Probleme beim Einloggen
Constanze Beger 8. April 2014, Abo5 - Zeit. Geist. - RIAS Kammerchor und MKO mit UA Salvatore Sciarrinos
Die Uraufführung von L'imprecisa macchina del tempo des Italieners Salvatore Sciarrino, einem der bedeutendsten lebenden Komponisten, durch den RIAS Kammerchor und das Münchener Kammerorchester findet am 8. April 2014 um 20 Uhr im Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin statt. Es dirigiert Alexander Liebreich. Beide Ensembles haben diesen Kompositionsauftrag vergeben. Er ist der Beginn einer dreitteiligen Konzertreihe von Auftragswerken, finanziert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung, in Kombination mit Werken der Klassik oder der klassischen Moderne, die bis 2016 geplant ist. In diesem Jahr werden neben Sciarrinos neuem Werk Franz Schuberts späte Messe in Es-Dur sowie sein Gesang der Geister über den Wassern zu hören sein.
Der international gefragte und mehrfach ausgezeichnete Salvatore Sciarrino hat Texte aus dem Roman Die Zeitmaschine, den H.G. Wells 1895 veröffentlichte, vertont sowie ein Zitat von Etienne-Louis Boullée, dem französischen visionären Architekten des späten 18. Jahrhunderts. Zeitüberschreitung, Grenzüberschreitung durch die Kunst, Unbegrenztheit, Ungenauigkeit sind Stichworte, die mit dieser neuen Komposition in Verbindung gebracht werden.
Seit seiner Gründung widmet sich der RIAS Kammerchor beispielhaft der Aufführung von Musik der Gegenwart und der Moderne. Und wie auch Werke des klassischen und romantischen Repertoires intensive Klangrede aus dem Spannungsfeld der beiden Schwerpunkte des Chors, der Neuen und der Alten Musik, gewinnen, kann in diesem Konzert gehört werden. Solisten des Konzerts sind Rachel Harnisch, Sopran, Sophie Harmsen, Mezzosopran, Christoph Prégardien, Tenor, Julian Prégardien, Tenor, und Laurent Alvaro, Bassbariton.
In das Konzert führen im Rahmen der Education-Initiative des RIAS Kammerchors Schülerinnen des Werner-von-Siemens-Gymnasiums ein. Weitere Aufführungen des Programms finden am 9. April 2014 um 19:30 Uhr in der Stadthalle Aschaffenburg und am 10. April 2014 um 20 Uhr im Prinzregententheater München statt.
_____________________________________
Dienstag, 08. April 2014, 20 Uhr, Philharmonie Berlin, Kammermusiksaal
5. Abonnementkonzert - Zeit. Geist.
19 Uhr Konzerteinführung durch Schülerinnen des Werner-von-Siemens-Gymnasiums
Franz Schubert
Gesang der Geister über den Wassern D 714
Salvatore Sciarrino
L'imprecisa macchina del tempo
Uraufführung
Kompositionsauftrag von RIAS Kammerchor und Münchener Kammerorchester
finanziert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung
Franz Schubert
Messe Nr. 6 Es-Dur D 950
Rachel Harnisch, Sopran
Sophie Harmsen, Mezzosopran
Christoph Prégardien, Tenor
Julian Prégardien, Tenor
Laurent Alvaro, Bassbariton
RIAS Kammerchor
Münchener Kammerorchester
Alexander Liebreich, Dirigent
Constanze Beger 22.03.14, Pauluskirche Magdeburg - Telemann-Festtage. Lukaspassion
Der RIAS Kammerchor bereichert die diesjährigen Magdeburger Telemann-Festtage, die unter dem Motto Generationen - Georg Philipp Telemann und Carl Philipp Emanuel Bach die Geburtstage beider Komponisten begehen, mit einem besonderen Werk. Zusammen mit dem Dresdner Barockorchester führt der Chor am 22. März 2014 in der Pauluskirche Magdeburg unter der Leitung seines Chefdirigenten Hans-Christoph Rademann die Passion nach dem Evangelisten Lukas auf.
Die Passionmusik wurde von Carl Philipp Emanuel Bach 1771 in Hamburg, auf einer Einrichtung von Georg Philipp Telemann basierend, zusammengestellt. Einbezogen in die Komposition ist außerdem Musik von Georg Anton Benda, Gottfried Heinrich Stölzel und Gottfried August Homilius. Homilius' 300. Geburtstag wird ebenso in diesem Jahr begangen wie der von C.P.E. Bach. Telemann war Carl Philipp Emanuels Patenonkel sowie Vorgänger im Hamburger Amt des städtischen Musikdirektors und Kantors am Johanneum gewesen.
Solisten der Aufführung sind Sänger der RIAS Kammerchors. Das Dresdner Barockorchester wurde 1991 von Absolventen der Dresdner Musikhochschule gegründet, um sich dem Spiel barocker Instrumente zu widmen, mit denen eine nuancenreiche, sprechende Spielweise in idealer Weise möglich ist. Das Orchester arbeitet häufig mit Hans-Christoph Rademann zusammen. Das Konzert wird vom MDR aufgezeichnet und am Karfreitag, dem 18. April 2014, um 20:05 Uhr auf MDR Figaro ausgestrahlt.
_______________________________________________________________
Tourneekonzert
Samstag, 22. März. 2014, 16 Uhr, Pauluskirche Magdeburg
Carl Philipp Emanuel Bach
Passion nach dem Evangelisten Lukas (1771)
auf einer Einrichtung von Georg Philipp Telemann basierend
Solisten des RIAS Kammerchors
RIAS Kammerchor
Dresdner Barockorchester
Hans Christoph Rademann, Dirigent
Constanze Beger 9. Nov. 2013 - Nikolasisaal, Potsdam: El Male Rachamim - Sonderkonzert am 75. Jahrestag der Reichspogromnacht
Am 9. November 2013, aus Anlass des 75. Jahrestags der Reichspogromnacht, widmet sich der RIAS Kammerchor der synagogalen Musik. Im Rahmen des Potsdamer Vokalfestivals Vocalise 2013 werden unter der Leitung von Ud Joffe Kompositionen der wichtigsten Kantoren und Komponisten synagogaler Musik der letzten beiden Jahrhunderte neben Traditionellem im Nikolaisaal Potsdam aufgeführt. Kantor des Abends wird Azi Schwartz sein.
Auf dem Programm stehen u.a. Werke von Ernest Bloch, von Yossele Rosenblatt, der der größte der Kantoren genannt wurde, von David Kusevitsky sowie vom sogenannten Mendelssohn der Synagogalmusik, Louis Lewandowski. Letzterer war seit ihrer Einweihung 1866 Dirigent und Chorleiter der Neuen Synagoge in der Oranienburger Straße in Berlin und wusste den traditionellen Synagogalgesang mit der modernen europäischen Musikentwicklung zu verbinden.
Der RIAS Kammerchor ebenso wie der Sender RIAS haben sich seit ihrer Gründung um einen engen Kontakt zur jüdischen Gemeinde bemüht und jüdische Musik aufgeführt und ausgestrahlt. Ud Joffe und der RIAS Kammerchor haben bereits mehrfach erfolgreich zusammengearbeitet.
__________________________________________________
Samstag, 9. November 2013, 20 Uhr, Nikolaisaal, Potsdam
Sonderkonzert - El Male Rachamim - Gott voll Barmherzigkeit
Synagogale Musik am 75. Jahrestag der Reichspogromnacht
Trad.
El Male rachamim
Leib Glantz (1898-1964)
Shema Yisrael
Max Helfman (1901-1963)
Adonoy, Adonoy
Josef Brody-Meyer Machtenberg
Av Harachamim
Zavel Zilberts (1881-1949)
Ki Lekach Tov
Yossele Rosenblatt (1882-1933)
Shir Hamaalot
Tzvi Talmon (1922-2012)
Ein keloheinu
Yossele Rosenblatt (1882-1933)
Brich Shme (Anta Hu)
David Kusevitsky (1912-1985)
Yehi Ratzon
Louis Lewandowski (1821-1894)
Ptach Lanu Sha'ar
Zavel Zilberts (1881-1949)
Mimkomcha
Ernest Bloch (1880-1959)
Jihju Leratzon (aus: Avodath Hakodesch)
Trad./Azi Schwartz/Raymond Goldstein (Arr.)
Mitratse Berachamim (Avinu Malkeinu)
RIAS Kammerchor
Azi Schwartz Kantor
Ud Joffe Leitung
Constanze Beger 08.11.13 Insitut Francais Berlin - Salon des Six - 2. Forumkonzert des RIAS Kammerchors
Das zweite Forumkonzert des RIAS Kammerchors führt am 08. November um 20:00 Uhr in das Institut Français. Dort werden Chansons, Madrigale und andere begleitete Vokalstücke der Komponistengruppe Les Six von vier Solisten des Chors zusammen mit dem locked room ensemble unter der Leitung von Jörg Genslein aufgeführt. Die Solisten des Abends im Salon der Six sind Stephanie Petitlaurent, Sopran, Franziska Markowitsch, Alt, Christian Mücke, Tenor und Rudolf Preckwinkel, Bass. Der künstlerische Leiter Jörg Genslein ist ebenfalls Mitglied des RIAS Kammerchors.
Der 50. Todestag von Francis Poulenc ist Anlass, um eher selten aufgeführte Werke von ihm und seinen fünf Freunden zu singen und zu spielen. Die Kompositionen des Abends stammen von Francis Poulenc, Louis Durey, Germaine Tailleferre, George Auric, Arthur Honnegger. Und abschließend wird Darius Milhauds 6. Symphonie op. 79 zu hören sein - drei kleine Vokalisen für Vokalquartett, Oboe und Cello. Ein humorvoller Titel im Sinne Jean Cocteaus, enger Freund der Six und Verfasser ihres Manifests, in dem Wagners Einfluss ebenso abgelehnt wird wie der des Impressionismus und der russischen Musik. Stattdessen sollte originär Französisches in den neuen Kompositionen erklingen, ebenso Jazz und Alltagsgeräusche.
Seit nunmehr zehn Jahren verknüpft der RIAS Kammerchor in seiner Reihe Forumkonzerte an vier Abenden in der Saison ungewöhnliche Programme mit außergewöhnlichen Orten. Unterstützt und mitinitiiert wird die Konzertreihe vom Verein der Freunde und Förderer des RIAS Kammerchores e.V.
______________________________________________________
Freitag, 08. November 2013, 20 Uhr, Institut Français, Berlin
2. Forumkonzert - Une soirée dans le salon des Six
George Auric
Cinq Chansons francaises sur des poèmes du XVe siècle
Louis Durey
Six Madrigaux de Mallarmé
Arthur Honegger
Drei Fragmente aus Les Paques à New York H.30
Germaine Tailleferre
Chansons du Folklore de France
Louis Durey
Auszüge aus Le Bestiaire
Francis Poulenc
Le Bestiaire
Darius Milhaud
6. Symphonie op. 79
Stephanie Petitlaurent, Sopran
Franziska Markowitsch, Alt
Christian Mücke, Tenor
Rudolf Preckwinkel, Bass
the locked room enemble
Yunna Shevchenko, Violine I
Milan Ritsch, Violine II
Andreas Mehne, Viola
Inken Ewertsen, Violoncello
Linda Zanetti, Flöte
Fabian Schäfer, Oboe
Sylvia Schmückle-Wagner, Klarinette
Sabine Müller, Fagott
Adrian Hegeri, Klavier
Jörg Genslein Künstlerischer, Leiter
Constanze Beger 17. Okt. 2013: Rettung der Gethsemanekirche: der Dirigier-Nachwuchs stellt sein Können unter Beweis
Mit einem Benefizkonzert endet am 17.Oktober ein dreitägiger Dirigier-Workshop im Rahmen des von RIAS Kammerchor und Deutschem Musikrat in Kooperation durchgeführten Nachwuchs-Förderprogrammes Dirigentenforum-Chor. Die Leitung für dieses Projekt übernimmt der Niederländer Peter Dijkstra. Drei junge Chordirigenten dirigieren den RIAS Kammerchor an diesem Abend. Unter der Leitung von Christian Meister, Manuel Pujol und Hannes Reich singt das Ensemble Werke von Benjamin Britten, Johannes Brahms und Felix Mendelssohn Bartholdy und trägt damit zum Erhalt der Gethsemanekirche bei. Denn der Erlös des Konzertes kommt dem im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg (Pankow) gelegenen Baudenkmal zugute. Beginn ist um 20 Uhr, Veranstaltungsort ist die Gethsemanekirche Berlin.
Bereits zum dritten Mal findet das 2008 ins Leben gerufene Dirigentenforum-Chor gemeinsam mit dem RIAS Kammerchor in Berlin statt. Das bundesweite Förderprogramm wendet sich an den dirigentischen Nachwuchs in Deutschland. Überdurchschnittlich begabte junge Dirigentinnen und Dirigenten werden mit der Teilnahme an Meisterkursen und der Vermittlung von Assistenzen und Förderkonzerten auf verantwortungsvolle Positionen im deutschen und im internationalen Musikleben vorbereitet. Geleitet werden die mehrmals im Jahr stattfindenden Meisterkurse von Dirigenten wie Hans-Christoph Rademann, Stefan Parkman, Howard Arman und Jörg-Peter Weigle, die den Stipendiaten mit ihrem reichhaltigen Erfahrungsschatz als Mentoren zur Seite stehen.
Der Erfolg des Förderprojektes Dirigentenforum-Chor spiegelt sich in den nationalen und internationalen Erfolgen aktueller und ehemaliger Stipendiaten wider. So wurden im Jahr 2012 gleich drei Stipendiaten an Opernhäuser engagiert.
______________________________________________________
Donnerstag, 17. Oktober 2013, 20 Uhr, Gethsemanekirche Berlin
Dirigentenforum-Chor
Benjamin Britten
Hymn to St.Cecilia op. 27
Johannes Brahms
Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen op. 74 Nr. 1
Felix Mendelssohn Bartholdy
Psalmen op. 78
Benjamin Britten
Sacred and Profane op. 91
Stipendiaten des Dirigentenforum-Chor:
Christian Meister
Manuel Pujol
Hannes Reich
Kerstin Behnke, Choreinstudierung
Peter Dijkstra, Künstlerische Leitung

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "RIAS Kammerchor"

  • Gegründet: 05.03.2012
  • Mitglieder: 46
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 39
  • Kommentare: 0