Problems logging in

Projektakquisition für Freelancer

Austausch zum Thema Freelancing. Projekte (Marktplatz) direkt vom Endauftraggeber, Open Book Projektangebote von Vermittlern/ Systemhäusern.

Peter Monien ACHTUNG: Hier dürfen nur OpenBook Projekte gepostet werden
Hier sind nur Projekt-Postings direkt VOM ENDAUFTRAGGEBER zugelassen oder OPEN BOOK Projektangebote von Vermittlern/ Systemhäusern.
Bei Projektangeboten von Vermittlern/ Systemhäusern ist ZWINGEND (im Posting selber) die Vermittlungsmarge als Prozentsatz oder in Euro anzugeben, die der Vermittler an der jeweiligen Vermittlung verdient.
Der Hintergrund:
Wir haben uns als Genossenschaft als zweites Ziel die Erreichung einer höheren TRANSPARENZ am Vermittlungsmarkt von temporären Beschäftigungen vorgenommen. Deswegen können in dieser Gruppe nur die Jobs gepostet werden, die ihre Marge offen legen (OpenBook): In % vom Freelancerumsatzvolumen oder als EUR pro Stunde.
Das Minimum ist die Nennung der Marge mit einer Spannbreite von x% bis y%, wobei diese nicht so groß sein darf, dass es einer Nicht-Aussage gleicht.
Als Systemhaus/-anbieter können Sie auch die Alternative wählen und in dem Posting angeben, dass Sie selber der Endkunde sind, also ein Festpreisprojekt bei Ihrem Kunden anbieten. In diesem Fall müssten Sie dies nur kurz im Posting erwähnen.
Schulungsanbieter, die in den eigenen Räumen Schulungen abhalten, sind hier auch ausgenommen, da der Wertschöpfungsanteil des Raums die Marge verzerren würde.
Wer gegen diese Regel verstösst, wird von mir in der Gruppe geblockt (kommentarlos).
Allgemeine Anfragen nach Zusammenarbeit o.ä. werden von mir gleich auf den "Marktplatz" geschoben.
Franz Spindler
+45 more comments
Last comment:
Johannes Wobus
Only visible to XING members

>@Herr Wobus Ihre Meinung zu Recruitern teile ich im Prinzip. Auch ich stehe für scheinselbstständige Tätigkeiten nicht zur Verfügung. Schon, weil ich meine Arbeitsweise sehr stark auf die Nutzung speziellen, eigenen Arbeitsgerätes angepasst habe.
Dito
Only visible to XING members

>Problem: ungefähr 90% derer Anfragen haben offensichtlich oder spätestens auf Nachfrage klar scheinselbstständigen Character. Das "100% vor Ort" beispielsweise ist in deren Gesuchen weit verbreitet. Der Rest folgt dann bei Kontakt. Wer keine Angst vor Scheinselbstständigkeit haben muss, der sucht (und findet) seine Kandidaten gerne selbst.
Ich habe kein Problem damit, wenn diese Firmen mich gerne vermitteln wollen. Aber ich habe ein Problem damit, wenn ich verarscht werde. Das sage ich sehr laut u. extrem deutlich. Ich bin nur darüber erschrocken, dass Kolleg_innen u. hochintelligente (!!!) Menschen sich gern verarschen lassen u. das gut finden.
Only visible to XING members

>Nicht teilen kann ich Ihre Ansicht, dass man (ohne weiteres?) an Entscheidungsträger heran kommt und auch ohne Recruiter genug Aufträge finden kann.
Für mich ist das kein Problem, da ich seit 2003 aktiv bin u. eben Netzwerkaufbau betreibe u. mich draußen sehen lasse.
Only visible to XING members

>Ich muss mich da erheblich abmühen und bin in den letzten Monaten ständig auf der Suche. Wobei ich aus persönlichen Gründen allerdings auch nur für Hamburg (oder 100% remote) zur Verfügung stehe; leider keine Reisetätigkeiten. Brauchbare Angebote für Remote-Projekte (etwas über geschätzte 4 bis 24 Stunden Projektumfang hinaus) finde ich leider, insbesondere hierzulande, auch so gut wie gar nicht. Für Tipps wäre ich jederzeit dankbar.
Tipps:
Schließen Sie sich mal mit anderen zusammen u. achten Sie auf ein vernünftiges Briefing. Organisieren Sie das Marketing selbst, indem Sie Partnerschaften rausschicken, reden lassen. Gehen Sie raus, gehen Sie direkt an die Entscheidungsträger_innen zu den Events, reden Sie mit den Personen, zeigen Sie da Kompetenz u. achten Sie darauf, dass das dokumentiert wird. Machen Sie Presse in eigener Verantwortung über Aktivitäten in Foren UND entwickeln Sie irgendeine spannende Innovation.
Ich verstehe das nicht: ich bin GF einer relativ unbekannten GbR (!), wir sind hier 2 Personen u. haben es geschafft, mit einem bekannten Managementberatungshaus zusammen zu arbeiten ... auf Augenhöhe. Das ist absolut kein Problem, nur muss man eben genau wissen u. prüfen können, was man kann, was man nicht kann u. warum man besser ist, als der Markt. Das ist in der IT (allgem.) u. in meinem Bereich eigentlich kein Problem. Ich würde u.a. massiv die MaFo hochschrauben u. mir anschauen, welche Probleme der lästige Wettbewerb denn da produziert, wo der auftaucht, wie der auftaucht u. es einfach besser machen. Ich gehe teilweise auch so weit, dass ich mit den Brancheninfluencern interagiere. Ich gehe denen u.a. "auf den Sack" mit Fragen nach Zahlen, Studien, Daten, wenn da Thesen kommuniziert werden. Ich nerve die richtig mit dem Ziel, zu beweisen, dass ich bspw. das Geforderte besitze u. zeigen kann. Damit habe ich gute Kund_innen bei uns reingeholt u. bei Leerlaufphasen kommen wir hier auf eine mittlere vierstellige Summe p.P.
Ich gestehe aber ein, dass die Organisation der Eigenpositionierung definitiv aufwändig ist.
Michael Henke Office 365 Trainer-Berater-Learning-Consultant
Hallo Zusammen,
Office 365 / Trainer und Learning Consultant hat freie Kapazitäten.
Schwerpunkte: Share Point , Teams , Planner , One Drive , Skype for Business , Flow etc.
Bundesweit sofort einsetzbar im Trainings-Beratungs-Support und Help-Desk-Bereich.
Kontakt:henke.mike@t-online.de
Mobil: 0173-4951022
Only visible to XING members Interims Projektmanager (m/w/d) für Automotiveprojekte gesucht!!
Das Unternehmen Kromberg & Schubert entwickelt und produziert im Kerngeschäft komplexe Bordnetz­systeme für die Automobilindustrie.
Aufgrund neuer, in Kürze anstehender Projekte suchen wir nach einer Interimsunterstützung mit einschlägiger Erfahrung in der Automobilindustrie und der Abwicklung von Fahrzeugprojekten.
Ihre Herausforderung:
- Leitung von Kundenprojekten (OEMs/First Tiers) von Projektvergabe bis Serienstart (SOP)
- Definition der Projektziele sowie Planung, Koordination, Steuerung und Überwachung des Projektverlaufs
- Fachliche Führung / Koordination der Projektteams
- Planung, Steuerung und Überwachung der Projektbudgets
- Schnittstellenmanagement: Reibungslose Übernahme des jeweiligen Auftrags vom Akquiseteam und Übergabe des jeweiligen Auftrags nach SOP an das Produktionsteam
- Steuerung projekt- und fachbereichsübergreifender Aufgaben
- Standardisierte Abwicklung und Dokumentation der zu verantwortenden Projekte
- Projektstatusreporting an den Programm Manager (m/w/d), den Bereichsleiter (m/w/d), den Auftraggeber und den Projektlenkungskreis
- Kommunikation und Berichterstellung zum Kunden
- Konfliktmanagement intern & extern
- Durchführung von Lessons Learned nach Projektabschluss
Ihre Stärken:
- Erfolgreich abgeschlossenes technisches Studium oder eine vergleichbare Ausbildung
- Mehrjährige Berufserfahrung im Produktionsumfeld und/oder im Industrial Engineering der Automobilbranche
- Routinierter Umgang mit Projektmanagementmethoden
- Erfahrung im Führen von Projektteams
- Durchsetzungsstarker und entscheidungsfähiger Teamplayer (m/w/d) mit gesundem Pragmatismus
- Hohe Motivation und Belastbarkeit
- Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, auch im interkulturellen Umfeld
- Sehr hohe Reisebereitschaft weltweit (bis zu 50 %) und Flexibilität
- Sehr gutes Englisch – weitere Fremdsprachen (z. B. Spanisch) von Vorteil
Bei Fragen oder Interesse bitte ich um die Übersendung eines CVs / einer Projektübersicht an karriere@ksab.kroschu.com. Ich werde mich dann zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.
Ich freue mich auf Ihre Unterstützungsangebot!
Katharina Bernstein
Spezialistin Personalrecruiting
Kromberg & Schubert GmbH & Co. KG