Probleme beim Einloggen
Benjamin Voigt Wir suchen Gewerbeimmobilien
Angebote gern an benjamin.voigt@outlook.com
Nutzungsarten: Light-Industrial, Logistik
Vermietungsstand: hoher Leerstand akzeptabel
Objektqualität: gute Grundsubstanz, aber Renovierungs- und Entwicklungsbedarf sind kein Ankaufshemmnis
Zielrendite: 10 % auf Ist, ggfs. auch 8 %, je nach Objekt,
Standorte: deutschlandweit, auch D-Lagen, aber mit guter Verkehrsanbindung und lokaler Bedeutung
„Losgröße“: ca. 1 Mio. Euro – 50 Mio. Euro
Ich erlaube mir höflich, an unser primäres Suchprofil zu erinnern:

> 
> 

Lebensmittelmärkte (alle Branchenteilnehmer)
Einkaufszentren in denen Lebensmittelmärkte integriert sind
Mischobjekte (Büro- und/oder Fachmarktzentren), in denen Lebensmittelmärkte integriert sind
sehr gerne auch neue Objekte ab einer Wault von 10, ideal 15
Leerstand ist willkommen
geringe Wault ist willkommen, ideal 2-6 (aber 1 geht auch, oder mehr als 6)
Lage: deutschlandweit, grundsätzlich egal wo
Kaufvolumen: 1-50 Mio. Euro pro Objekt, jeweils ca.

> 

Für ein zweites Mandat …

> 

ergänzen sich die oben gemachten (Such)Angaben um den Bereich Fachmärkte. Hier werden – zusätzlich – auch neuere Objekte erworben, wenn die Rahmendaten passen.
Wohnen
Objektart: immer Bestand, MFH, Platte, Wohnanlagen
Ansatz: opportunistisch/manage to core
Lagen: A-D Städte, auch Randlagen, deutschlandweit, bevorzugt Leipzig und Umgebung sowie Umkreis 200  Kilometer
Losgrößen: 0,5 bis 10 Mio. Euro (ideal um 5 Mio. Euro)
Ankaufsfaktor: variabel, je nach Objektart, Zustand, Vermietung und Lage, jedoch nicht über Faktor 17
Gewerbeanteil: bis 20 %

> 
Gewerbe
Objektart: immer Bestand, Retail, Büro, Mischobjekte, light-industrial, logistic, Spezial-Immobilien (auch Entertainment)
Ansatz: opportunistisch bis manage to core
A-D-Städte
Losgrößen: 1 bis 10 Mio. Euro
Ankaufsfaktor: bis Faktor 16

> 

Grundstücke
Lagen: innerstädtisch, Leipzig, Dresden, Chemnitz, Halle, Magdeburg
Flächen: Bebauung für ab 2000 qm NGF möglich
Reife: positive Bauvoranfrage, B-Plan, § 34 BauG

> 

Insgesamt könnten wir Objekte bis kumuliert 2 Mrd. Euro einliefern.
Wir arrangieren das Investment käuferseitig gemeinsam mit einer Rechtsanwaltskanzlei bzw. deren Immobilienvehikel und benötigen branchenübliche 50 % der erzielbaren Provision. Die andere Hälfte wird der Objekt bringenden Seite, also ggfs. Ihnen, garantiert.
Sollten die Objekte passen, ist eine schnelle Abwicklung Usus; wir veranschlagen in der Regel schnelle 4-5 Wochen von der Offerte bis zum Notartermin, die Kaufpreise werden zumeist aus Eigenkapital finanziert.

> 

Die käuferseitige Kommunikation ist Teil unseres Mandates; der Investor spricht entweder mit uns oder im Rahmen der DD mit unseren Anwälten. Sicherzustellen wäre, dass verkäuferseitig kompetente Ansprechpartner zur Verfügung stehen um die Prüf- und Transaktionsprozesse zu ermöglichen.
Mit freundlichen Grüßen
Benjamin Voigt

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Sala Terrena - Das Premium Netzwerk für Immobilien Profis"

  • Gegründet: 01.03.2011
  • Mitglieder: 990
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 174
  • Kommentare: 44