Probleme beim Einloggen
Tanja Buß Sie sind Fachplaner oder Sachverständiger für barrierefreies Bauen?
Hier werden Sie gefunden! Jetzt kostenlos eintragen ...
https://www.bfb-barrierefrei-bauen.de/experten-datenbank/
Tanja Buß Jetzt ist es amtlich … keine R-Quote in NRW!
Denn die neue BauO NRW liegt auf Eis. Dass hat der Landtag gestern Abend in 2. Lesung beschlossen. Damit ist die R-Quote vorerst vom Tisch, denn die Regierung will den gewonnenen Zeitraum nutzen, um sich mit einzelnen Vorschriften erneut zu befassen. Eine überarbeitete BauO NRW soll dann am 1. Januar 2019 in Kraft treten – ein durchaus sportlicher Zeitplan. Aber man munkelt, dass in Kürze zumindest die DIN 18040-1/-2 auch in NRW endlich bauaufsichtlich eingeführt werden soll ...
Keine Info mehr verpassen? Melden Sie sich für unseren Newsletter an! http://www.barriere-frei-planen.de/newsletter-barrierefrei-planen-und-bauen/
Caterina Wrumnig Lebensdauer von Flachdächern
Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem es heißt - das Dach hat seine Lebensdauer erreicht. Doch ist dies tatsächlich der Zeitpunkt, an dem eine Sanierung notwendig ist?
Mit dem ROOFPROTECTOR kann man, auf Grund der gelieferten Daten aus der permanenten Feuchtigkeitsüberwachung, Rückschlüsse ziehen - ob eine Sanierung tatsächlich notwendig ist.
Das System reduziert durch sein Frühwarnsystem bei Feuchtigkeitseintritt nicht nur Reparaturkosten auf ein Minimum - sondern wirkt auch einer verfrühten Sanierung entgegen. Denn wenn die Funktionsfähigkeit des Daches noch vollständig vorhanden ist, weshalb sollte man dann Geld in die Hand nehmen und sanieren?
Mehr Informationen unter:
http://roofprotector.at/roof-protector/anwendungsgebiete/
und auf der Firmenseite auf XING:
http://www.xing.com/companies/rpmgebäudemonitoringgmbh9100völkermarkt/updates
Caterina Wrumnig Wenn es von der Decke tropft ...
... können beträchtliche Reparaturkosten zu Buche schlagen.
Risse in der Dachhaut, klein, an schwer zu entdeckenden Stellen - aber groß genug um einen beträchtlichen Schaden im Dachpaket zur Folge zu haben.
Ist das Dach mit noch dazu bekiest oder begrünt wird die Suche nach der schadhaften Stelle zur Suche nach der Nadel im Heuhaufen.
Ziel eines jeden Gebäudeeigentümers sollte es sein, bereits die erste eintretende Feuchtigkeit lokalisieren zu können um daraus resultierende Massivschäden zu verhindern. Mit der Installation des ROOFPROTECTORs hat man die Feuchtigkeit jederzeit im Blick ohne das Dach begehen zu müssen. Das System informiert via App über den genauen Feuchtigkeitsgehalt, gibt Information, ob dieser einen kritischen Grad erreicht hat und ob Handlungsbedarf besteht.
Eingebaut werden kann das System in jedes Flachdach, egal ob Neubau oder in Bestandsdächer.
Ein Produkt, welches bereits für zahlreiche für Immobilienverwalter, Gebäudeeigentümer und die öffentliche Hand von Interesse ist.
Warum? - Lesen Sie hier:
http://bit.do/rpmnews
Caterina Wrumnig Folgeschäden durch unentdeckten Feuchtigkeitseintritt
Unlängst in Baden (Österreich) der Fall:
Die Intensivstation der Landesklinikums Baden musste aufgrund von Pilzbefall geschlossen werden, stationierte Patienten wurden in umliegenden Krankenhäusern betreut. Schimmel und Pilzbefall kann weitreichende gesundheitliche Schäden mit sich bringen, deswegen musste umgehend reagiert werden.
Den Link zum vollständigen Bericht (siehe unten).
Wenn die Funktion des Daches nicht mehr gewährleistet ist, können Massivschäden am Gebäude entstehen. Umso wichtiger ist es auch bei kleinen baulichen Mängeln schnell zu reagieren.
Manchmal kann es schwierig sein die undichten Stellen (kleine Risse oder schlecht verarbeitete Bereiche) zu finden, bevor sehr viel Wasser in das Dachpaket eindringen und durchfeuchten kann.
Der ROOFPROTECTOR liefert durch permanentes Monitoring dem Gebäudeeigentümer bzw. Verwalter in Echtzeit Informationen zum Feuchtigkeitsgehalt im Dachpaket - mit der wichtigen Information, ob KRITISCH oder NICHT KRITISCH.
Mit solch einem System hätte der Feuchtigketseintritt im Klinikum Baden rechtzeitig erkannt, behoben und ein Pilzbefall verhindert werden können.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Sachverständige für Barrierefreies Planen und Bauen"

  • Gegründet: 31.01.2011
  • Mitglieder: 105
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 76
  • Kommentare: 15
  • Marktplatz-Beiträge: 0