Probleme beim Einloggen

Schluss mit Hass

„In keiner Weise dürfen wir uns dazu bewegen lassen, die Stimme der Menschlichkeit in uns zum Schweigen zu bringen.“ (Albert Schweitzer)

Mathias F. Tretschog GEGENDARSTELLUNG zum Qualitäts-Journalismus a la Berliner Leitmedien Der Tagesspiegel
01.12.2017 – Initiative Schluss mit Hass
► GEGENDARSTELLUNG zum Qualitäts-Journalismus a la Berliner Leitmedien
Dokumentation der gesamten Rufmordkampagne gegen Irmela Mensah-Schramm
30.11.2017 - Der Tagesspiegel
1) 10:21 Uhr: Telefonat von Herrn Meisner an Mathias Tretschog (Zunächst Anrufversuch über Handy – nach Namensnennung sofort aufgelegt, danach Festnetz im Home-Office)
2) 10:34 Uhr: Anfrage-Der Tagesspiegel per E-Mail: Querfront-Vorwürfe:
3) 13:01 Uhr: Antwort per E-Mail von Schluss mit Hass an Meiser und betroffene Personen
4) 13:38 Uhr: Information-Der Tagesspiegel über Veröffentlichung
5) 15:18 Uhr: Veröffentlichung des Rufmord-Artikels
Mathias Tretschog
Mathias F. Tretschog Einladung: Königs Wusterhausen am 11.11.2017 zur Wanderausstellung "Zivilcourage“
Irmela Mensah-Schramm und Mathias Tretschog laden zur Wanderausstellung "Zivilcourage – Von Kindern lernen mit Hassbotschaften umzugehen" inkl. Buchlesung und Podiumsdiskussion ein!
► Datum: 11.11.2017
Ort: Königs Wusterhausen - Sitzungsaal Stadtverwaltung, Schloßstraße 3
Zeit: von 14:00 bis max. 21:00 Uhr
Eintritt: Frei
Veranstalter: Initiative für mehr Menschlichkeit Schluss mit Hass - von und mit Irmela Mensah-Schramm - Friedensaktivistin, Mitgründerin und Trägerin des Ehrenpreises Olympe de Gouges, des Göttinger Friedenspreises u.v.m.sowie Mathias Tretschog, Gründer der Initiative Schluss mit Hass, der Willkommensinitiative Zu Gast in KW und Stop the WAR in Yemen.
► PROGRAMM
Die Wanderausstellung ist mit folgenden Inhalten inkl. direkter Interaktion mit Gästen konzipiert:
• Ausstellung mit Exponaten aus bundesweiten Workshops „Mit bunten Farben gegen braune Parolen“, bei denen Schüler Hassbotschaften mit friedvollen Antworten umgestaltet haben
• Grußwort durch den Bürgermeister der Stadt Königs Wusterhausen Swen Ennullat
• Vorstellung der Initiative Schluss mit Hass UND Zu Gast in KW
• Buchlesung mit Irmela Mensah-Schramm aus „Mein Kampf – gegen Rechts“, die eine von elf Protagonisten in diesem mehrfach – auch international ausgezeichneten Buch, ist, die über ihren persönlichen Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Rechtsextremismus berichten
• Podiumsdiskussionen zum Thema Zivilcourage, bei denen Menschen zu Wort kommen, die sich in Deutschland gesellschaftspolitisch engagieren
• Filmvorführungen über das Engagement von Organisationen und deren Vertreter (Podiumsgäste).
► Gäste und Organisationen Podiumsdiskussion:
• Irmela Mensah-Schramm - Schluss mit Hass
• Haithm Al-Askari - Stop the WAR in Yemen
• Bilbo Calves - Die Bärensuppe
• Malte Falkenteich - Pax Terra Musica gGmbH
► Dokumentation der Veranstaltung:
• eingeschenktTV
• Rue de Guerre, Fotograf von der Initiative "Sehen schützt vor Blindheit nicht"
Mit herzlichen Grüßen aus KW
Mathias Tretschog
+2 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Mathias F. Tretschog Wanderausstellung: Zivilcourage - Von Kindern lernen mit Hassbotschaften umzugehen!
Zum ersten Mal nach den Schrecken des 2. Weltkrieges zieht eine Partei bzw. deren Vertreter nach der Bundestagswahl vom 24.09.2017 in den deutschen Bundestag ein, die in Teilen menschenverachtende und rechtsextreme Positionen beziehen.
https://www.schluss-mit-hass.de/zivilcourage/
Mathias F. Tretschog Berlin - 13.07.2017 - "Überzeichnet" Finissage ...
Berlin - 13.07.2017 - "Überzeichnet" Finissage von und mit Irmela Mensah-Schramm
Ab 19:00 Uhr findet in 10119 Berlin bei Frauenkreise e.V., Choriner Str. 10 die Abschlussveranstaltung zur Ausstellung "Überzeichnet - den Nazis entschieden entgegen gemalt!", statt.
Bei der Finissage wird u.a. der 2017 in Bologna prämierte Film "THE HATE DESTROYER" vorgestellt. Auch können Irmela Fragen zu ihrer über 40jährigen Zeit in der Friedensbewegung und Teilnahme beim Friedensfestival Pax Terra Musica gestellt werden.
Friedensfestival Pax Terra Musica - Interview mit Irmela
https://www.schluss-mit-hass.de/pax-terra-musica/
Mit freundlicher Unterstützung von
Manager4Business
https://www.manager4business.com/
Mathias F. Tretschog Appell für den Frieden - Offener Brief zur Bundestagswahl 2017
Die Friedensinitiative Stoppt den Krieg im Jemen ruft im Vorfeld der Bundestagswahlen am 24. September 2017 alle Parteien auf, sofort die völkerrechtswidrige Beteiligung Deutschlands am Völkermord im Jemen mittels Unterstützung des wahhabitischen Terrorstaates Saudi Arabien und verbündeter Kriegsparteien einzustellen.
► Die Forderungen im Einzelnen:
- der sofortige Stopp aller deutschen Rüstungsexporte in Krisenregionen insbesondere an Saudi Arabien und involvierter Kriegsparteien
- sofortiger Stopp der Ausbildung von Angehörigen fremder Armeen – insbesondere der Militärangehörigen von Saudi Arabien
- die sofortige Kündigung und zeitnahe Schließung der US-Air-Base Ramstein inkl. seiner Relaisstation in Rheinland-Pfalz, von wo aus der völkerrechtswidrige US-Drohnenkrieg über Staaten von Afrika, dem Nahen Osten und arabischer Länder – wie z. B. über Jemen geführt wird
- der sofortige Stopp extralegaler Tötungen durch Kampfdrohnen oder sonstiger Militäroperationen auf fremden Hoheitsgebieten
- die Ächtung von Kampfdrohnen, dessen Herstellung, Verbreitung und Einsatz.
► Gewaltverbot - Die Charta der Vereinten Nationen - Artikel 2, Abs. 3 und 4
Nach den furchtbaren Erfahrungen des 2. Weltkrieges mit seinen etwa 80 Millionen Opfern, haben sich 1945 internationale Politiker zusammengefunden, um für die Weltgemeinschaft verbindliche Regelungen zu beschließen, die Charta der Vereinten Nationen. Um zukünftig Kriege zu vermeiden, wurde einer der wichtigsten Artikel der Charta, das sogenannte Gewaltverbot, beschlossen, welches besagt:
- dass Konflikte zukünftig nur mit friedlichen Mitteln zu lösen sind
- es keinem Staat erlaubt ist, andere Staaten politisch zu destabilisieren
- zwischenstaatliche Konflikte nicht durch die Androhungen von Gewalt und/oder
- durch die Anwendung von Gewalt gelöst werden dürfen.
Den vollen Wortlaut inkl. der Möglichkeit, diesen Offenen Brief zu zeichnen, finden interessierte Leser*innen unter: https://www.krieg-im-jemen.de/mitmachen/bundestagswahl-2017/
► Pro-bono-Partner der Friedensinitiative „Stoppt die Kriege im Jemen“
Medienagentur Manager4Business – Ganzheitliche Kommunikationsstrategien für zivilgesellschaftliche Organisationen, Initiativen und Vereine http://www.manager4business.com
MfG
Mathias Tretschog

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Schluss mit Hass"

  • Gegründet: 23.03.2016
  • Mitglieder: 10
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 39
  • Kommentare: 20