Probleme beim Einloggen

Steuerberater in Deutschland

Die Gruppe für den Informationsaustausch von Steuerberatern - Beitritt nur für Steuerberater möglich.

Markus Wollweber Vorsicht in der Insolvenz der Kapitalgesellschaft: Einwendungsausschluss im Haftungsverfahren?
Meine Kollegin, Anja SCHÜLLER, weist auf ein wenig bekanntes Steuerrisiko der Geschäftsführer hin: Geht die GmbH in Insolvenz und droht dem Geschäftsführer ein Haftungsbescheid, muss er die Steuerbescheide mit Einspruch und Klage offen halten bzw. im Insolvenzverfahren Widerspruch gegen die Anmeldung der Steuern zur Tabelle anmelden: Ansonsten kann er - § 166 AO - keinerlei Einwendungen im Haftungsverfahren mehr gegen die Richtigkeit der Steuerfestsetzung erheben. https://steueranwalt.de/content/news/news-detail/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=3053&cHash=dbf3b5fc0070d8f7ca58fb846dde1c0f
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Thomas Planer Alles ESUG oder was?
In gut einem Monat ist es so weit: Unser exklusives ESUG-Seminar findet in der WWK Arena statt! Wenn Sie also Steuerberater, Unternehmensberater oder Firmenkundenbetreuer in einer Bank sind und Informationsbedarf rund um das Thema Insolvenz in Eigenverwaltung haben, dann melden Sie sich doch noch heute an!
Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier: https://www.planerundkollegen.de/veranstaltungen
Markus Wollweber Schenkungssteuer und Körperschaftsteuer auf vGA an nahestehende Personen?
Mein Kollege, Herr Prof. Binnewies, weist auf die - überwiegend zu begrüßende- Rspr. des BFH zu Gefahren einer Doppelbesteuerung bei vGA an nahestehende Personen hin: https://steueranwalt.de/content/news/news-detail/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=3052&cHash=60c3cd0ee444fc6b8dcbc77eaafc2471
Markus Wollweber Achtung: Neuer Realteilungserlass ist da!
Nach längerem Schweigen schließt sich die Finanzverwaltung im neu gefassten Realteilungserlass vom 19.12.2018 (http://www.bundesfinanzministerium.de) der neueren Rechtsprechung des BFH zu § 16 Abs. 3 EStG aus dem Jahr 2017 an. Der BFH hat mit Urteil vom 16.3.2017 (IV R 31/14, DStR 2017, 1381) und vom 30.3.2017 (IV R 11/15, DStR 2017, 1376) klargestellt, dass eine Realteilung auch in Konstellationen vorliegt, in denen die Personengesellschaft aufgelöst, der Betrieb jedoch von einem der Mitunternehmer unverändert fortgeführt wird bzw. in denen ein Gesellschafter gegen Abfindung aus einer fortbestehenden Personengesellschaft ausscheidet und der Abfindungsanspruch durch die Übertragung von Einzelwirtschaftsgütern erfüllt wird.
Insbesondere für Freiberufler, die aus einer Personengesellschaft ausscheiden, ergeben sich durch diese Rspr. und deren Bestätigung durch das BMF künftig erhebliche Erleichterungen in der Gestaltungspraxis.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Steuerberater in Deutschland"

  • Gegründet: 04.09.2008
  • Mitglieder: 2.980
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 906
  • Kommentare: 279
  • Marktplatz-Beiträge: 1