchführung und Auswertung von internen Audits mit Maßnahmenverfolgung www.qm-kontor.de - Reklamationsmanagement auf Basis der 8D-Methodik

.........- Planung und Umsetzung der Vorgaben des Qualitätsmanagements

- Unterstützung bei der Weiterentwicklung von IATF 16949 und ISO 9001

- Organisation, Ablage und Pflege von QM-Dokumenten ..............

- Audit-Planung, Durchführung und Auswertung von internen Audits mit Maßnahmenverfolgung www.qm-kontor.de

- Reklamationsmanagement auf Basis der 8D-Methodik

- Verantwortung für die Kommunikation der Qualitätsgrundsätze

- Entwicklung des Qualitätsbewusstseins in der Fertigung

- VDA 6.3, VDA 6.x Kompetenz

- Lean Management und Six Sigma

- FMEA und Funktionale Sicherheit – mehr auf www.fmea-kontor.de

- Ansprechpartner des Unternehmens bei externen Zertifizierungsaudits nach ISO 9001 und ggf. IATF 16949

- Mitarbeit bei Definition und Umsetzung neuer Geschäftsprozesse

- Einführung und Schulung von Standard QS-Methoden wie FMEA, 8D-Report, 5-Why ...

Kenntnisse und Fähigkeiten:

APQP, PPAP, EMPB, QVP, FMEA, SPC, IMDS, 8D, 5-Why, Ishikawa, DoE,

Interne Produkt-Prozess- sowie Systemaudits nach

ISO 9001 und IATF 16949

SQA und Risk Management

Ggf. Six Sigma Green Belt Projekt

Supplier Management

Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung, QM-Dokumentation

Erstellung von Arbeits- und Verfahrens-Anweisungen

Auch in den Sprachen:

- Englisch

- Französisch

- Spanisch

- Chinesisch

Senden Sie uns gerne Ihre Unterlagen an Frau Evelyne Hett, Kontor Gruppe:

e.hett@kontor-gruppe.de

Mehr Informationen finden Sie auf:

http://www.kontor-gruppe.de

Herzlichen Gruß

René Kiem

Das visuelle Design im Zeichen von Digitalisierung und Industrie 4:0

Nicht nur der Klimawandel und die Energiewende müssen bewältigt werden, auch die Digitalisierung und gestiegene Ansprüche an das visuelle Design stellen die Unternehmen vor große Herausforderungen.

Digitalisierung und Industrie 4.0 eröffnen dem Anwender und dem Service ganz neue Dimensionen der Bedienung und Strategien der Vernetzung. Das User Interface ist dabei ein zentrales Element und gleichsam die Visitenkarte des Unternehmens. Es wird zunehmend als Teil der Corporate Identity gesehen. Designanspruch und Markenimage zeigen sich am Gestaltungsstil, den Farbcodes und der Typographie der digitalen Medien. Standardmäßig gestaltete Oberflächen vom Softwareentwickler genügen längst nicht mehr. Die Erwartungen an das Design und die Bedienphilosophie sind in den vergangenen Jahren massiv gestiegen. Sicher hat die starke Verbreitung von Tablets und Smartphones mit ihren Applikationen zu dieser hohen Erwartungshaltung an Bedienoberflächen beigetragen. Beispiele dafür sind Animationen, Gestensteuerung, Multi-Touch und anspruchsvolle Optik. Design und Bedienphilosophie sind wesentlich stärker als früher Moden unterworfen. In den letzten Jahren ging der Trend zu immer plastischeren und optisch verspielten Icons. Zurzeit besinnt man sich hingegen wieder auf minimalistische Designs. Folgt man dem Angesagten nicht, sieht die eigene Bedienoberfläche schnell unzeitgemäß aus.

Designentwicklung mit Design Thinking Methoden im agilen Prozess:

Auch die Entwicklungsprozesse und der Führungsstil müssen sich ändern um die Herausforderungen zu meistern. Design Thinking Methoden und agile Prozesse klingen wie Zauberformeln mit ähnlichen Ansätzen in Bezug auf den iterativen Prozess und die Einbeziehung des Anwenders (User Centered Design). Sie weisen jedoch auch deutliche Unterschiede auf. Agile Prozesse kommen aus der Softwareentwicklung, da Software einem ständigen Optimierungsprozess unterzogen werden muss. Grundlage der meisten agilen Prozesse ist der Versuch, die reine Entwurfsphase auf ein Mindestmaß zu reduzieren und so früh wie möglich zu ausführbaren Ergebnissen zu gelangen. Diese werden dann in regelmäßigen, kurzen Abständen dem Kunden zur gemeinsamen Abstimmung vorgelegt. Auf diese Weise soll es jederzeit möglich sein, flexibel auf Kundenwünsche einzugehen und die Kundenzufriedenheit insgesamt zu erhöhen. Im Designentwicklungsprozess kommt es jedoch sehr wohl auf einen intensiven Entwurfsprozess an. Der Produktdesigner muss die Wirtschaftlichkeit und die Machbarkeit mit den Kundenwünschen in Einklang bringen. Agile Methoden eignen sich jedoch besonders gut, wenn man auf geänderte Anforderungen reagieren muss und die Entwicklungszyklen von vornherein nicht zu lange angelegt sind. Es gilt der Leitsatz: „Je mehr du nach Plan arbeitest, desto mehr bekommst du was du geplant hast, aber nicht was du brauchst“. Der tägliche Austausch von Fachexperten und Entwicklern trägt zum Erfolg bei. Oft stimmen jedoch die Rahmenbedingungen nicht, der bürokratische Aufwand ist zu hoch oder es fehlt das Vertrauen in die selbstständige Arbeit des Teams. Entscheidungen entstehen dann nicht aus dem Prozess heraus sondern werden von oben diktiert.

Beispiel: Das User Interface der M-TYPE DELTA, eine Industrie 4.0-Lösung in der

Textilindustrie.

Mit der Entwicklung hat Dürkopp Adler seine Position als Innovationsführer in der digitalisierten Textilfertigung etabliert. Die Maschine wurde mehrfach ausgezeichnet: So erhielt Dürkopp Adler für die M-TYPE DELTA beispielsweise den Innovation Award auf der Texprocess 2019. Die Bedienperson wird durch komplexe Arbeitsprozesse geführt. Der Produzent erhält Echtzeitdaten und kann alle Einstellungen und Anweisungen für eine bestimmte Maschine zentral im Server speichern.

This post is only visible to logged-in members. Log in now
Meinen Glückwunsch! Lutz Gathmann
This post is only visible to logged-in members. Log in now
This post is only visible to logged-in members. Log in now