Problems logging in

Qualitätssicherung in der gastronomischen Berufsausbildung

Eine Plattform für die bisher schweigende Mehrheit der gut ausbildenden Gastgeberinnen und Gastgeber, die sich hier deutlich zu Wort melden.

Only visible to XING members Fleischer/-in
Diese Fachkräfte beurteilen die Fleischqualität, zerlegen das Fleisch in die Teile, bereiten es zum Verkauf vor oder verarbeiten es zu den Fleisch- und Wurstwaren weiter. Beispielsweise kochen, zerkleinern oder räuchern sie das Fleisch und geben je nach dem Rezept das Würzmittel und die Konservierungsstoffe dazu. Neben der Wurst stellen sie auch die Feinkosterzeugnisse, Fertiggerichte und Konserven her und verpacken die Fleischprodukte. Für den Verkauf bereiten sie zum Beispiel den Braten, die Schnitzel oder das Hackfleisch vor und richten die Wurst, Feinkostwaren und Salate für die Verkaufstheke her. Sie beraten die Kunden und verkaufen die Waren. Für den Imbissbetrieb oder Partyservice bereiten sie die kalten und warmen Speisen zu. Abhängig vom Arbeitsschwerpunkt schlachten sie auch die Tiere und bereiten die Schlachttierkörper für die weitere Verarbeitung vor.
Only visible to XING members Ausgeglichenheit
Es gibt die Geschwindigkeit, Flinkheit und Schnelligkeit. Diese Erwartungen der Ausbilderinnen und Ausbilder sind in manchen Situationen wichtig. Manchmal ist es jedoch gut ausgeglichen zu sein, Die Auszubildenden mit diesem Merkmal haben die Fähigkeit, ruhig und gelassen an eine Herausforderung heran zu gehen. Wenn sie einen Auftrag erledigen, tun sie das wohlüberlegt. Sie vermeiden mögliche Fehler und handeln umsichtig. Durch ihre Ausgeglichenheit können sie manchmal etwas Schlimmes verhindern. Die Verantwortlichen sollten darauf achten, dass die Ausgeglichenheit nicht in die Gleichgültigkeit, Langsamkeit oder Trägheit ausartet.
Only visible to XING members Lernortkooperation
Die Ausrichtung des Unterrichts in der Berufsschule, an den betrieblichen Abläufen und Tätigkeiten, verlangt die Zusammenarbeit der beiden Lernorte. Es geht um die Information oder Abstimmung zwischen den an der Berufsausbildung beteiligten Personen und betrifft die aktuellen Ausbildungsprobleme und die Prüfungen. Auf der didaktischen und methodischen Ebene kann es vor allem um die gemeinsamen Ausbildungsaktivitäten gehen, wie zum Beispiel die Abstimmung der Lehrziele oder die gegenseitige Unterstützung der Lernverläufe.
Only visible to XING members Rechtschaffenheit
Die Rechtschaffenheit gilt als Tugend, da die eigenen Vorteile hinter die allgemein üblichen Wertvorstellungen gestellt werden. Die Auszubildenden widerstehen einem verlockenden Angebot. Sie lassen sich nicht durch die vorteilhafte Gegenleistung zu einer nicht gestatteten oder verbotenen Handlung verführen. Sie ist ein Teil des Anstands und der Ehrlichkeit. Sie gibt es auch im weiteren Sinn und bedeutet, dass die Ausbilder/-innen rechtschaffen in ihrem Urteil sind.
Only visible to XING members Lernende Regionen
Das lebensbegleitende Lernen wird auf der regionalen Ebene, im Rahmen von einem Förderprogramm, durch den Aufbau von bildungsbereichs- und trägerübergreifenden Netzwerken gefördert. Es sollen die Ideen für die einfallsreichen Maßnahmen erarbeitet und umsetzt werden, um zur Entwicklung einer regionalen Lernkultur beizutragen.

Moderators

Moderator details

About the group: Qualitätssicherung in der gastronomischen Berufsausbildung

  • Founded: 23/07/2010
  • Members: 1.265
  • Visibility: open
  • Posts: 2.938
  • Comments: 161
  • Marketplace posts 2