RebootReboot

1795 members | 137 posts | Public Group
Matthias Müller-Prove

In the tradition of reboot, Raum Schiff Erde is a congress for algorithmic philosophy, interaction design, and net culture.

Beispielkopie des Berichts herunterladen: https://bit.ly/2ZTDG0K

Eine Ereignisstrom-Verarbeitungssoftware ist eine Kombination von Technologien, die die Erstellung ereignisgesteuerter Informationssysteme unterstützen sollen. Es hilft bei der Untersuchung des Datenstroms in Echtzeit, um umsetzbare Erkenntnisse darüber zu sammeln. Es umfasst Elemente wie Ereignisvisualisierung, ereignisgesteuerte Middleware, Ereignisdatenbanken und Ereignisverarbeitungssprachen.

Die zunehmende Akzeptanz des Internet der Dinge (IoT) auf der ganzen Welt ist der Hauptfaktor, der die Nachfrage nach einem Markt für die Verarbeitung von Ereignisströmen stützt. Mit zunehmender IoT-Akzeptanz wird ein riesiges Datenvolumen von verschiedenen angeschlossenen Geräten generiert, Bedarfsdatenanalyse und Erkenntnisse.

Zu den führenden Marktteilnehmern zählen hauptsächlich -

- Amazon Web Services, Inc.

- Google LLC

- IBM Corporation

- Informatica LLC

- Microsoft Corporation

- Oracle Corporation

- Salesforce.com, inc.

- SAP SE

- SAS-Institut

- TIBCO Software Inc.

Immer wieder sehen sich Arbeitnehmer/-innen vor einer großen Herausforderung, wenn es darum geht, in ihren hektischen Arbeitsalltag auch noch genügend Bewegung und gesunde Ernährung einzuplanen. Während der Arbeit lockt der Schokoriegel auf dem Schreibtisch – nach der Arbeit ist man zu müde zum Sporttreiben. Geht es Ihnen auch manchmal so? Egal ob im Homeoffice oder am Arbeitsplatz – ein gesunder Lebensstil ist nicht einfach und zugleich sehr wichtig. Im Projekt „SMARTJOB“ am Lehrstuhl für Arbeits- & Organisationspsychologie der Universität Mannheim versuchen wir herauszufinden, wie Sie diese Balance finden können.

Sie möchten mehr über Ihre Bewegung und Ernährung im Arbeitsalltag erfahren und wertvolle Tipps für einen gesunden Lebensstil mitnehmen? Dann finden Sie die weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Studienanmeldung hier: www.soscisurvey.de/smartjob2020

Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass Sie mindestens 30 Stunden an mindestens 4 Tagen pro Woche arbeiten (im Homeoffice oder am Arbeitsplatz).

Neben den wissenschaftlichen Ratschlägen können Sie nach Studienabschluss auch noch einen von drei Reisegutscheinen im Wert von 1200 € gewinnen.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Herzliche Grüße

Ihr SMARTJOB-Team

Kontakt: smartjob@uni-mannheim.de

Hello and Happy New Year!

Please take a moment and 86 minutes to watch 'All Creatures Welcome'.

All Creatures Welcome sketches an utopian image of society in the digital era. Accompanied by the appeal to “use hacking as a mindset,” the viewers immerse themselves in a documentary adventure game and explore the world of digital communities at the events held by the Chaos Computer Club; a real-world reflection of the virtual spectrum.

Sandra Trostel's film was crowdfunded and is now available under CC-BY-NC-SA-4.0.

In the spirit of reboot and Raum Schiff Erde, please enjoy_

https://media.ccc.de/v/all_creatures_welcome

http://www.allcreatureswelcome.net/

-Matthias

"We should be aware of the fact that we are not just creating our tools but that these artifacts are also shaping us. This is true since the invention of language, writing, the printing press, and more than ever in our digital age of computer and web environments. These are the foundations of culture as such, and it is our responsibility to design in a way that supports our life on this planet.

BTW_ we neither have another life nor another planet."

Wow - almost 10yrs ago_

https://mprove.de/script/09/reboot/coevolution.html

#ThowbackThursday #reboot11 #2009

true - thanks for this really interesting and inspiring article.
Thanks Livia, I was triggered by this* tweet to re-view and reshare my reboot talk. * https://twitter.com/dolbydigger/status/1070237402231422976

50 Jahre Odyssee im Innovationsraum

Von Engelbart’s »Mother of All Demos« 1968 zur vernetzten Gesellschaft

Alan Kay vergleicht Douglas Engelbart’s Präsentation vom 9. Dezember 1968 mit Moses, der das Wasser teilte; Vint Cerf sieht in Doug hingegen einen Meister Yoda. Das Ereignis ist als »Mother of All Demos« in die Geschichte der Informatik eingegangen. Doch was haben die Ideen und Forschungen von Engelbart ausgelöst? Was ist 50 Jahre danach beim User angekommen? Was ist in Vergessenheit geraten? Untersucht werden die Bedingungen für nachhaltige Innovationen.

Dazu liefert der Vortrag einen exemplarischen Ausschnitt der noch jungen Informatik-Geschichte, die einen Wandel zur weltweit-vernetzten Gesellschaft in Gang gesetzt hat. Es wird hinterfragt, welchen Einfluss und welche damit verbundene Verantwortung den Entwicklern und Designern zukommt und welche Mechanismen es gibt, um sinnvolle Innovationen für den Menschen zu entwickeln.

https://www.xing.com/events/rg-hamburg-50-odyssee-innovationsraum-1943921

Die Slides zum Vortrag "50 Jahre Odyssee im Innovationsraum Von Engelbart’s »Mother of All Demos« 1968 zur vernetzten Gesellschaft": https://mprove.de/script/18/acm/index.html