Probleme beim Einloggen

TV-Journalismus

Für TV-Journalisten, die Kontakte zu Auftraggebern oder Kollegen suchen, Neuigkeiten loswerden wollen oder diskussionsfreudig sind.

Nur für XING Mitglieder sichtbar Jetzt bewerben! Digital Journalism Fellowship
Die Hamburg Media School startet im November 2018 ein neues berufsbegleitendes Weiterbildungsprogramm für Digitalen Journalismus- das „Digital Journalism Fellowship“. Die kostenlose, einjährige Fortbildung richtet sich an festangestellte und freie Journalistinnen und Journalisten. Auf dem Lehrplan stehen Module, die das gesamte Spektrum des Digitalen Journalismus – von mobilem Storytelling, über Entrepreneurial Thinking, bis hin zu digitaler Medienethik – abdecken. Den Abschluss bildet ein 10-tägiger Innovation Field-Trip, der nach New York City und ins Silicon Valley führen wird. Bewerbungen unter:
http://www.hamburgmediaschool.com/weiterbildung/programme/digital-journalism-fellowship
Felix Schloß Zukunftstrend Blockchain - Medienbranche vor Wandel
Hallo zusammen,
dieser Text adressiert Medienschaffende aus dem Videobereich! Ich möchte an dieser Stelle kurz das Blockchain-Projekt von Welt der Wunder vorstellen.
Hier ist ein kurzes Video dazu, um das Projekt in wenigen Sekunden zu erklären: https://www.youtube.com/watch?v=IOhikn_Yin8
Welt der Wunder möchte eine blockchainbasierte Handelsplattform etablieren, die dazu dient Lizenzverträge direkt über die Plattform abzuschließen. Die Verträge werden in der Blockchain gespeichert und die Abwicklung soll mittels Smart Contracts funktionieren. Smart Contracts sind Softwarecode, der automatisiert ausgeführt wird. Deshalb braucht es für bestimmte Prozesse keine Intermediäre und die Transaktionskosten können deutlich gesenkt werden. Mithilfe von Vertragstemplates sollen dabei die gängigen Vertragsmodalitäten weltweit abgebildet werden können, wobei trotzdem noch Raum für individuelle Verhandlungen besteht.
Im Team sind langjährige TV-Experten dabei, die genau wissen, was in der Branche benötigt wird! Ich hatte auch die Ehre mal kurz bei Welt der Wunder vorbeizuschauen und mit den Leuten persönlich zu reden. Hört sich alles gut an.
Falls ihr weitere Fragen oder Anregungen habt, freue ich mich darüber zu diskutieren. Falls so ein Beitrag nicht gewünscht ist, können die Admins ihn gerne wieder löschen. Freue mich über eine rege Diskussion! Danke!
Christian Zielke Wie Sie nicht verhindern können, dass Sie erfolgreich sind?
Wie Sie ganz einfach Schritt für Schritt mehr Selbstvertrauen und Lebensfreude gewinnen, um täglich Ihren Lebens-Träumen näher zu kommen? – Praxiserprobt und erfolgsbewährt https://www.youtube.com/watch?v=Wrs6sax5PrY
Was hilft Ihnen, Ihre Ziele zu erreichen?
Hans-J. Steiner DSVGO - wem nutzt diese völlig überzogene Regelung
Wer sich als kleiner Anbieter mit der DSVGO befassen muss, steht vor der Frage, ob es nicht besser ist, alles hinzuschmeissen!!
Wer soll all diesen - großteils völlig unnützen - Formalitätenkram bewältigen?
WSelcher kleine Unternehmer kommt vor lauter Formalitäten noch zum Arbeiten?
Dazu die ständige Sorge, wegen irgendeines kleinen Formalfehlers teuer abgemahnt zu werden?
Wer, wie ich, eine Vielzahl an websiten zur Kundenakquise einsetzt(e) muss diese nun entweder DSVGO-konform machen = unbezahlbar, oder die Domains stillegen.
Qui bono?
Dem Kunden jedenfalls nicht bzw. nur teilweise, denn die überzogenen Anforderungen kann niemand erfüllen. Die Kunden werden diese zudem - wie schon AGB und sonstige Hinweise wie Impressumpflicht - nicht lesen.
Aber z.B. in der Beratung muss ich nun meinen Klienten erst einmal 3 Seiten Datenschutzerklärung vorlegen, oder gar vorlesen? Wer zahlt das? Die Kunden werden zu recht sagen, dass sie diese Zeit ncith bezahlen wollen, und ich soll das also selbst tragen? Pro Kunde 15-20 Minuten mit Rückfragen...blabla...??? Was für eine absurde Vorstellung! Kafka lebt!
Es nutzt nen "Großen", denn diese haben Rechtsabteilungen und können sich bequem der unbequemen kleinen Mitbewerber entledigen.
Es nutzt nur den Spammern, denn die scheren sich eh nicht darum.
Was machen die IHK und Handwerkskammern?
Hilflos erscheinende Informationsverantgsaltungen.
Beratungsfirmen bieten zu Hauf "DSVGO-Hilfe" an, aber Haftung dafür will und kann eigentlich keiner übernehmen...
Wem schadet es?
Den Kleinen, denn deren ohnehin schon stark im Wettbewerbsdruck beschränkte Zeit wird weiter eingeschränkt.
Dazu kommen weitere rechtliche Gefahren, die noch gar nicht absehbar sind.
Ich habe mühsam aufgebaute Adressdateien und Altkundenbeziehungen - diese in vielen Jahren gewachsenen Daten sol ich nun löschen, ebenso andere, nach 6 Monaten... mein asset im vertrieb sind meine Adressen und Kontakte, nicht alle sind immer akut aktiv, aber wenn die passiv sind, muss ich die löschen... qui bono???
Ich bin gespannt, ob und wenn ja wie der Sturm der Entrüstung losgeht!!
Erst, wenn hunderttausende Abmahner bei Gericht einstweilige Verfügungen beantragen? Oder wenn man bemerkt, dass das so vielgepriesene Internet"geschäft" immer mehr in die Hände von Facebook, Google und Konsorten getrieben wird??? Wo ist und bleibt die Offenheit, Diversivoität, Freiheit? Bei den Internetgiganten, die ihr Geld weltweit verschieben???!!!
Man kann nur noch den Kopf schütteln und hoffen, dass hunderttausende Klein- und Mittelunternehmer, Vereine, Clubs usw. sich massiv zur Wehr setzen!
Diese Hydra gehört final geköpft, denn sonst frisst ein Verwaltungstsunami alles auf!
Kai Jäger
Vielen Dank für diese leider wahren Worte, welche mir und meinem Anwalt (!) aus der genervten Seele sprechen!!!!!!! Ich habe trotz juristischem Rückhalt meine Seiten vorübergehend stillgelegt. "Tolle" Aktion nach 30 Berufsjahren...

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "TV-Journalismus"

  • Gegründet: 01.08.2004
  • Mitglieder: 5.708
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 1.837
  • Kommentare: 1.247