Problems logging in
Julia Fischer Dry Lands Project e.V. - Eine Initiative zu Gunsten der Kinder in Sri Lanka
Da ich gerade festgestellt habe, dass ich unsere Organisation in dieser Gruppe noch gar nicht richtig vorgestellt habe, obwohl ich schon so lange angemeldet bin, möchte ich das hiermit nachholen. Der kürzlich von mir erstellte Flyer spricht jedoch für sich und deshalb hier einfach der Link:
Liebe Grüße,
Julia.
Bianca Gade Keine Zeit? Kein Geld? Wie kann ich im Alltag helfen?
Hallo liebe Gruppe,
viele von uns würden gerne mehr helfen als sie könnten. Da wären Zeitprobleme zu nennen oder aber vielleicht auch finanzielle. Aber ich denke trotzdem, dass jeder von uns eine Kleinigkeit tun kann um einem Lebewesen, ob Mensch ob Tier, eine kleine Freude zu bereiten.
Ich möchte hier mit Euch ein paar Ideen sammeln, wie man sich im Alltag einbringen kann, ohne viel Zeit, ohne viel Geld. Etwas, was jeder von uns tun kann. Oder sogar manchmal vielleicht besser nicht tut. Ich möchte mal mit ein paar Dingen anfangen, die mir so in den Sinn kommen:
- Einem Menschen, der nicht mehr so gut auf den Beinen ist, den Sitzplatz im Bus / in der Bahn anbieten
- Beim Einkaufen eine Dose Tierfutter mehr bezahlen um diese in die Futterspendebox eines Tierheims zu tun
- Wenn man Urlaub in einem armen Land macht, ein paar Luftballons (oder andere kleinere Spielsachen) mitnehmen und den Kindern schenken wenn man ihnen auf der Straße begegnet.
- Sachen, die man nicht mehr braucht, nicht gleich wegwerfen oder übers Internet verhökern, sonder überlegen oder rumfragen, wer sie vielleicht nötig hätte und diese demjenigen schenken.
- Nicht immer mit dem Auto fahren, sondern für kurze Strecken lieber mal das Fahrrad nehmen. Hilft einem selbst und der Umwelt gleich mit.
Na, fällt Euch noch mehr dazu ein, wie man sich im Alltag engangieren kann? Ich überleg mir natürlich auch noch was :-)
LG
Bianca
edit: rf
Julia Fischer Uwe Spindler Bianca Gade
+11 more comments
Last comment:
Julia Fischer
Re^9: was ich mir wünschen würde...
Herzlichen Dank! Das weiß ich zu schätzen... ;-)
Bianca Gade Greenpeace greift Nestlé an
Der Weltkonzern Nestlé wird derzeit von Greenpeace im Social Web, z.B. auch auf Facebook (http://www.facebook.com/pages/Nestle/24287259392) stark attackiert. Hierbei geht es um die Verwendung von Palmöl, die in den Nestlé Produkten Verwendung finden. Dabei wurde von Greenpeace ein Video online gestellt, das einen Mitarbeiter zeigt, der ein KiteKat essen möchte aber dabei in einen Orang-Utan Finger beißt: http://www.greenpeace.org.uk/
Ob diese Aktion gerechtfertigt ist oder nicht, persönlich halte ich es immer sehr schwierig, wenn mit (PR-)Gewalt auf Mensch oder Organisation losgegangen wird. Mirko Lange hat darüber in seinem Blog einen tollen Artikel verfasst: http://talkabout.posterous.com/greenpeace-vs-nestle-gerechter-kampf-um-die-s
Nestlé hat mittlerweile auch eine Pressemitteilung über die Verwendung von Palmöl heraus gegeben, die man ebenso lesen sollte um beide Seiten der Medaillie kennenzulernen: http://presse.nestle.de/presseinfo/nestle_1398/
Wie denkt Ihr darüber? Ist die Vorgehensweise Greenpeace´s gerechtfertigt?
Viele Grüße
Bianca
Bianca Gade
+3 more comments
Last comment:
Bianca Gade
Ich auch nicht oder naja, indem ich darüber spreche vielleicht schon. Schlechte PR ist leider auch PR :(

Moderators

Moderator details

About the group: SOS - Die gute Tat

  • Founded: 21/07/2008
  • Members: 105
  • Visibility: open
  • Posts: 162
  • Comments: 320
  • Marketplace posts 0