Probleme beim Einloggen
Alexander Langlitz Panama Papers, Steuer CD's & Co - jeder erfolgreiche Unternehmer bald unter Generalverdacht? Schaffen Sie Transparenz und Vertrauen mit Bewertungen Ihrer echten Kunden.
Selbst wenn Sie nicht namentlich in den „Panama Papers“ oder auf einer in der Schweiz gekauften Steuer-CD erwähnt werden: Als erfolgreicher Unternehmer gerät auch der ehrliche Geschäftsmann dank der aktuellen Nachrichten ruck-zuck unter Generalverdacht. Negative und auch falsche, bösartige News verbreiten sich dank anonymer Bewertungsmöglichkeiten im Internet schneller denn je. Nie war es wichtiger, transparent und nachvollziehbar im Umgang mit Kunden und Neuinteressenten zu sein.
Viele klassische "Offline" Unternehmer sehen sich derzeit konfrontiert mit einem neuerlichen, massiven Wechsel im Kundenverhalten: Schlagworte wie "Social Voice", "digitale Transformation", "ROPO", "UPOD" und viele mehr verwirren eher als dass sie helfen eine geeignete Strategie zu finden. Auf der Suche nach der ultimativen Lösung (die sich häufig als teure, komplexe und unübersichtliche Software manifestiert) zur Gewinnsteigerung übersehen die meisten jedoch die Möglichkeiten, die bereits vorhandenen sind. Viele "offline" bewährten Hebel sind ganz einfach modernisier- und nutzenbar: z.B. die Weiterempfehlungen ihrer eigenen, echten Kunden. Wie gut das funktioniert und wie einfach dies zum Erfolg führen kann, kann man ganz einfach auf z.B. jeder Amazon-Produktseite nachlesen. Erfahren Sie in unserem aktuellen Whitepaper, wie Sie Ihren Unternehmensgewinn und Ihre Kundenzufriedenheit effizient und einfach signifikant steigern können mit den besten Tricks der "ganz großen"!
Wolfgang Griepentrog Anregungen für ein systematisches Management der Unternehmensreputation
Reputationsmanagement ist ein außerordentlich schwieriges Thema. Vielen Lippenbekenntnissen zum Trotz tun sich Unternehmen schwer damit, ihren guten Ruf ganzheitlich im Blick zu behalten und systematisch zu schützen und weiterzuentwickeln. Das zeigt die tägliche Praxiserfahrung in Unternehmen, aber auch die schwache Dynamik dieser auf Reputation spezialisierten Gruppe ist ein Signal für das allgemein schwache Interesse am Thema Reputationsmanagement.
Mit der neugestalteten Seite http://reputationstraining.de und mit einem Beitrag im Blog "glaubwürdig kommunizieren" möchte ich das Thema mit konkreten Anregungen beflügeln und alle, die in Unternehmen im weitesten Sinne mit der Pflege des guten Rufs zu tun haben, zu mehr Aktivität ermuntern. Hier der Link zum Beitrag:
Mein Fazit: Einmal aufgesetzt, ist der Aufwand für das Management der Reputation für Unternehmen gar nicht so hoch, sondern durchaus überschaubar – abgesehen von der Umsetzung der jeweiligen konkreten Maßnahmen, die zur Pflege des guten Rufs als wichtig erachtet werden. Reputationsmanagement sollte auch ein festen Platz in der Jahresplanung der Unternehmenskommunikation haben.
Hilfreich ist es, sich stets an den Reputationstreibern zu orientieren, wie im Schaubild dargestellt. Im Menue "Advice & Support" der Seite http://reputationstraining.de wird in knapper Form auf diese Themen- und Handlungsfelder im Management des guten Rufs Bezug genommen.
Hans-Joachim Gras Das Online-Gesicht einer Marke
Wer kennt nicht die Zerrbilder von Marken, die im Netz entstehen.
Eine neue Infografik zeigt, wie sich die verschiedenen Reputationseinflüsse online zu einem Markengesicht zusammensetzen. Wohin schauen Sie zuerst?
http://bit.ly/1lINgsi
Wolfgang Griepentrog
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Alexander Langlitz
Sehr geehrter Herr Dr. Griepentrog, da stimme ich Ihrer Aussage voll und ganz zu, sowohl in Bezug auf die Grafik, als auch Ihrer Aussage, dass jedes Unternehmen glaubt bereits eine starke Reputation zu haben, obwohl es dafür kaum was getan hat. Nach mehreren Recherchen und fehlenden online Lösungen haben wir es uns zum Ziel gesetzt ein Online Reputationsmanagement Model zu entwickeln, das beide Seiten profitieren lässt: zum einen sind es Unternehmen, die durch Einsatz unseres Tools volle Übersicht und Kontrolle über die Online Reputation erhalten, und auch die Stärken und Schwachstellen anhand der Bewertungen bzw. Feedbacks Ihrer echten Kunden erfahren; auf der Anderen Seite sind es die Kunden, die von Verbesserungen der Produkte und Dienstleistungen profitieren, weil Sie den Unternehmen durch die Bewertungen und Feedbacks auf die Stärken und Schwächen hinweisen und die Unternehmen dazu "gezwungen" sind Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu verbessern, da die Bewertungen online erscheinen werden. Mehr Information zum ORM-Modell finden Sie unter http://www.bestintest.eu Gerne sind wir bereit uns mit Experten aus dem Bereich Online Reputation (Management) auszutauschen und uns Feedbacks oder Verbesserungsvorschläge anzuhören. E-Mail: germany@bestintest.eu

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Reputation"

  • Gegründet: 08.08.2008
  • Mitglieder: 237
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 137
  • Kommentare: 51