Probleme beim Einloggen

proRWTH Freunde und Förderer der RWTH Aachen

Förderverein der RWTH Aachen: Förderung Forschungsprojekte RWTH-Institute/Einrichtungen, studentische Projekte, Auszeichnung Absolventen

Logo100jahre proRWTH Freunde und Förderer der RWTH Aachen "100proRWTH!" - Benefizgala am 12. Oktober 2018 zum 100-jährigen Bestehen des Fördervereins proRWTH
Seit 100 Jahren fördern proRWTH und seine engagierten Freunde und Förderer die RWTH Aachen in Forschung und Lehre. Anlässlich dieses Jubiläums findet am 12.10.2018 die Benefizgala „100pro RWTH!“ statt. Gefeiert wird im traditionsreichen Ambiente des Aachener Krönungssaals.
Unter den Gästen befinden sich Vorstände und CEO von Unternehmen, die mit der RWTH eng verbunden sind, private Mitglieder, RWTH-Alumni, Professor*innen und Wissenschaftler*innen der RWTH sowie Graduierte mit ausgezeichneten Studienergebnissen. Der Rektor der RWTH Aachen, Herr Professor Ulrich Rüdiger und der Vorsitzende, Herr Dr. Gunther Voswinckel, werden die Gäste gemeinsam begrüßen.
Bei Interesse finden Sie Informationen zum Programm und zur Anmeldung auf unserer Website http://www.proRWTH.de
Der Ticketverkauf schließt am 28.9.2018. In dem Ticketpreis von 120 Euro sind das festliche Buffet und die Getränke inbegriffen.
Foto: Aufgang zum Krönungssaal im Rathaus der Stadt Aachen | Foto © Daniel Zakharov
Logo100jahre proRWTH Freunde und Förderer der RWTH Aachen "100proRWTH!" - Benefizgala am 12. Oktober 2018 im Aachener Krönungssaal
Seit 100 Jahren fördern proRWTH und seine engagierten Freunde und Förderer die RWTH Aachen in Forschung und Lehre. Anlässlich dieses Jubiläums findet am 12.10.2018 die Benefizgala „100pro RWTH!“ statt. Gefeiert wird im traditionsreichen Ambiente des Aachener Krönungssaals.
Unter den Gästen befinden sich Vorstände und CEO von Unternehmen, die mit der RWTH eng verbunden sind, private Mitglieder, Professor*innen und Wissenschaftler*innen der RWTH sowie Studierende mit ausgezeichneten Studienergebnissen. Der Rektor der RWTH Aachen, Herr Professor Ulrich Rüdiger und der Vorsitzende, Herr Dr. Gunther Voswinckel, werden die Gäste gemeinsam begrüßen.
Die Festrede hält Herr Friedrich Joussen, seit 2013 Vorstandsvorsitzender der TUI Group. Nach seinem Ingenieurstudium an der RWTH startete Joussen 1988 seine berufliche Karriere bei der Mannesmann AG, durchlief verschiedene Managerpositionen bei der Mannesmann Mobilfunk GmbH und stand von 2003 bis 2013 an der Spitze von Vodafone Deutschland.
An diesem Abend werden unter anderem wertvolle und ideelle Preise versteigert und verlost, die es in dieser Form nicht zu erwerben gibt. Ihr Erlös fließt in zukunftsweisende Projekte der RWTH Aachen. Zu den besonderen Unikaten der Auktion gehört eine eigens im Gießerei Institut der RWTH Aachen gegossene „100proRWTH“-Münze aus hochkarätigem Gold. Diese einmalige, von der Sparkasse Aachen gesponserte, Goldmünze kann auf der Benefizgala „100pro RWTH!“ ersteigert werden. Die Münze ist der sogenannten Springorum-Denkmünze nachempfunden, die als Auszeichnung seit 1925 an die besten Graduierten der Hochschule vergeben wird. Sie ist aber insbesondere Sinnbild für die enge Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und symbolisiert mit dem historischen Bezug zum erstenVorsitzenden unseres Fördervereins, Herrn Friedrich Springorum, und der engen Verbindung zu einem engagierten Förderer wie der Sparkasse Aachen den gemeinsamen Start in das neue Förderjahrhundert.
Der Ticketverkauf schließt am 28.9.2018. In dem Ticketpreis von 120 Euro sind das festliche Buffet und die Getränke inbegriffen. Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie auf unserer Website http://www.proRWTH.de
Im Bild: Dr. Gunther Voswinckel, proRWTH-Vorsitzender, Professor Dr. Ulrich Rüdiger, Rektor der RWTH Aachen und Dr. Christian Burmester, stellv. Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Aachen. © Ali Rahnama | http://www.top-aachen.de
Markus Meurer 7. Aachener High-Performance-Cutting (HPC) Konferenz
Sehr geehrte Damen und Herren,
im Rahmen der 7. High-Performance-Cutting (HPC) Konferenz vom 23.-24. Oktober 2018 am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen berichten erfahrene Referenten aus Industrie und Forschung über Ihre Erkenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Hochleistungszerspanung mit geometrisch bestimmter Schneide. Die Tagung dient als Diskussionsforum und beinhaltet die Demonstration von aktuellen Forschungsergebnissen aus dem Bereich der Zerspanungstechnologie an zahlreichen Prüfständen.
Herzlich lade ich Sie hiermit zur Teilnahme an der Konferenz ein. Nutzen Sie die Gelegenheit, ihr Wissen im Bereich der Hochleistungszerspanung auf den neusten Stand zu bringen und mit renomierten Experten aus dem Bereich der Zerspantechnologie zu diskutieren.
Weitere Informationen und das Konferenzprogramm finden Sie auf der Konferenzhomepage [1] oder im entsprechenden Xing-Event [2]:
[1] http://www.hpc-konferenz.de
[2] https://www.xing.com/events/7-aachener-high-performance-cutting-hpc-konferenz-1927661
Für Ihre Rückfragen zur Konferenz stehe ich Ihnen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Markus Meurer
Nur für XING Mitglieder sichtbar Abschlussarbeiter (m/w) im Bereich des Demonstrationswerkzeugbaus gesucht
Wir haben eine Abschlussarbeit im Bereich Demonstrationswerkzeugbau auf dem RWTH Aachen Campus zu vergeben:
- Unterstützung des Geschäftsbereichs Demonstrationswerkzeugbau im Bereich Fräswerkzeugmanagement
- Erarbeitung einer Systematik zur Verwaltung von Fräs-, Bohrwerkzeugen etc.
- Klassifizierung und Benennung von Fräs-, Bohrwerkzeugen etc.
- Erhebung der aktuell in Nutzung befindlichen Fräswerkzeuge - Auswertung der Nutzungshäufigkeit und Potenzialanalyse
- Optimierte Lagerung der Fräs-, Bohrwerkzeuge etc.
Nur für XING Mitglieder sichtbar „Werkzeugbauer müssen sich der Industrie 4.0 stellen“
„Werkzeugbauer müssen sich der Industrie 4.0 stellen“: In einem Interview mit der werkzeug&formenbau in Anlehnung an die WBA-Studie „Erfolgreich digital vernetzen auf dem Shopfloor im Werkzeugbau“ geht Professor Wolfgang Boos auf die Herausforderungen der Digitalisierung für Werkzeugbaubetriebe ein, zeigt aber gleichzeitig auch vielfältige Potenziale auf, von denen Werkzeugbaubetriebe in diesem Zusammenhang profitieren können.
Über den Link können Sie das Interview in der werkzeug&formenbau lesen: https://www.werkzeug-formenbau.de/interview/werkzeugbauer-muessen-sich-der-industrie-4-0-stellen-106.html

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "proRWTH Freunde und Förderer der RWTH Aachen"

  • Gegründet: 03.05.2013
  • Mitglieder: 191
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 119
  • Kommentare: 1