Skip navigation

Querdenker-Club München - The Innovation Network of MunichQuerdenker-Club München - The Innovation Network of Munich

2905 members | 1220 posts | Public Group

Die größte Vereinigung für Ideen, Innovationen und Kreativität mit über 500.000 interdisziplinären Entscheidern und kreativen Machern.

Manchmal hilft es, schlicht den Blickwinkel zu wechseln, ein anderes Mal heißt die Lösung neuer Arbeitgeber. Und Mitunter ist es sogar notwendig, den Berufsweg insgesamt zu überdenken. Nicht jeder kann das alleine

Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, 2020 neben unsere Messen und auch Seminare, Workshops und Kurztrainings anzubieten. Zwei- bis dreimal im Monat beschäftigen sich namhafte Trainer und Referenten mit verschiedenen Fragestellungen.

Zum Beispiel:

Intensivtag: Endlich glücklich im Job –

In nur einem Tag die eigene Berufung entdecken

z.B. am 22. Februar und 27. März

https://www.xing.com/events/glucklich-job-2747918

Oder:

Intensiv-Workshop: Jobverlust souverän meistern

z.B. am 13. März und 24. April

https://www.xing.com/events/intensiv-workshop-jobverlust-souveran-meistern-2752530

Über 20 Veranstaltungen sind bereits terminiert, weitere folgen. Und hier geht es zum ausführlichen Programm: https://www.job40plus.de/seminarprogramm/

Zum Reinhören: Für alle, die mehr Zufriedenheit und innere Ruhe im Beruf suchen. Podcast auf Bayern 2 https://br.de/s/4MqQXqk

Endspurt zum Eintragungsschluss bis Montag, 03.02.2020 - 12:00 h:

„FREIBIER FÜR MEHR DEMOKRATIE“ im Backstage Club München

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit tobt in München gerade ein Wahlkampf vor dem Wahlkampf. Eine nicht unerhebliche Anzahl von Parteien kämpft und die Zulassung zur Kommunalwahl am 15. März. Darunter sind einige Parteien, wie beispielsweise DIE PARTEI oder MUT, die im Sinne von Vielfalt, Nachhaltigkeit, sozialer Gerechtigkeit und schlicht frischem Wind eine Chance auf die Teilnahme am eigentliche Wahlkampf verdient hätten. Nachdem diese Parteien also schon zahlreiche formale Hürden gemeistert haben, geht es bis Ende Januar noch um die Sammlung von 1000 Unterstützungsunterschriften. Diese 1000 Unterschriften wären erst einmal kein Problem, das perfide an der Sache ist aber, dass diese Unterschriften nicht einfach gesammelt werden können, sondern zu unchristlichen Öffnungszeiten in der Rathausinfo, im KVR oder in Bezirksinspektionen persönlich geleistet werden müssen. Man darf dabei auch nicht für mehrere Parteien gleichzeitig unterschreiben und die OB-Kandidat*innen müssen separat gezeichnet werden.

Auch Helmut Schleich hat auf diese Problematik kürzlich pointiert hingewiesen:

https://www.br.de/…/ende-der-welt-huerdendemokratie-100.htm…

Trotz der unnötigen und demokratiedämpfenden Hürden haben die meisten hier antretenden Gruppierungen schon viele Hunderte von Unterschriften erreichen können. Jetzt kurz vor Eintragungsschluss fehlen den meisten nur noch ein paar Hunderte. Die sollten doch jetzt in den letzten Tagen auch noch aufzutreiben sein. Wir vom Backstage kämpfen stets für mehr Vielfalt und Demokratie in unserer Gesellschaft und haben uns deshalb spontan dazu entschlossen, mit einer kleinen Aktion für etwas mehr Aufmerksamkeit und Motivationsverstärkung für diese Wahl vor der Wahl zu sorgen:

„FREIBIER FÜR MEHR DEMOKRATIE“ bedeutet konkret, Ihr setzt Euch in Bewegung und unterschreibt für eine der „guten“ kleinen bzw. neuen Parteien in einem der Ämter. Anschließend macht ihr ein Selfie aus oder vor der Eintragungsstelle (mit Gebäude reicht) und zeigt dieses bei Eurem nächsten Besuch im Backstage vor.

> Damit bekommt Ihr bis zum 15. März 2020 (Stadtratswahltag) FREIEN EINTRITT bei all unseren Parties!

> Und wenn Ihr uns ein Mail mit dem Selfie an die Adresse

freibier.fuer.mehr.demokratie@backstage.eu

schickt bekommt Ihr dafür dann von uns auch einen Gutschein für eine GRATIS HALBE (nach Wunsch auch Spezi), welchen Ihr bei allen unseren Veranstaltungen einlösen könnt !

Öffnungszeiten der Ämter bis 03.02.(12 h) siehe Anhang.

Also, auf geht´s und tut was für eine größere Vielfalt im Stadtrat!

PS: Übrigens lag bei der letzten Stadtratswahl die Wahlbeteiligung bei nur 50 %. Selbst wenn Ihr von den meisten Parteien nicht überzeugt oder gar angeödet seid, dann geht bitte wählen und wählt dann halt lieber die unangepassten frechen kleinen oder kreuz und que(e)r einzelne KandidatInnen von unterschiedlichen Parteien/Gruppierungen, die Ihr gut findet (das ist ja nur bei der Kommunalwahl möglich). Es gibt dann auch keine 5 %-Hürde und selbst eine Partei mit gut einem Prozent kann sogar einen Stadtratssitz erhalten.

Denn bei so einer niedrigen Wahlbeteiligung BEDEUTET JEDE NICHT ABGEGEBENE STIMME EINE VERDOPPELUNG DER STIMMEN FÜR DIE NEO-FASCHISTEN UND RASSISTEN ! - beispielsweise von der AfD oder dem noch schlimmeren anderen Nazi-G´schwerl das leider auch antritt. Und die wollen wir am liebsten gar nicht im Stadtrat sitzen/hetzen sehen.

Links / weitere Infos:

www.mut-bayern.de

https://die-partei.net/muenchen

https://muenchen.piratenpartei-bayern.de

Durch solche Beiträge zeigt sich, dass das nicht mehr der Querdenker-Club ist, den ich zu Zeiten des Gründers Otmar Ehrl kennen und schätzen gelernt habe. Schade! Vermutlich nur noch eine Frage der Zeit bis ich da aussteige.
> Durch solche Beiträge zeigt sich, dass das nicht mehr der Querdenker-Club ist, den ich zu Zeiten des Gründers Otmar Ehrl kennen und schätzen gelernt habe. Schade! Vermutlich nur noch eine Frage der Zeit bis ich da aussteige. Lieber Heiner Birner, was genau zeigt sich in diesem Beitrag? Wir fördern die Demokratie, indem wir einen Aufruf eines Kulturzentrums teilen, dass gerade quere Parteien auch die Chance haben, zur Wahl zugelassen zu werden. Von selber gehen die Menschen scheinbar nicht zum Unterschreiben für diese Parteien. Wollen wir, dass nur noch die großen Parteien antreten dürfen oder ist eine Vielfalt gerade bei einer Kommunalwahl nicht das, was Demokratie ausmacht? Soweit ich weiß gab es in der frühreren Querdenker-Zeit eigentlich nur das Zitat der Woche auf den Social Media-Kanälen als Inhalt, sonst nur Werbung für Events. Dass der Club reformbedürftig ist, steht außer Frage. Was dieser Beitrag damit zu tun haben soll, erschliesst sich mir gar nicht, da gerade hier das Querdenken in der echten Welt unterstützt werden soll. Für etwas Aufkärung wäre ich wirklich dankbar.

man normal vermuten würde. Dass man auch komplette Möbel, Messestände, uvam. mit Papier erstellen kann, zeigt as Unternehmen RESOURCE DESIGN auf der kommenden Euroshop in Halle 4 am Stand A43.

Sogar der Bodenbelag ..... BEDRUCKT .... (was übrigens mit den meisten herkömmlichen Großformatdurckern z.B. von Epson geht) ist aus Papier.

Mehr Informationen vorab unter www.paprfloor.com

Liebe Querdenker, wir dürfen Euch heute eine Einladung für eine großartige Veranstaltung am 5. Februar zukommen lassen: Wir bekommen exklusive Einblicke in die Forschungszentren der TU München in Garching vom bisherigen Präsidenten Prof. Herrman. Die Veranstaltung wird vom Arbeitskreis Hochschule der CSU organisiert, es wird aber keinerlei Parteiwerbung oder ähnliches geben. Das Event ist auf 60 Plätze beschränkt, Anmeldungen bitte an oberbayern@csu-bayern.de.

Querdenker-Club

Querdenker ist die größte Vereinigung für Ideen, Innovationen und Kreativität mit über 500.000 interdisziplinären Entscheidern und kreativen Machern.

Die Querdenker haben sich zum Ziel gesetzt neue Blickwinkel zu schaffen, ungewöhnliche Denkansätze zu generieren, um die Zukunft neu zu gestalten.

Weitere Infos: www.querdenker.company

Unsere Produkte

Innovation Labs
Inspirieren lassen, Impulse generieren, Ideen kreieren, Blickwinkel verändern, Denkansätze vernetzen!

Unsere Innovation Labs bieten frische Impulse für Ihre Produkte, Probleme und Prozesse. Wir bringen Sie - Unternehmen, Institutionen und Organisationen - mit Querdenkern zusammen.
Sie liefern die Probleme, wir die kreativen Köpfe!

Club
Du bist selbst ein Querdenker? Du denkst gerne um die Ecke, out-of-the-box, neue Gedanken und ungewöhnliche Ideen?
Dann ist der Querdenker-Club DEIN Netzwerk!

Im Querdenker-Club sind alle Arten von Querdenkern aus den unterschiedlichsten Branchen und Ebenen vernetzt.
Wir verknüpfen Out-of-the-box-Denker, Mutmacher, Ideenzünder und Zukunftsmanager.
Bei uns geht es darum neue Blickwinkel zu gewinnen, sich inspirieren zu lassen und die Zukunft neu und interessant zu gestalten.
Werde Mitglied und sei Teil eines innovativen Netzwerks!
Lass uns gemeinsam quergedacht in die Zukunft gehen.

Als Mitglied im Querdenker Club hast Du Kontakte zu über 500.000 Entscheidern, Kreativen, Machern und Denkern. Du kannst an exklusiven Querdenker-Events teilnehmen, bei welchen Du auf hochkarätige Impulsgeber triffst.
Weitere Vorteile einer Mitgliedschaft findest Du hier.

Talkups
Zwischen Vortrag, Coaching und Teamwork-
Monatlich kommen bei unseren Talkups bis zu 40 Querdenker zusammen, um sich von einem Impulsgeber inspirieren zu lassen. Dieser bietet mit einem Vortrag den Einstieg zu innovativen Themen, die anschließend interaktiv gemeinsam quergedacht werden.
Talkups bieten Dir neue Blickwinkel und ungewöhnliche Denkansätze.
Nutze die Gelegenheit und sei aktiv dabei!

Brainwash
Zwischen Slam, Comedy- und Science Talk-
Hast Du etwas gelernt oder erlebt, was Du dem Rest der Welt schon immer mitteilen wolltest?
Unsere Brainwash-Events sind Deine Plattform für die Weitervermittlung von Selbsterkenntnissen, für philosophieren und für frei Reden. Wir bieten Dir einen Experimentierraum, in welchem Du Querdenker inspirieren kannst.
Die Events sind offen für alle Interessierten und die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Bühne für Dich! Deine Idee - Dein Mikrofon! > Kontaktiere uns!

Magazin
Alle zwei Monate bringt Ihnen unser Querdenker Magazin neue innovative Themen nahe. Beiträge von A-Z bieten Stoff zum Querdenken und Reports über die neuesten Geschehnisse berichten von uns Querdenkern.
Mit unserem Magazin bleiben Sie immer auf neuem Stand und finden regelmäßig neue Impulse zum Querdenken!
Prozessbegleitung
Wir begleiten Ihr Unternehmen im Umstrukturierungsprozess mit quergedachten Methoden in die Zukunft. Verändern Sie Ihr Unternehmen mit neuen Mind-Sets und lernen Sie von einer neuen Führungskultur.