Probleme beim Einloggen

Schluss mit Hass

„In keiner Weise dürfen wir uns dazu bewegen lassen, die Stimme der Menschlichkeit in uns zum Schweigen zu bringen.“ (Albert Schweitzer)

Mathias F. Tretschog Stop the WAR in Yemen - Rettet Jemens Kinder - AVAAZ-Hilfsaktion & Petition!
Ein jemenitisches Kind stirbt alle 10 Minuten. Drei Jahre Krieg haben eine schöne Nation erschüttert und Millionen von Menschen an den Rand der Hungersnot getrieben. Die Realität ist herzzerreißend:
11 Millionen jemenitische Kinder überleben mit humanitärer Hilfe, und 400.000 von ihnen leiden an schwerer akuter Unterernährung;
Über eine Million Menschen, die meisten von ihnen Kinder, erkrankten an Cholera in dem schlimmsten aufgezeichneten Ausbruch in der modernen Geschichte - eine medizinische Krise, die durch einen fatalen Mangel an sauberem Wasser verschlimmert wurde; 2 Millionen Kinder sind derzeit nicht in der Schule, und weitere Millionen sind gefährdet, ihren Zugang zum Lernen zu verlieren.
Avaaz interviewte Dutzende von Kindern in ganz Jemen, um sie über ihr Leben zu befragen und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre Botschaften mit den Führern der Welt über das Schicksal ihres Landes zu teilen (insbesondere US-Senatoren, die jetzt entscheiden, ob sie die Streitkräfte aus dem Konflikt abziehen).
Hört, was die Kinder zu sagen haben! ...
https://secure.avaaz.org/campaign/en/save_yemens_children/
► BITTE ZEICHNEN AUCH SIE DIE PETION:
EU: Stoppt den Waffenverkauf an Saudi-Arabien
https://secure.avaaz.org/campaign/en/no_more_saudi_arms_deals_loc/?cHaIQmb
► Stop the WAR in Yemen - Friedensprojekt (Germany) -
Seit dem 26.März 2015 leiden die Menschen im Jemen unter der Geißel eines absurden Krieges. Ein Krieg, der ausgelöst wurde von einer arabischen und internationalen Koalition, angeführt von Saudi Arabien.
Ein Krieg, der Kinder und Frauen tötet und vertreibt und die Infrastruktur eines ganzen Landes systematisch zerstört. Eine kritische Berichterstattung über den Völkermord im Jemen und die Rolle der internationalen Koalition inkl. den USA, Frankreich, Großbritannien und Deutschlands dabei, findet in internationalen wie deutschen Haupt-Medien nicht statt und die UNO schaut sprachlos zu. Das sind Kriegsverbrechen, die niemals verjähren und die niemals vergessen werden dürfen!
Ausführliche Hintergrundinformationen zum Krieg im Jemen siehe:
https://www.krieg-im-jemen.de/
https://www.facebook.com/krieg.im.jemen/
Mathias F. Tretschog GEGENDARSTELLUNG zum Qualitäts-Journalismus a la Berliner Leitmedien Der Tagesspiegel
01.12.2017 – Initiative Schluss mit Hass
► GEGENDARSTELLUNG zum Qualitäts-Journalismus a la Berliner Leitmedien
Dokumentation der gesamten Rufmordkampagne gegen Irmela Mensah-Schramm
30.11.2017 - Der Tagesspiegel
1) 10:21 Uhr: Telefonat von Herrn Meisner an Mathias Tretschog (Zunächst Anrufversuch über Handy – nach Namensnennung sofort aufgelegt, danach Festnetz im Home-Office)
2) 10:34 Uhr: Anfrage-Der Tagesspiegel per E-Mail: Querfront-Vorwürfe:
3) 13:01 Uhr: Antwort per E-Mail von Schluss mit Hass an Meiser und betroffene Personen
4) 13:38 Uhr: Information-Der Tagesspiegel über Veröffentlichung
5) 15:18 Uhr: Veröffentlichung des Rufmord-Artikels
Mathias Tretschog
Mathias F. Tretschog Einladung: Königs Wusterhausen am 11.11.2017 zur Wanderausstellung "Zivilcourage“
Irmela Mensah-Schramm und Mathias Tretschog laden zur Wanderausstellung "Zivilcourage – Von Kindern lernen mit Hassbotschaften umzugehen" inkl. Buchlesung und Podiumsdiskussion ein!
► Datum: 11.11.2017
Ort: Königs Wusterhausen - Sitzungsaal Stadtverwaltung, Schloßstraße 3
Zeit: von 14:00 bis max. 21:00 Uhr
Eintritt: Frei
Veranstalter: Initiative für mehr Menschlichkeit Schluss mit Hass - von und mit Irmela Mensah-Schramm - Friedensaktivistin, Mitgründerin und Trägerin des Ehrenpreises Olympe de Gouges, des Göttinger Friedenspreises u.v.m.sowie Mathias Tretschog, Gründer der Initiative Schluss mit Hass, der Willkommensinitiative Zu Gast in KW und Stop the WAR in Yemen.
► PROGRAMM
Die Wanderausstellung ist mit folgenden Inhalten inkl. direkter Interaktion mit Gästen konzipiert:
• Ausstellung mit Exponaten aus bundesweiten Workshops „Mit bunten Farben gegen braune Parolen“, bei denen Schüler Hassbotschaften mit friedvollen Antworten umgestaltet haben
• Grußwort durch den Bürgermeister der Stadt Königs Wusterhausen Swen Ennullat
• Vorstellung der Initiative Schluss mit Hass UND Zu Gast in KW
• Buchlesung mit Irmela Mensah-Schramm aus „Mein Kampf – gegen Rechts“, die eine von elf Protagonisten in diesem mehrfach – auch international ausgezeichneten Buch, ist, die über ihren persönlichen Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Rechtsextremismus berichten
• Podiumsdiskussionen zum Thema Zivilcourage, bei denen Menschen zu Wort kommen, die sich in Deutschland gesellschaftspolitisch engagieren
• Filmvorführungen über das Engagement von Organisationen und deren Vertreter (Podiumsgäste).
► Gäste und Organisationen Podiumsdiskussion:
• Irmela Mensah-Schramm - Schluss mit Hass
• Haithm Al-Askari - Stop the WAR in Yemen
• Bilbo Calves - Die Bärensuppe
• Malte Falkenteich - Pax Terra Musica gGmbH
► Dokumentation der Veranstaltung:
• eingeschenktTV
• Rue de Guerre, Fotograf von der Initiative "Sehen schützt vor Blindheit nicht"
Mit herzlichen Grüßen aus KW
Mathias Tretschog
+2 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Mathias F. Tretschog Wanderausstellung: Zivilcourage - Von Kindern lernen mit Hassbotschaften umzugehen!
Zum ersten Mal nach den Schrecken des 2. Weltkrieges zieht eine Partei bzw. deren Vertreter nach der Bundestagswahl vom 24.09.2017 in den deutschen Bundestag ein, die in Teilen menschenverachtende und rechtsextreme Positionen beziehen.
https://www.schluss-mit-hass.de/zivilcourage/
Mathias F. Tretschog Berlin - 13.07.2017 - "Überzeichnet" Finissage ...
Berlin - 13.07.2017 - "Überzeichnet" Finissage von und mit Irmela Mensah-Schramm
Ab 19:00 Uhr findet in 10119 Berlin bei Frauenkreise e.V., Choriner Str. 10 die Abschlussveranstaltung zur Ausstellung "Überzeichnet - den Nazis entschieden entgegen gemalt!", statt.
Bei der Finissage wird u.a. der 2017 in Bologna prämierte Film "THE HATE DESTROYER" vorgestellt. Auch können Irmela Fragen zu ihrer über 40jährigen Zeit in der Friedensbewegung und Teilnahme beim Friedensfestival Pax Terra Musica gestellt werden.
Friedensfestival Pax Terra Musica - Interview mit Irmela
https://www.schluss-mit-hass.de/pax-terra-musica/
Mit freundlicher Unterstützung von
Manager4Business
https://www.manager4business.com/

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Schluss mit Hass"

  • Gegründet: 23.03.2016
  • Mitglieder: 10
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 40
  • Kommentare: 20