Probleme beim Einloggen

Das führende Netzwerk der Kreativen und Innovatoren Deutschlands - mit über 500.000 outside-the-box Denkern!

Martina Lackner Übrigens: Nicht nur für Damen!
Sehr gerne lade ich Sie in die Gruppe "Frauen in die Aufsichtsräte - FidAR Rhein-Main" ein. In der nicht nur über Wege diskutiert werden kann, welche besonderen Hürden Frauen auf dem Weg in Führungspositionen meistern müssen.
Sondern auch darüber, wie ein "diverses" Team für mehr Spass und Erfolg im Unternehmen sorgt und welchen Beitrag gerade Männer dazu leisten können. Und natürlich auch, was Männer und Frauen von einem Zusammenleben und Zusammenarbeiten auf Augenhöhe haben.
Deswegen würde ich mich sehr freuen, Sie schon bald in dieser spannenden Gruppe begrüßen zu können! :-))
Gerhard Schreiber zum sog, "Volkstrauertag"
Helden
Da steh`n sie, an Gräbern, Denkmälern,
und legen Kränze und Blumen nieder,
den Gefallenen zum Gedenken.
Sie werden als Helden verehrt,
sie, die keinen Wert darauf legten
Helden zu sein, zu sterben fürs Vaterland.
Sie hätten auch lieber gelacht,
getanzt wie wir
und Frau und Kinder gehabt
Der Dreck war ihr Sterbebett
Kanonen die Scheidungsglocken
und Pulverdampf ihr Weihrauch.
Sie weinten nach der Mutter und der Liebsten,
doch die waren weit.
Keine drückte ihnen die Hand zum Abschied.
Heute werden sie betrauert,
als Helden verehrt.
Doch wer hat aus ihrem Schicksal gelernt,
ihre Mahnung gehört?
GS
Christine Müller Quererinnern: I have a dream - "Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan."
Ich fange diesen christlichen Impuls, den 85. Impuls in der 99 Tage Challenge Neustart - Teil 2: Wiedereinstieg auch mit einer Frage an: sollen wir immer zurück denken und erinnern oder eher neu starten ohne immer an die Vergangenheit zu denken?
Ich gebe zu, auch ich habe keine eindeutige Antwort auf diese Frage.
Doch was ich weiß und was auch in dem kurzen Beitrag zu hören und zu erleben ist: wir (Menschen) können ALLES für unsere Zwecke nutzen. Belege gibt es für alles. Besonders für uns Deutsche ad absurdum ist aus meiner Sicht die Umbenennung in "Heldengedenkttag" durch die Nazis. Das zeigt unter anderem wie das objektive Leid und Verlust eines wertvollen Menschen umgekehrt wird in den scheinbaren Heldentod statt es Opfer zu nennen.
Mir ist es heute wichtig mit Blick auf "nur" noch 14 Tage bis zum Ende der 99 Tage Challenge zu zeigen, alles kann immer von mehreren Seiten gesehen werden. Doch den Ursprung für eine Sache gilt es nicht aus den Augen und der Erinnerung zu verlieren. Deshalb habe ich mich entschieden die nächsten 14 Impulse chronologisch den Impulsen zu widmen mit den meisten Klicks als Maßstab für das meiste Interesse.
Bleibt wie ich gespannt, was sich für ein Bild zeigen wird!
Zum Schluß unser Mantra:
Bitte bleib hungrig auf Neues und probier dich aus.
Denken wir dabei an Jesuworte: "Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan."
Swen-William Bormann #Plato zu #FakeNews vor 2400 Jahren!
Mehr Schein als Sein - wenn viele die falsche Wahrheit glauben: "Sie werden Hörer vieler Dinge sein, aber nichts gelernt haben. Sie werden allwissend erscheinen und werden im Allgemeinen nichts wissen, denn sie zeigen die Weisheit ohne die Realität."
Einfach mal drüber nachdenken und reflektieren.
Wünsche allen noch einen wunderschönen Sonntag.
VG Swen-William Bormann

Events dieser Gruppe

Alle Events

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "QUERDENKER-Club - The world's largest Innovation Network"

  • Gegründet: 03.06.2008
  • Mitglieder: 108.733
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 40.315
  • Kommentare: 199.887
  • Marktplatz-Beiträge: 71