Skip navigation

rhetorikforum. Verein zur Förderung der Rhetorik in Wissenschaft und Praxis e.V.rhetorikforum. Verein zur Förderung der Rhetorik in Wissenschaft und Praxis e.V.

127 members | 31 posts | Public Group
Hosted by:Pia Wiedenbruch

Raum für Begegnungen und Austausch für alle, die sich intensiv mit Rhetorik beschäftigen: Berufstätige, Wissenschaftler und Studierende.

Ein Beitrag für das Rhetorikmagazin https://www.rhetorikmagazin.de/?p=4571

SaTüR widmet sich 2019 dem Thema Rhetorik und Organisationskommunikation.

Die Frist zur Einreichung von Abstracts läuft bis zum 1.03.2019!

http://www.rhetorik.uni-tuebingen.de/portfolio/satuer-2019/

Am Samstag wurde in Tübingen der neue Vorstand gewählt:

1. Vorsitzender: Prof. Dr. Joachim Knape

Stellv. Vorsitzender: Frank Duerr

Stellv. Vorsitzende, Schatzmeisterin: Kathrin Schelling

Geschäftsführerin: Pia Engel

Schriftführer: Philipp Lotz

Wir danken Mark Pelzer für seine jahrelange Unterstützung als zweiter Vorsitzender und begrüßen Frank Duerr neu im Team!

http://rhetorikforum.de/vorstand/

Als Vortrags-Speaker stehe ich für Selbstbegeisterung, Selbstmanagement und Sinnerfüllung in Familie, Beruf und Freizeit.

Sie erfahren in meinem Vortrag Strategien und Schritte, wie Sie das Feuer der Begeisterung (neu) entfachen und an Ihre Ressourcen gelangen.

Sie erhalten die 4-W-Prinzipien, mit denen Sie als Führungskraft, Selbständiger, Manager oder Freiberufler Ihren BEGEISTERUNGSCODE garantiert knacken und die Kraft der Begeisterung freisetzen.

Jedes einzelne Prinzip führt Sie zu mehr Freiheit, Gewinn, Erfolg, Zeit!

Sie erfahren,

WIE Sie ihr Produkt mit Begeisterung an den Kunden bringen und so leicht mehr verkaufen

WIE Sie Zeit und Geld für Personalsuche sparen

WIE Begeisterung auch Ihr Privat-Leben (wieder) erfrischt

WIE Sie Ihre Karriere-Chancen endlich nutzen

WARUM Sie begeisterte Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen brauchen

WARUM Motivation zu den Methoden des vergangenen Jahrhunderts gehört

WARUM Begeisterung zu höheren Leistungen führt, als Motivation.

Der Vortrag bleibt garantiert im Gedächtnis positiv in Erinnerung. Freuen Sie sich auf Beispiele, Anekdoten und Humorvolles aus meinen 40 Jahren als Unternehmer.

Teilnehmer meiner Vorträge beschreiben mich als sehr authentisch. Begeisterung macht auch Sie authentisch. Ihre Worte und Taten bilden eine Einheit. Und das fühlen Ihre Geschäftspartner und vertrauen Ihnen.

Beste Grüsse

Wolfgang Allgäuer

Mehr über mich und BEGEISTERUNGSCODE erfahren Sie unter folgendem Link http://www.wolfgangallgaeuer.com/vortrag/

Grußwort

Liebe Freunde der Rhetorik,
ich begrüße Sie in einer mehr als 2500 Jahre alten Interessengemeinschaft, deren Mitglieder zu allen Zeiten den sozialen Rang der Rhetorik hoch geschätzt haben. Gestatten Sie mir als Rhetorikwissenschaftler einige Bemerkungen zu den Umrissen und Anliegen einer bewussten Beschäftigung mit Rhetorik.

Die meisten Menschen kennen den Begriff Rhetorik, doch die wenigsten wissen, was Rhetorik ist. Das bei uns gebräuchliche Wort "Rhetorik" ist vieldeutig. Es kann eine bestimmte kommunikative Praxis bezeichnen, aber auch die darauf bezogene Theorie sowie die wissenschaftliche Disziplin, die sich mit dem Fachgebiet Rhetorik beschäftigt. Die allgemein verbreiteten Unklarheiten beginnen damit, dass die einen rhetorische Praxis für erstrebenswertes Schönreden oder wünschenswerte kommunikative Cleverness halten, die anderen aber für eine hinterlistige Kunst, die nur auf egoistische, trickreiche Manipulation der Menschen aus ist. Auf der einen Seite steht die Rhetorik als eine positive Möglichkeit, sich sozial zu entfalten, auf der anderen aber nur als eine sozial gefährliche Technik. Jenseits all dieser unterschiedlichen Einschätzungen besteht aber Konsens darüber, dass das Thema Rhetorik in der modernen Kommunikationsgesellschaft neue, erstrangige Bedeutung gewinnt.

Der Verein zur Förderung der Rhetorik will sich mit all diesen Aspekten beschäftigen, um den alten und zugleich hoch aktuellen Wissens- und Praxisbereich Rhetorik auch außerhalb der rein akademischen Sphäre als Interessensgegenstand lebendig zu halten. Damit ist gemeint, dass die Freunde der Rhetorik nicht nur einfach Rhetorik praktizieren, wie es jederzeit allerorten geschieht, sondern die Rhetorik als eigenständiges Problem bedenken, erörtern und pflegen wollen. Darum haben Rhetoriktraining und Rhetorikunterricht in allen Varianten ihren angestammten Platz im Rhetorikverein. Aus dem genannten Anliegen resultiert aber auch die ideelle Anbindung des Rhetorikvereins an das in Tübingen existierende einzige europäische Universitätsinstitut zur Erforschung der Rhetorik in Geschichte und Gegenwart.

Wir alle sind überzeugt, dass es wichtig ist und dass es sich lohnt, engagiert für die weitere Verbreitung von Kenntnissen der Rhetorik und für eine immer weiter reichende Kenntnisnahme der Rhetorik einzutreten. Die moderne Kommunikationsgesellschaft ist eigentlich innerlich bereit, die Rhetorik wieder als ihre theoretische Grundlage zu entdecken und sich wieder bewusst mit ihr auseinander zu setzen. Es müssen sich nur Menschen finden, die dies vermitteln und dabei engagiert vorgehen. Lassen Sie uns dies gemeinsam tun.

Es grüßt Sie
Joachim Knape

Was ist [sa|tü|r]?

Was sind die Tübinger-Salzburger-Rhetorikgespräche [sa|tü|r]?
Die Rhetorikgespräche wurden 2004 unter dem Namen „Salzburger Rhetorikgespräche“ vom Referatsbüro Rhetorik an der Paris-Lodron-Universität Salzburg ins Leben gerufen und fanden seither jährlich statt. 2008 wurden sie erstmals vom Seminar für Allgemeine Rhetorik, gefördert vom Verein zur Förderung der Rhetorik in Wissenschaft und Praxis e.V., an der Universität Tübingen unter dem Namen „Salzburg-Tübinger-Rhetorikgespräche“ [sa|tü|r] ausgerichtet und finden seither im jährlichen Wechsel mit der Paris-Lodron-Universität Salzburg, organisiert von Prof. Dr. Thomas Schirren und PD Dr. Nadia Koch, statt. Wir danken den Kirchner-Seminaren, Prof. Dr. Baldur Kirchner, Dr. Alexander Kirchner und Dr. Sebastian Kirchner, für die jahrelange Unterstützung.

Besuchen Sie dazu auch gern die Seiten:
http://www.rhetorikforum.de | http://www.rhetorikgespraeche.at
http://www.rhetorik.uni-tuebingen.de/portfolio/satuer-2017/