Probleme beim Einloggen

Unisono Internationale Kulturbörse

Die Xing-Gruppe Unisono Internationale Kulturbörse ist Kommunikationsplattform für Kultur und Völkerverständigung.

Beiträge aus allen Foren
Juliane S. Köhl Späte Entschädigung für NS-Opfer und Angehörige
Juliane S. Köhl Wer fragt bekommt Antwort: Die US-amerikanische Serie Holocaust - in der Mediathek
Der Westen Deutschlands sah sie nur um dritten Programm. Der Osten Deutschlands also gar nicht. So groß war der Widerstand im Westen gegen die angebliche Seifenoper. Drehort war nicht Berlin, sondern Wien und nicht Theresienstadt, aber dafür das KZ Mauthausen. Für mich sehr interessant, weil meine Mutter beim Anschauen der Serie das entdeckt hatte, ich explizit nachfragte: Mama, woher kennst du das KZ Mauthausen. Ich bekam Antwort.
https://www.br.de/nachrichten/kultur/der-erfolg-der-holocaust-serie-war-das-grosse-entsetzen,RElaVkn
Alison Brown
Jahrelang, jeden Mai war ich bei der Befreiungsfeier in Mauthausen. Ein erstaunliches Erlebnis jedes mal. Am 50. Jahrestag waren noch einige Inhaftieren und einige (4, glaube ich) Befreier noch am Leben und sie haben die Eroffung des Tores nachgestellt.
Juliane S. Köhl Erfurt 19. Jan. Modische Feministinnen?
Eilika Wünsch 29.-31.März 2019 - Gesangskurs im Musikhaus am Bielstein
Singen – Sprechen – Sprache gestalten… 29.-31.März 2019
Dozent: Markus Decker, Bariton
Die Natur der menschlichen Stimme ist der Gesang!
Die befreite Singstimme öffnet und kräftigt auch unsere Sprechstimme. Der gemeinsame Nenner ist dabei der natürliche Vokal. Durch einfache Übungen für die Sprech- und Singstimme werden uns natürliche Vorgänge in der Klangbildung bewusst.
Wir erweitern unsere individuellen Möglichkeiten und werden dadurch authentischer und klarer im Ausdruck.
Das Kennenlernen und die Anwendung des japanischen Seitai, einer ganzheitlichen manuellen Methode zur Harmonisierung der Körperspannung, unterstützt diesen Prozess darüber hinaus.
Anfänger und Fortgeschrittene sind ebenso herzlich willkommen wie professionelle Sänger.
Juliane S. Köhl Literatur: Goethe-Institut half finanziell
Und so konnte ein schottischer Verleger einen Durchbruch für deutsche Litaratur erreichen. Mehr unter:
https://www.dw.com/de/schottischer-erfolg-mit-babylon-berlin/a-42067830
Alison Brown
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Juliane S. Köhl
Genau. Insgesamt wurden 237 geförderte Buchübersetzungen im Jahrbuch 2017/2018 aufgeführt. In 44 Sprachen; am häufigsten wurde ins Spanische, danach ins Englische und Russische übersetzt. Toptitel war der Roman „Vom Ende der Einsamkeit“ von Benedict Wells.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Unisono Internationale Kulturbörse"

  • Gegründet: 13.09.2007
  • Mitglieder: 1.620
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 4.470
  • Kommentare: 3.206
  • Marktplatz-Beiträge: 0