Probleme beim Einloggen

Standort Deutschland

Deutschland, Europa und die Welt - Kommentieren Sie, gestalten Sie, machen Sie mit!

Andreas Thimm Diesel-Fahrverbote: Urteile sind eine Folge des Abgasskandals
"Das Urteil ist eine weitere Niederlage für die Bundesregierung. Deren ausdrückliches Ziel ist es, Fahrverbote zu vermeiden. Bereits für andere Großstädte - darunter Berlin - hatten Gerichte solche Maßnahmen angeordnet oder ermöglicht. Auch aus deren Sicht ist es mit anderen Mitteln nicht möglich, die Stickoxidbelastung der Luft zügig zu reduzieren. [...] Die Urteile sind eine Folge des Abgasskandals. Autohersteller verkauften millionenfach Dieselfahrzeuge, die ihre Abgase lediglich bei offiziellen Tests auf dem Prüfstand effektiv reinigen. Im normalen Verkehrsgeschehen arbeiten ihre Abgasreinigungsanlagen dagegen völlig unzureichend.", so der Spiegel.
Ernst Holzmann Verdacht auf illegale Parteispenden bei einer angeblichen "Alternativen" Partei
Verkündet diese angebliche "Alternative" nicht immer so gerne, dass sie alles anders machen will, als die von ihr so gerne attackierten "Altparteien"? Wenn dieses "Anders" dann so aussehen sollte, wie in diesem geschilderten Fall, dann wundert einen nichts mehr...
Ach so, was macht eigentlich der Verfassungsschutz nach dem Weggang ihres ehemaligen Chefs?
Ernst Holzmann Uwe Mergel
+6 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Ernst Holzmann
Warum lassen sich eigentlich so viele Menschen für dumm verkaufen? Und geben ihre Stimme einer Partei, die angeblich die Interessen der sog. "kleinen Leute" vertritt. Aber ganz andere Interessen und Hintermänner hat.
Aus dem entsprechenden Artikel:
"Als „Partei der kleinen Leute“ pflegt sich die AfD auszugeben. Das mag insofern berechtigt sein, als die AfD die materiellen Ansprüche vieler Menschen aus unteren Schichten neu kanalisiert hat. Nämlich so, dass sich jene Ansprüche nicht wie früher gegen „Reiche“ richten, sondern gegen Zuwanderer. Weil diese den hiesigen „Armen“ angeblich alles wegnehmen würden. Es lässt sich wohl sagen, dass diese Neukanalisierung – weg von denen „da oben“, hin zu denen „da draußen“ – im Interesse mancher Begüterter liegt. Weil sie nicht mehr Zielscheibe sozialer Aggressionen sind"
Sachin Mehta Standort der Dinge: Warum ist Standort in IoT wichtig und wie minimiert er das Risiko?
Location of Things ist eine aufkommende Unterkategorie des IoT-Konzepts, mit der verbundene Geräte ihren geografischen Standort überwachen und kommunizieren können.
Holen Sie sich eine kostenlose Probekopie unter https://goo.gl/jsEfGo
Durch IoT-Sensoren und Ortungstechnologien, die in verschiedene verbundene Geräte eingebettet sind, können Organisationen und Dienstanbieter verschiedene Daten über das Netzwerk sammeln. Im Laufe der Jahre wurde eine Vielzahl von standortbasierten Diensten eingeführt, z. B. Google Maps, Uber, Waze und viele andere, die durch die Fähigkeit eines Smartphones ermöglicht wurden, sich selbst zu lokalisieren. Der Standort ist die wichtigste Dimension der gesammelten Daten. Dienstanbieter können für jeden Benutzer kontextuellen Inhalt bereitstellen.
Daniel Häschke Christbaumkugel bedruckt mit Logo oder Claim , WEIHNACHTSIDEE 2016
gern kalkulieren wir auch Ihre Kugel , ob Kundengeschenk oder Merchendiseartikel...
Senden Sie uns bitte Ihr Motiv und Wunschfarbe , gern gestalten wir Ihnen einen kostenfreien Computer-Entwurf !
https://www.facebook.com/Konfag-Innovation-Products-135387023238524/photos/?tab=album&album_id=981464771964074
byKONFAG
Daniel Häschke
+4 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Nur für XING Mitglieder sichtbar Der UN Migrationspakt und seine Tücken.
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.
Uwe Mergel Ernst Holzmann
+6 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Ernst Holzmann
Es wird immer dubioser und rätselhafter!
Wer will hier in die deutsche Politik eingreifen? Russland, Rechtspopulisten aus den USA? Großkapitalisten aus der Finanz-Industrie?
Ist es vielleicht sogar der Versuch von Geldwäsche? Warum hat die Partei so lange geschwiegen und sich nicht an die bekannten Regeln gehalten? Ist das alles nur die Spitze vom Eisberg, was kommt als nächstes?
Warum merken die Partei-Mitglieder und die Unterstützer dieser "Organisation", welches Spiel tatsächlich gespielt wird? Oder schweigen so viele, weil sie von diesem Spiel auch persönlich profitieren?
Fabienne Partsch Wie stressig ist Arbeit am Standort Deutschland? Arbeitnehmer/innen für Online-Studie gesucht! Gewinnchance auf 50 €-Amazon-Gutschein
Stress im Arbeitsalltag – ein allgegenwärtiges Phänomen, das Sie wahrscheinlich auch kennen…
Besser verstehen zu können, unter welchen Umständen sich Menschen im Arbeitsalltag gestresst fühlen, ist das Ziel des aktuellen Bachelorarbeits-Projekts am Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Mannheim.
Dazu suchen wir Arbeitnehmer/innen, die an 5 Tagen pro Woche mindestens 6 Stunden täglich arbeiten, keinen Schichtdienst leisten und Lust haben, an unserer zweiwöchigen Online-Studie teilzunehmen. Die Studie besteht aus einem ca. 20-30 minütigen Eingangsfragebogen sowie täglich drei kurzen Befragungen (vor der Arbeit, mittags und zum Feierabend), an denen Sie zwei Wochen lang teilnehmen.
Als Dankeschön für Ihre Teilnahme verlosen unsere Studierenden unter denjenigen Teilnehmer/innen, die mindestens 80% der Fragebögen ausgefüllt haben, zwei Amazon-Gutscheine im Wert von je 50 €!
Hier geht es direkt zur Anmeldung:
https://www.soscisurvey.de/stressstudie_anmeldung/
Wir freuen uns sehr über Ihre Teilnahme!
Weitere Informationen finden Sie direkt bei der Anmeldung oder unter diesem Link:
https://www.dropbox.com/s/8wspsc74gscr3ca/Stress%20bei%20der%20Arbeit_Forschungsprojekt_Informationsflyer.pdf?dl=0
Sollten Sie noch weitere Fragen haben, können Sie sich gerne direkt an mich oder die Projektleitung (Dr. Anne Casper, anne.casper@uni-mannheim.de oder Wilken Wehrt, M.Sc. wilken.wehrt@uni-mannheim.de) wenden.
Viele Grüße im Namen des gesamten Bachelorarbeits-Teams
Fabienne Partsch

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Standort Deutschland"

  • Gegründet: 22.11.2004
  • Mitglieder: 6.822
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 6.284
  • Kommentare: 110.770