Probleme beim Einloggen

Technische Universität Clausthal

Willkomen in der XING-Gruppe der Alumni, Absolventen und Freunde der TU Clausthal. Mehr auf: www.alumni.tu-clausthal.de

Uni1 Technische Universität Clausthal 1. Afterworktreffen von Clausthalern in Braunschweig am 26.9.2018
Mittlerweile gibt es Alumnitreffen der TU Clausthal von Hamburg bis nach China.
Das erste After-Work-Treffen der Alumni der TU Clausthal in Braunschweig findet am
Mittwoch, den 26. September 2018 statt. Ab 18.00 sind wir in „Schadts Brauereigasthaus“ (Höhe 28, 38100 Braunschweig). Verzehr und Getränke zahlt natürlich jeder selbst.
Auch wenn Sie an diesem Termin nicht teilnehmen können, aber in Zukunft Einladungen zu Treffen und Besichtigungen erhalten möchten oder Konsemester kennen, die wir auch einladen sollten, geben Sie uns bitte eine kurze Antwort per Mail an: alumni@tu-clausthal.de
Wir freuen uns auf Sie. Bitte geben Sie uns eine kurze Rückmeldung.
Ihr Alumnimanagement der TU Clausthal
(Foto:TUC/ALM)
Patrick Alberts
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Uni1 Technische Universität Clausthal Know-how Clausthaler Simulationsexperten im Saarland gefragt
Clausthaler Simulationswissenschaftler unterstützen die AG der Dillinger Hüttenwerke in einem noch bis 2020 laufenden Projekt dabei, die Produktionslogistik im Walzwerk zu optimieren. Der Clausthaler Universitätspräsident und Simulationswissenschaftler Professor Thomas Hanschke hielt zusammen mit seiner ehemaligen Doktorandin, Dr. Heike Busch, vor rund 600 Gästen anlässlich der Dillinger Innovationstage einen der drei Hauptvorträge. Anschließend brachte er sich, unter anderem mit Ministerpräsident Hans und dem Dillinger Technikvorstand Dr. Bernd Münnich, in eine Podiumsdiskussion zum Thema „Digitalisierte Primärindustrie: Ein Zukunftsmodell!” ein. Das Projekt zwischen beiden Seiten zielt darauf ab, die zunehmend komplexer werdende Logistik im Walzwerk zu verbessern. Dafür modellieren die Forschenden um Doktorandin Wiebke Klünder die Abläufe in der Produktion in Form eines virtuellen Logistikzwillings und entwickeln einen Simulator, in dem Experimente mit diesem Modell durchgeführt werden können. (Foto: TUC) Alumni lesen weiter auf der TUC-Startseite
Uni1 Technische Universität Clausthal Neue, innovative Studienrichtung an der TUC: Biomechanik
Neue, innovative Studienrichtung: Biomechanik kann ab Wintersemester 2018 an der TU Clausthal studiert werden. Sei es für Sport- und Fitnessgeräte, für Prothesen oder für sich ergonomisch anpassende Autositze: Wenn menschliche Bewegung und Technologie zusammentreffen, sind ganz bestimmte Kompetenzen erforderlich. Wer die neue Studienrichtung Biomechanik wählt, könnte im Bereich Sportprothetik beruflich Fuß fassen. Mit der neuen, innovativen Studienrichtung „Biomechanik” bildet die TU Clausthal als eine der ersten Hochschulen Deutschlands Studierende innerhalb des Bachelor-Studiengangs Maschinenbau für diesen Bereich aus. Bewerbungsfrist bis 15. Oktober 2018. (Foto: TUC)
Uni1 Technische Universität Clausthal Jubiläen: das ITE wird 75!
Im Herbst 2018 begeht die TU Clausthal mehrere Jubiläen. Ehemalige sind dazu herzlich eingeladen: zum Gold-Diplom am 24. Oktober, wo im Rahmen einer akademischen Feierstunde die goldenen Diplome an den Abschlussjahrgang von 1968 vergeben werden und zum ITE-Jubiläum am 23. und 24. November. Hier feiert das Institut für Erdöl und Erdgastechnik sein 75jähriges Bestehen und das 50jährige Jubiläum des Studiengangs „Petroleum Engineering“. Bitte melden Sie sich beim Alumnimanagement der TU, wenn Sie eine persönliche Einladung erhalten möchten
Uni1 Technische Universität Clausthal Absolvententag: Hochkarätige Forschung vorgestellt
Master- und Promotionsstudenten bot sich am Clausthaler Zentrum für Materialtechnik (CZM) die Möglichkeit, Ergebnisse ihrer natur- und ingenieurwissenschaftlichen Arbeiten mit Werkstoffbezug einem breiten Publikum zu präsentieren. Neben Zuhörern aus der Wissenschaft waren Gäste aus der Industrie sowie Schüler anwesend. Nach den Vorträgen tauschten sich die über 90 Teilnehmer in lockerer Atmosphäre tiefergehend aus.
Zielstellung am CZM ist die Erzeugung neuartiger Werkstoffsysteme – ausgehend von der gezielten Modifikation bestehender Werkstoffe bis hin zur Kopplung konträrer Werkstoffe wie Glas, Keramik, Kunststoff oder Metall. Ohne die engagierten Studierenden und Doktoranden der TU Clausthal, die in den zahlreichen Projekten des Zentrums tätig sind, wäre das Erreichen dieses Ziels unmöglich. Entsprechend fanden ihre Arbeiten beim CZM-Absolvententag eine angemessene Darstellung und Würdigung. (Foto: TUC)

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Technische Universität Clausthal"

  • Gegründet: 16.06.2005
  • Mitglieder: 1.521
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 217
  • Kommentare: 71