Probleme beim Einloggen?
Roland Weibel Interessant für exportierende Firmen aus dem Medizintechnik Bereich - 23.08.2016 in Bern
Hersteller von Medizinprodukten müssen ihre Produkte weltweit eindeutig identifizieren und so eine lückenlose Rückverfolgbarkeit ermöglichen. Die Verordnung UDI (Unique Device Identification) wurde im September 2013 von der US-amerikanischen FDA (Food and Drug Administration) erlassen und tritt gestaffelt in Kraft.
Hersteller, die Produkte der Klasse III in die USA exportieren, müssen diese bereits seit September 2014 nach den Anforderungen von UDI auszeichnen. Die FDA hat offiziell anerkannt, dass die GS1 Standards die UDI-Richtlinien erfüllen. In unserer Schulung erfahren Sie mehr über UDI und lernen, wie Sie die Anforderungen mit dem GS1 System erfüllen können.
Mehr Infos: http://www.gs1.ch/seminar-udi
Michael Kunz Die Entourage begleitet. Die MDR Einführung in der Medizintechnikindustrie.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Schweizer Medtech"

  • Gegründet: 29.04.2013
  • Mitglieder: 68
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 23
  • Kommentare: 0