Probleme beim Einloggen

Steuerberater in Deutschland

Die Gruppe für den Informationsaustausch von Steuerberatern - Beitritt nur für Steuerberater möglich.

Janine Radecki Masterarbeit im Bereich Vorsteuervergütungsverfahren
Im Rahmen meiner Masterarbeit mit dem Thema 'Steuerrückerstattung in Europa und das Potential für neue Geschäftsmodelle' forsche ich nach Hindernissen des Vorsteuervergütungsverfahrens, Herausforderungen für deutsche Unternehmen und Chancen eines neuen Geschäftsmodells für eine vereinfachte Abwicklung des Verfahrens.
Ich freue mich, wenn Sie mir 5-10 Minuten Ihrer Zeit schenken und an meiner Umfrage teilnehmen!
Marijana Jurcevic Suche Webdesigner
Liebe Kollegen,
ich bin auf der Suche nach einem guten Webdesigner, der Erfahrungen mit dem Relaunch von Homepages hat. Können Sie mir da jmd. empfehlen?
Vielen Dank und einen schönes Restwochenende!
Wolfgang Kraft
+2 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Wolfgang Dittrich Wie vermeide ich die Hinzurechnungsbesteuerung für eine US-Tochter?
Seit Trumps Steuerreform sind die USA ja Niedrigsteuerland. Ich habe bisher folgende Idee zur Vermeidung der Hinzurechnungsbesteuerung für eine neu zu gründende US-Tochter (Inc., Typ C): Sitz der Gesellschaft in USA, aber Ort der Geschäftsleitung in Deutschland (in Deutschland ansässiger CEO). Hierdurch wird die Inc. in Deutschland unbeschränkt körperschaftssteuerpflichtig - mit dem Deutschland zuzurechnenden Ergebnisanteil - und unterliegt nicht mehr § 7 AStG. Das bedeutet, für den Ergebnisanteil, der den USA zuzurechnen ist, bleibt es bei der niedrigeren US-Besteuerung.
Hat jemand alternative Ideen hierzu?
P.S.: Ich komme in diesem Fall nicht aus der Inländerbeherrschung heraus und es sind definitiv passive Einkünfte (Mitwirkung der deutschen Mutter-GmbH bei Dienstleistungen).

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Steuerberater in Deutschland"

  • Gegründet: 04.09.2008
  • Mitglieder: 2.880
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 830
  • Kommentare: 288
  • Marktplatz-Beiträge: 5