Probleme beim Einloggen

Technische Universität Clausthal

Willkomen in der XING-Gruppe der Alumni, Absolventen und Freunde der TU Clausthal. Mehr auf: www.alumni.tu-clausthal.de

Uni1 Technische Universität Clausthal TU Clausthal erforscht Pflegebrille
In der westlichen Gesellschaft wird die Bevölkerung immer älter. Im Gesundheitssektor stellen sich dadurch neue Herausforderungen. Mehr als zwei Drittel der Pflegebedürftigen wird zu Hause versorgt. Vor allem in ländlichen Gegenden kann aber keine ausreichende professionelle Pflege für Bedürftige angeboten werden. Einen Lösungsansatz anhand der Interaktion zwischen Mensch und Computer erforscht Professor Michael Prilla im Projekt „Pflegebrille” am Institut für Informatik der TU Clausthal. Foto: TUC/Projekt Pflegebrille. Mehr: http://www.tu-clausthal.de/presse/nachrichten/details/2342.html
Uni1 Technische Universität Clausthal Hochschulkolleg zwischen TU Clausthal und Sichuan Universität entsteht
Das innovative Clausthaler Bildungsprojekt „Chinesisch-Deutsches Internationales Hochschulkolleg” (CDIHK) zwischen der TU Clausthal und der Sichuan Universität in Chengdu kann auf den Weg gebracht werden. Unterstützungszusagen für das Projekt aus der regionalen und überregionalen Wirtschaft liegen vor, das Land und der DAAD sind eingebunden, flankierende Fördermittel wurden bereits genehmigt. Zwei Jahre lang haben TU Präsident Thomas Hanschke und sein Amtskollege Professor Xie mit den Fachexperten die rechtlichen Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten ausgelotet. Das Projekt startet mit drei gemeinsamen Studiengängen und einem Promotionskolleg. An der TU Clausthal fördert der DAAD ein China-Kompetenzzentrum, weitere Fördermittel befinden sich in der Beantragung. Die TU Clausthal hat mehr als 1.500 chinesische Studierende akademisch qualifiziert, ein einzigartiger Alumni-Verein ehemaliger TU Absolventen aus China dokumentiert eindrucksvoll, in welcher Weise und in welcher Dimension die TU Clausthal mit Wissenschaft, Wirtschaft und Politik in China vernetzt ist. Mehr: http://www.tu-clausthal.de/presse/nachrichten/details/2341.html
Uni1 Technische Universität Clausthal Geothermie: TU Clausthal erforscht Gewinnung von Erdwärme
Die TU Clausthal wird künftig in einem etwa 66 Quadratkilometer großen Gebiet bei Burgwedel in der Region Hannover Erdwärme suchen. Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) hat den eingereichten Antrag jetzt genehmigt. Wissenschaftler vom TU-Institut für Erdöl- und Erdgastechnik möchten nachweisen, dass in dem Gebiet nordöstlich von Hannover tiefe Erdwärme technisch und wirtschaftlich genutzt werden kann. Dafür sollen in einem ersten Schritt bereits vorhandene Daten zum Untergrund wissenschaftlich ausgewertet und ein Konzept für eine mögliche Gewinnung von Erdwärme erstellt werden. Mit dem Erlaubnisfeld „Burgwedel” hat sich die Universität lediglich das alleinige Recht gesichert vom 1. März 2018 bis zum 28. Februar 2021 in dem Gebiet Erdwärme aufsuchen zu dürfen. Technische Maßnahmen, wie beispielsweise Erkundungsbohrungen oder seismische Messungen, sind mit der Erlaubnis nicht gestattet. Dafür müsste die TU Clausthal weitere Anträge einreichen. Foto: TUC/Kreutzmann

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Technische Universität Clausthal"

  • Gegründet: 16.06.2005
  • Mitglieder: 1.513
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 214
  • Kommentare: 68