Probleme beim Einloggen

SCRUM

Scrum ist ein agiles Produktentwicklungsframework. Für Menschen die Scrum einsetzen dient die Gruppe dem Erfahrungsaustausch.

Erion Cekrezi Bitte um Erfahrungsaustausch
Hallo liebe Gruppe,
ich suche derzeit nach Personen, die sich über folgendes Szenario austauschen möchten: In vielen Unternehmen wird Scrum bzw. Agile sehr oft "gelabled", aber nicht gelebt. Wenn man sich jedoch etwas intensiver damit befasst, stellt man schnell fest, dass noch viel Nachholbedarf besteht. Manche Unternehmen / Abteilungen verstehen leider den wahren Kern von Agile und Co. nicht. Viele Scrum Master und Agile Coaches resignieren, geben auf und suchen sich eine neue Herausforderung. Auf der anderen Seite muss ich jedoch auch die Unternehmen in Schutz nehmen, da durch manche Scrum Master und Coaches viel "kaputt gemacht" wird und verbrannte Erde hinterlassen wird. Das fängt schon damit an, dass Unternehmen Agile für sich anders interpretieren. Auch innerhalb eines Unternehmens gibt es Mitarbeiter, die die "Agile Transformation" belächeln. Leider liegt es unter anderem auch daran, dass viele Berater eingekauft werden, die viel Staub und mehr Chaos hinterlassen.
Nur ein kleines Beispiel:
Vor kurzem führte ich ein Gespräch mit einer Geschäftsführung, die von einem Beratungsunternehmen für Agile und Scrum folgende Empfehlung bekam: Das Boni-System bzw. die Bonusleistungen sollen mit der Velocity der Teams verknüpft werden. Ehrlich gesagt, steigt mein Puls enorm, wenn ich so etwas höre. Und das ist nur ein Beispiel von vielen.
In letzter Zeit habe ich diese "negative" Entwicklung vermehrt beobachten können. Vielleicht ist es Zufall. Bestimmt nicht repräsentativ. Deshalb möchte ich diese "unbefriedigende" Situation als Aufhänger nehmen und mich mit euch austauschen. In erster Linie geht es mir darum, dass wir uns austauschen und uns darüber unterhalten, wie wir in bestimmten Situationen vorgehen würden. Und wir dabei auch nur eine kleine Verbesserung im Sinne von KVP erreichen und für zufriedenere Mitarbeiter, Manager und Kunden sorgen, dann haben wir doch einiges erreicht. Oder?
Wie seht Ihr das? Ich bin gespannt auf euer Feedback.
Vielen Dank für eure Zeit.
Erion
+3 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Heiko Stapf
Ich finde die Frage / Diskussionsanregung sehr gut und wichtig und Deine Beobachtung richtig. Allerdings tue ich mir aufgrund der Breite des Anliegens schwer, konkret darauf zu antworten.
Wo wollen wir denn anfangen?
- Qualität der Beratung?
- Ist die Beobachtung, dass es schlimmer wird richtig oder nicht?
- Woran liegt's?
- Konkrete Situationen?
zu der Velocity Bonus Geschichte:
<ironie>
ich möchte gerne in dem Team arbeiten, wo die Velocity an einen Bonus geknüpft ist... anbei die Vorlage für meine neuen Planning Poker Karten (siehe Bild)
</ironie>
sorry, das musste sein.
David Theil Tipps für Product-Owner
In der Fachartikelreihe Tipps für Product-Owner beschäftigen wir uns viel mit Skills rund um Themen wie Menschen, Kommunikation, Risiken, Priorisierung und Planung.
Was sind Ihrer Meinung nach wichtige Skills von Product-Ownern?
Nur für XING Mitglieder sichtbar Real-Time Retrospectives & Agile Improvement
If the retrospectives are one of the main improvement tools for Agile teams, they can also be the subjects of improvement. In this article, Tom Monico explains how his team has adopted the starfish model to create a better retrospectives process where feedback is produced in real-time and not only at the end of a Scrum sprint.
Stefan Schelling
We also use notes for each member and every person has to write down something for the topic(s).
I also suggest that you change the topic of each retro (not always use starfish). This keeps the retro unexpected and interesting. Do not ask every time the same questions.
Ralf Schmidt Von der Produktvision zum Product Backlog
In nahezu jedem agilen Produktentwicklungs-Projekt stellt sich die Frage: wie kommen wir von der Produkt Vision zum Produkt Backlog? Aus diesem Anlass haben wir das nachfolgende Schaubild entwickelt.
In dem Beitrag beschreiben wir, was wir unter einem Product Vision Board verstehen, was ein Use Case Modell ist, was wir unter User Stories und dem Produkt Backlog verstehen. Ausserdem beschreiben wir den Unterschied zwischen Use Cases und User Stories und warum beide eine Berechtigung haben.
Heiko Stapf
aufgrund der Ähnlichkeit von Use Cases und User Stories rate ich eigentlich davon ab, beide Konzepte gleichzeitig zu nutzen (Use Cases gibt es auch "in klein" und User Stories können via Epics den hier beschriebenen Umfang von Use Cases einnehmen).
Daher würde mich interessieren:
Wer nutzt hier User Stories
wer Use Cases?
wer beides (in einem Backlog) - Erfahrungen?
(kann Xing eigentlich umfragen?)