Transformatorenwerk Leipzig

Transformatorenwerk LeipzigTransformatorenwerk Leipzig

574 members | 59 posts | Public Group
Thomas Bünten
Hosted by:Thomas Bünten

Wir bringen Menschen, Organisationen und Unternehmen zueinander und eröffnen Spiel- und Denkräume zum Austausch über das gute, gelingende Leben. www.transformatorenwerk-leipzig.de

Transformatorenwerk Leipzig

... Log in to read more

Liebe Freundinnen und Freunde des Transformatorenwerks Leipzig - liebe Interessierte am Festival "Leipzig denkt: Alarm und Utopie"!

Der Juli-Newsletter erreicht euch ausnahmsweise nur zwei Wochen nach dem Versand im Vormonat. Es gibt nämlich einen aktuellen Grund, der uns eine besondere Herzensangelegenheit ist: Wir haben für unser Projekt "Was wäre, wenn ...? - Leipzig philosophiert mit Kindern und Jugendlichen", für das wir allenthalben eine tolle und zustimmende Rückmeldung erhalten, eine kleine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen. Mir ihr wollen wir die letzte Finanzlücke schließen, um das - auch aus unserer Sicht - wertvolle Projekt für die Stärkung junger Menschen wirklich in die Tat umsetzen zu können. Wenn ihr euch berufen fühlt, zu spenden, zu teilen oder weiterzuleiten, um Geld einen tieferen Sinn zu geben, freuen wir uns sehr - es fehlen aktuell nur noch knapp 700 Euro ...: https://www.leipziger-crowd.de/was-waere-wenn

Des Weiteren ist auch unsere Podcast-Reihe zum Festival gestartet - mit einer Folge zum Thema "Achtsamkeit" mit dem Festivalreferenten Dr. Jacob Schmidt. Hört gern rein: https://leipzig-denkt.de/news/start-der-podcast-reihe-zum-festival-folge-1-mit-dr-jacob-schmidt-zu-achtsamkeit.html

Und auch sonst ist viel geschehen auf der Festival-Website www.leipzig-denkt.de: Das vorläufige Programm mit allen Zeiten und Orten sowie die Referent*innen-Liste sind genauso online wie viele Neuigkeiten und alle Partner - von staatlichen Institutionen bis hin zu privaten Locations ... Wir freuen uns, so viele Akteur*innen auf so verschiedenen Ebenen von unserer Idee des Festivals überzeugt zu haben, dass es nun wirklich im Oktober 2022 Realität wird. Schaut gern rein und merkt euch die Termine vor! Detailinfos zu den Einzelveranstaltungen und der Kartenvorverkauf werden in den kommenden Wochen ebenfalls in die Website integriert: https://leipzig-denkt.de/start.html

Aber auch unabhängig vom Festival machen unsere kontinuierlichen Veranstaltungen keine Sommerpause!

VERANSTALTUNGEN AB JULI...

06.07.2022, 19:30 Uhr: Lesebühne Schkeuditzer Kreuz: Open Air Gewiter

Julius Fischer, Marsha Richarz, Hauke von Grimm, Franziska Wilhelm und Kurt Mondaugen lesen, skandieren oder singen ihre neuesten Texte und surfen vor unser aller Augen auf der wilden Überraschungs-Soundspur des Lebens. Spoken-Word-Poetry & Sommer-Transzendenz-Gewitter in Connewitz!

Ort: Sommerbühne, Arena am Panometer, Richard-Lehmann-Straße 114, 04275 Leipzig

Infos/Tickets: https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/events/lesebuehne-open-air-gewitter.html

09.08.2022, 19:15 Uhr: Entre - ein philosophischer Lese- & Dialogkreis: Die Scham

Der philosophische Lese- & Dialogkreis Entre trifft sich in der Regel alle zwei Monate und bespricht jeweils ein Buch bzw. einen Text. Die Texte für die jeweiligen Abende werden vor dem darauffolgenden Treffen festgelegt und sollen vorab gelesen werden, um sie dann im Kreis diskutieren zu können. Im August besprechen wir: "Die Scham" von Annie Erneaux.

Ort: Rotorbooks, Kolonnadenstraße 5-7, 04109 Leipzig

Infos/Anmeldung: https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/events/entre-scham.html

31.08.2022, 19:30 Uhr: Philosophischer Salon im Budde-Haus: Das Böse und sein Ort im Menschen

Am Mittwoch, dem 31. August 2022, lädt unser Gastgeber, der philosophische Praktiker Dr. Jirko Krauß, zum Gespräch zum Thema "Das Böse und sein Ort im Menschen" zum Philosophischen Salon ins Budde-Haus ein. Dazu gibt uns Leon Knüpfer als Gast einen Impuls.

Ort: Budde-Haus, Lützowstraße 19, 04157 Leipzig

Infos/Tickets: https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/events/philosophischer-salon-das-boese.html

11.09.2022, 11:00 Uhr: Matinee am Sonntag: Schicksal

Mit handverlesenen Gästen findet ab September wieder alle drei Monate die Matinee am Sonntag statt. Im persönlichen Kreis von 15 Interessierten kommen wir über ein Leitmotiv, das dem Gastgeber „begegnet“ ist, in den gemeinschaftlichen Austausch. Zum Neustart widmen wir uns dem Begriff "Schicksal". Inspiration gibt uns ein Impuls des Astrosophen Peter Seidel aus Berlin.

Ort: Salon im Torhaus, Zweinaundorfer Straße 57, 04318 Leipzig

Infos/Teilnahmeanfrage: https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/events/matinee-schicksal.html

Meldet euch gern an! Über unser weiteres Angebot könnt ihr euch jederzeit auf https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/kalender.html informieren.

Herzliche Grüße

Thomas Bünten

für das Transformatorenwerk

Am 6. und 7. Oktober 2022 findet erstmals Was wäre, wenn …? - Leipzig philosophiert mit Kindern und Jugendlichen statt: Schüler*innen aller Altersstufen sind mit ihren Klassen zu kreativen Selbstdenk-Expeditionen an unterschiedliche Orte der Stadt eingeladen – in die Stadtbibliothek, in die Universität, ins Literaturhaus, ins LOFFT - DAS THEATER, ins Budde-Haus oder zu einem Denkspaziergang in den Park.

Denn: Unsere Gesellschaft braucht Kinder und Jugendliche, die fähig sind, ihre eigenen Erfahrungen, Gedanken und Gefühle und die anderer Menschen wahrzunehmen. Es braucht Heranwachsende, die Freude daran haben, ihren Horizont zu weiten, die Phantasie und Urteilskraft in Bezug auf gesellschaftliche Probleme und Fragen zu entwickeln und die bereit sind, die eigenen Meinungen und Ideen zu artikulieren, die aber genauso auch Freude daran haben, anderen zuzuhören und im gemeinsamen Gespräch neue Sichtweisen zu finden. Dafür, dass sich diese essenziell demokratischen Fähigkeiten bei Kindern und Jugendlichen entwickeln können, braucht es besondere Räume und methodische Settings, in denen Gesprächsatmosphären erzeugt werden, in denen sich Kinder und Jugendliche frei von Bewertungszwängen austauschen können.

Mit dem gespendeten Geld werden die konkreten Angebote für das Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen finanziert: Schulklassen können so zu außergewöhnlichen Erfahrungen des Selberdenkens eingeladen werden. Wir benötigen also Geld für Honorare, die Organisation und die Locations, die wir dafür anmieten müssen.

Vielen Dank an alle die von der Idee überzeugt sind und das Projekt unterstützen wollen!

Infos zum Projekt: https://leipzig-denkt.de/was-waere-wenn.html

Direkt zum Crowdfunding: https://www.leipziger-crowd.de/was-waere-wenn

Liebe Freundinnen und Freunde des Transformatorenwerks Leipzig!

Gern informieren wir euch wieder über unsere vielfältigen Aktivitäten - diesmal mit schönen Neuigkeiten zum FESTIVAL, aktuellen VERANSTALTUNGEN, neuen BLOGARTIKELN und einem SPENDENAUFRUF:

FESTIVAL "LEIPZIG DENKT: ALARM UND UTOPIE" ...

Es ist so weit: Die Website unseres Festivals "Leipzig denkt: Alarm und Utopie" ist online.

Ihr findet bereits die Grundinfos auf www.leipzig-denkt.de - die einzelnen Veranstaltungen, die Akteur*innen, weitere Partner, die Presseinfos und die Infos zu "WAS WÄRE, WENN ...? - Leipzig philosophiert mit Kindern und Jugendlichen" werden sukzessive online gestellt und am Ende mit dem Ticketshop garniert. Es lohnt sich also, in den kommenden Wochen immer mal wieder auf die Seite zu schauen!

Außerdem sind wir inzwischen bei Instagram (https://www.instagram.com/leipzigdenktfestival/) und Facebook (https://www.facebook.com/leipzigdenktfestival) mit dem Festival vertreten! Teilen, liken und folgen ist erwünscht!

VERANSTALTUNGEN AB JUNI...

29.06.2022, 19:30 Uhr: Philosophischer Salon im Budde-Haus: Wie viel Utopie brauchen wir?

Am Mittwoch, dem 29. Juni 2022, lädt unser Gastgeber, der philosophische Praktiker Dr. Jirko Krauß, zum Gespräch zur Frage "Wie viel Utopie brauchen wir?" zum Philosophischen Salon ins Budde-Haus ein. Dazu gibt uns der performative Philosoph Dr. Rainer Totzke aka Kurt Mondaugen als Gast einen Impuls.

Ort: Budde-Haus, Lützowstraße 19, 04157 Leipzig

Infos/Tickets: https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/events/philosophischer-salon-utopie.html

06.07.2022, 19:30 Uhr: Lesebühne Schkeuditzer Kreuz: Open Air Gewiter

Julius Fischer, Marsha Richarz, Hauke von Grimm, Franziska Wilhelm und Kurt Mondaugen lesen, skandieren oder singen ihre neuesten Texte und surfen vor unser aller Augen auf der wilden Überraschungs-Soundspur des Lebens. Spoken-Word-Poetry & Sommer-Transzendenz-Gewitter in Connewitz!

Ort: Sommerbühne, Arena am Panometer, Richard-Lehmann-Straße 114, 04275 Leipzig

Infos/Tickets: https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/events/lesebuehne-open-air-gewitter.html

09.08.2022, 19:15 Uhr: Entre - ein philosophischer Lese- & Dialogkreis: Die Scham

Der philosophische Lese- & Dialogkreis Entre trifft sich in der Regel alle zwei Monate und bespricht jeweils ein Buch bzw. einen Text. Die Texte für die jeweiligen Abende werden vor dem darauffolgenden Treffen festgelegt und sollen vorab gelesen werden, um sie dann im Kreis diskutieren zu können. Im August besprechen wir: "Die Scham" von Annie Erneaux.

Ort: Rotorbooks, Kolonnadenstraße 5-7, 04109 Leipzig

Infos/Anmeldung: https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/events/entre-scham.html

11.09.2022, 11:00 Uhr: Matinee am Sonntag: Schicksal

Mit handverlesenen Gästen findet ab September wieder alle drei Monate die Matinee am Sonntag statt. Im persönlichen Kreis von 15 Interessierten kommen wir über ein Leitmotiv, das dem Gastgeber „begegnet“ ist, in den gemeinschaftlichen Austausch. Zum Neustart widmen wir uns dem Begriff "Schicksal". Inspiration gibt uns ein Impuls des Astrosophen Peter Seidel aus Berlin.

Ort: Salon im Torhaus, Zweinaundorfer Straße 57, 04318 Leipzig

Infos/Teilnahmeanfrage: https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/events/matinee-schicksal.html

Meldet euch gern an! Über unser weiteres Angebot könnt ihr euch jederzeit auf https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/kalender.html informieren.

NEUE ARTIKEL IM BLOG ...

20.05.2022: Buchvorstellung: Perspektiven Philosophischer Praxis von Jirko Krauß

Der Verlag Karl Alber veröffentlicht im Mai das Sachbuch "Perspektiven Philosophischer Praxis - Eine Profession zwischen Tradition und Aufbruch" von unserem Akteur Dr. Jirko Krauß. Das Buch ist beim Verlag bereits vorbestellbar!

Zum Artikel: https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/news/perspektiven-philosophischer-prais.html

11.05.2022: Vorbericht "Leipzig denkt" im Journal für Philosophie "weiter denken."

Das Journal für Philosophie "weiter denken." des Forschungsinstituts für Philosophie Hannover wird Ende Mai in der Ausgabe 1/2022 einen Vorbericht über unser Festival "Leipzig denkt" veröffentlichen. Vorab ist er schon online erschienen ...

Zum Artikel: https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/news/weiter-denken.html

Wir wünschen euch viel Inspiration bei der Lektüre - alle unsere Blogartikel findet ihr auf https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/blog.html.

MITGLIEDSCHAFT UND SPENDEN ...

Wenn du Interesse an einer aktiven oder Fördermitgliedschaft hast, meld dich gern unter zentrale@transformatorenwerk-leipzig.de. Du kannst dich hier über unsere aktuellen Akteur*innen informieren: https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/akteure.html

Und: Wir sind nach wie vor auf Spenden für das Festival und das Projekt "WAS WÄRE, WENN ...? - Leipzig philosophiert mit Kindern und Jugendlichen" angewiesen.

Unser Spendenkonto:

Kontoinhaber: Transformatorenwerk Leipzig e. V.

IBAN: DE88 8605 5592 1090 2846 39

BIC: WELADE8LXXX

Sparkasse Leipzig

Vielen Dank im Voraus! Und euch allen einen tollen Sommer ...

Herzliche Grüße

Thomas Bünten

für das Transformatorenwerk

Liebe Freundinnen und Freunde des Transformatorenwerks Leipzig!

Für unseren Workshop "Meine Ausstrahlung und ich" am Samstag - mit der Opernsängerin Sieglinde Schneider und dem Theaterregisseur Thomas Bünten - gibt es noch ein paar freie Plätze. Sei gern dabei und hol dir ein Ticket zum Last-Minute-Preis von 100 Euro: https://www.xing.com/events/workshop-ausstrahlung-3668865

Herzlich willkommen

Euer Transformatorenwerk Leipzig

Liebe Freundinnnen und Freunde des Transformatorenwerks Leipzig!

Wir freuen uns, den Mai mit froher Kunde - und natürlich unserem aktuellen Veranstaltungsangebot - zu eröffnen:

FESTIVAL LEIPZIG DENKT ...

Auch die wichtige Förderung durch die ZEIT-Stiftung haben wir für unser Festival "Leipzig denkt" bewilligt bekommen! Damit fördern uns: Bundeszentrale für politische Bildung, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius sowie private Spender. Das heißt, das wir nun das geplante Programm tatsächlich durchführen können. Die Festival-Website wird im Mai online gehen!

Für die Begleitveranstaltung "Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen" jedoch haben wir einen Dämpfer erhalten. Zwar fördert uns die Dachstiftung für individuelles Schenken treuhänderische Stiftung im GLS Treuhand e. V., doch haben wir aktuell keine Zusage bei einer weiteren Stelle erhalten, sodass sich ein Fehlbetrag von mindestens 7.500 Euro abzeichnet. Dennoch sind wir nach wie vor auf Unterstützung angewiesen - in Form von Spenden, Sponsorings, Tipps zu weiteren Fördertöpfen etc. Auch viele kleine Beiträge werden uns helfen!

Unser Spendenkonto:

Kontoinhaber: Transformatorenwerk Leipzig e. V.

IBAN: DE88 8605 5592 1090 2846 39

BIC: WELADE8LXXX

Sparkasse Leipzig

Ausführliche Informationen zum Festival, die ihr gern auch weiterleiten könnt, findet ihr hier: https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/festival-leipzig-denkt.html

VERANSTALTUNGEN AB MAI ...

10.05.2022, 19:15 Uhr: Kleine Philosophie der Begegnung

Der philosophische Lese- & Dialogkreis Entre trifft sich regelmäßig alle zwei Monate und bespricht jeweils ein Buch bzw. einen Text. Im Mai besprechen wir: "Kleine Philosophie der Begegnung" von Charles Pépin.

Ort: Rotorbooks, Kolonnadenstraße 5-7, 04109 Leipzig

Infos/Tickets: https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/events/entre-philosophie-begegnung.html

14.05.2022, 10:00 Uhr: Meine Ausstrahlung und ich

Tagesworkshop mit der Opernsängerin Sieglinde Schneider und Theaterregisseur Thomas Bünten: Einen Tag lang widmen wir uns ganz unserer Ausstrahlung – also der Wirkung unserer Persönlichkeit auf andere. Für alle, die in Berufs- und Privatleben authentisch, gelassen und inspiriert kommunizieren wollen: Wie kannst du dir deiner eigenen Ausstrahlung bewusster werden – und sie bewusst gestalten, ohne dich zu verstellen? Ab heute sind auch Last-Minute-Tickets verfügbar!

Ort: Tanzerei Flugfisch, Gustav-Adolf-Straße 45, 04105 Leipzig

Infos/Tickets: https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/events/workshop-ausstrahlung-mai.html

25.05.2022, 19:30 Uhr: Weisheit

In der Regel am letzten Mittwoch im Monat findet im Budde-Haus ein Philosophischer Salon statt. Am Mittwoch, dem 25. Mai 2022, lädt unser Gastgeber Dr. Jirko Krauß zum Gespräch über das Thema "Weisheit" ein. Dazu gibt uns der Philosophische Praktiker einen Impuls.

Ort: Budde-Haus, Lützowstraße 19, 04157 Leipzig

Infos/Tickets: https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/events/philosophischer-salon-weisheit.html

29.06.2022, 19:30 Uhr: Wie viel Utopie brauchen wir?

Am Mittwoch, dem 29. Juni 2022, lädt unser Gastgeber, der philosophische Praktiker Dr. Jirko Krauß, zum Gespräch zur Frage "Wie viel Utopie brauchen wir?" zum Philosophischen Salon ins Budde-Haus ein. Dazu gibt uns der performative Philosoph Dr. Rainer Totzke aka Kurt Mondaugen als Gast einen Impuls.

Ort: Budde-Haus, Lützowstraße 19, 04157 Leipzig

Infos/Tickets: https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/events/philosophischer-salon-utopie.html

Meldet euch gern an! Über unser weiteres Angebot könnt ihr euch jederzeit auf https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/kalender.html informieren.

Ach ja: Wenn du Interesse an einer aktiven oder Fördermitgliedschaft hast, meld dich gern unter zentrale@transformatorenwerk-leipzig.de. Du kannst dich hier über unsere aktuellen Akteur*innen informieren: https://www.transformatorenwerk-leipzig.de/akteure.html

Herzliche Grüße

Thomas Bünten

für das Transformatorenwerk

Philosophischer Salon | Das Böse und sein Ort im Menschen

€7.50 - €22.50

Wed, 8/31/2022 7:30 PM - 9:00 PM

€7.50 - €22.50

Wed, 8/31/2022 7:30 PM - 9:00 PM

€7.50 - €22.50

Wed, 8/31/2022 7:30 PM - 9:00 PM

Location

Budde-Haus,

Leipzig

Transformatorenwerk Leipzig

Das Transformatorenwerk Leipzig ist ein fester oder temporärer Ort des kreativen Denkens, Wirkens und (Ver-)Wandelns: von individuellen und kollektiven Routinen, Glaubenssätzen und Selbstbildern sowie von Strukturen des Zusammenlebens und -arbeitens. Das Transformatorenwerk kreiert einen Raum für Begegnung und Verständigung zwischen Menschen, für das Zuhören, den Dialog und den Diskurs, für die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Realitäten sowie die gemeinsame Entwicklung von Gedanken und Ideen – für die persönliche wie gesellschaftliche Zukunftsgestaltung.

Es ist ein Ort des Probierens, der spielerischen Auseinandersetzung mit sich selbst und mit anderen, mit eigenen und fremden Vorstellungen, ein Ort, an dem man angeregt wird, gesellschaftliche Entwicklungen und Lebenswelten aktiv zu gestalten oder anzustoßen.

Wir – das Ensemble des Transformatorenwerkes – sehen diesen besonderen Ort in der Tradition der vielfältigen Versuche großer Philosophinnen, Medizinerinnen, Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen, Räume für das gemeinsame Denken und die Begegnung zu bieten: als zeitgemäße Variante von Platons Akademie, Epikurs Garten oder Aristoteles’ Wandelhalle für die drängenden Fragen des 21. Jahrhunderts. Gemeinsam mit Kooperationspartner*innen aus Forschung, Kultur, Politik und Zivilgesellschaft ermöglichen wir unseren Gästen disziplinenübergreifend, Denk- und Handlungsimpulse für Veränderung und Wandel zu finden, begleiten sie im Prozess, unterstützen und befähigen sie, Transformation zu gestalten.

Mit zukunftsorientierten Arbeitsweisen initiieren und betreuen wir kleine und große Projekte für und von Einzelpersonen, Paaren, Gruppen sowie Organisationen und Unternehmen: Mit öffentlichen Events und individuellen Angeboten bringen wir Menschen zueinander und eröffnen Spiel- und Denkräume, die zum Ausprobieren und Erschaffen ebenso einladen wie zum sensibleren gegenseitigen Wahrnehmen, zum Streiten um die beste Lösung, zum Klären kleinerer wie größerer Probleme und Herausforderungen – oder kurz: zum Austausch über das gute, gelingende Leben.

Weitere Infos: www.transformatorenwerk-leipzig.de