Problems logging in
Rainer Hahn Steuern verschwendet
In Moosburg an der Isar wurde dem Volk vor der letzte Kommunalwahl ein neues Eisstadion
versprochen und umgesetzt. Trotz vieler Warnungen - sogar des hiesigen Vereins - wurde
das neue - eigentlich gelungene Stadion - an den alten Standort gesetzt. Leider hat man
einige wichtige und bekannte Probleme wohl ignoriert und so muss der Lärmschutz für
satte 230.000 Euro nachgebessert werden! Fehlende Weitsicht, bewusste Fehlplanung,
Ausschreibungsfehler? So geht es nicht! Schade, denn die Stadt hat so einiges an
Vertrauen verspielt und schon fragt man sich ob die weiteren Wahlgeschenke an die Bürger,
wie der neue Fußballpark und das Stadion- und Wirtschaftsgebäude für den größten Verein
am Ort, ähnliche "Nachbesserungen" bringen werden.
You can't comment on this post any more.
Rainer Hahn Europäischer Wettbewerb zu teuer?
Heute haben wir uns über die Meldung gefreut, dass die Roten Raben Vilsbiburg - ihres Zeichens
Deutscher Damenvolleballmeister - zusätzlich 70.000 Euro einsammeln konnten, um am Europapokal
teilzunehmen. Neben der Freude stellt sich aber auch eine Frage: "Sprengen die europäischen
Verbände mit ihren Vorgaben zu europäischen Wettbewerben und den ständig steigenden Umfeld-
kosten,den Sinn eines Wettbewerbs der Besten auf europäischer Ebene?" Im Tischtennis verzichteten
zahlreicheMeister auf die Teilnahme, weil es nicht finanzierbar war. Viele osteuropäische Vereine
verzichten wegender Kosten sogar auf das Heimspiel und verkaufen das Recht an den finanziell
potenteren Gegner, weil es sich so besser rechnet. Zuletzt kamen die Handballer Kadetten aus
Schaffhausen ins Grübeln, weil der Umbau der Halle mit dem vorgeschriebenen Boden für die
diversen EC Begegnungen genauso teuer gekommen wäre, wie der Standardbetrieb während der
regulären Saison.
Unsere Forderung an die europäischen Verbände: "Gebt den Sportlern, die sich qualifiziert haben,
durch einfachere Vorgaben die Möglichkeit sich international mit den Besten zu messen!"
You can't comment on this post any more.
Rainer Hahn Doping = Straftat !?
In Österreich steht am 17.11. der erste Dopingsünder vor Gericht, nachdem dieses Vergehen sowie
die Weitergabe von Mitteln in der Alpenrepublik zur Straftat erhoben wurde! Noch besser machten es
bisher bereits die Italiener, die Verdachtsmomenten mit intensiver Polizeipräsenz bearbeiten und
verurteilen. Nur in Deutschland hat man sich noch nicht dazu durchgerungen, ebenso zu handeln.
Unsere Forderung - bitte nachmachen....
You can't comment on this post any more.
Rainer Hahn Schamlose Profikicker
Die französische Nationalmannschaft hat in Südfrankreich historisches geleistet! Noch nie hat
sich ein Turnierfavorit derartig respekt- und lustlos präsentiert. Von der Revolte mal ganz
abgesehen. Nachdem die Equipe Tricolore die Empörung der Bevölkerung einschließlich ihres
Präsidenten, nein nicht des hilflosen Verbandsoberen, sondern des Staatsführers zur Kenntnis
nahm, beeilten sich die Kicker mit dem Verzicht auf die WM-Prämie Wiedergutmachung zu leisten.
Als es nun zum "schriftlichen" Schwur kam, zeigten fast alle WM-Touristen erhebliche Gedächtnis-
lücken, was den wohltätigen Verzicht auf die Südafrika Prämien betraf. OHNE WORTE!
Nun kommt noch das Drama hinzu, dass der Verband selber nicht in der Lage war in den fetten,
sprich erfolgreichen Jahren seriös zu wirtschaften und Rücklagen zu bilden, sondern selbst
Wohltätigkeit bei einem Schuldenstand von 26 Mio. € in Anspruch nehmen würde! Da trifft es
doppelt hart, wenn die über Jahre hochgepäppelten kickenden Landesvertreter auch noch
ihren Teil aus dem Prämientopf fordern. Wie wäre es denn, wenn die WM Versager die Prämien
zweckgebunden für die Nachwuchsarbeit im Frauenfußball im Nachbarland spenden.
Hochmotivierte junge Damen, die noch aus Leidenschaft die Landesfarben tragen zu unterstützen
und gleichzeitig die Verbandskasse zu entlasten - optimal würde ich sagen.
You can't comment on this post any more.
Rainer Hahn Outing
Mario Gomez ermutigt schwule Fußballer sich zu outen, nachdem im Aktuellen Sportstudio immerhin
abendfüllend zu dieser Problematik diskutiert wurde und Andreas Biermann sein Outing (Depression)
damit bezahlt, keinen neuen Verein mehr zu finden. Heute bin ich auf "Presserundgang" dann gleich
noch auf die Meldung aufmerksam geworden, dass in Frankreich ein Abwehrspieler eines Amateur-
vereins, bei dem er bereits 14 Jahre aktiv war, das Outing homosexuell zu sein, den sofortigen
Vereinsausschluss nach sich zog. Das ist übrigens eine der höchstmöglichen Verfahren im Breitensport.
Eine zweifellos schwierige Thematik in der Machowelt Fußball. Hier wird jeder für sich den es betrifft
seinen eigenen Weg aus der Überzeugung heraus das Richtige zu tun finden müssen. Ratschläge
erteilen kann hier wohl keiner.
You can't comment on this post any more.

Moderators

Moderator details

About the group: SportsResponsibility - Initiative Nachhaltiger Sport

  • Founded: 01/10/2010
  • Members: 309
  • Visibility: open
  • Posts: 121
  • Comments: 4