Probleme beim Einloggen

Unternehmenssicherheit - Facility, Safety und Security

Betriebssicherheit, Sicherheitsmanagement, Arbeitssicherheit, Brandschutz, Datenschutz, Umweltschutz, Risikomanagement, Krisenmanagement

Uwe Garbe Brandmelde- und Alarmierungskonzept nach DIN 14675
Liebe Gruppenmitglieder
im anlagentechnischen Brandschutz ist die BMA natürlich die Nummer 1, alles dreht sich im sie.
Ob Neubau, Erweiterung oder Austausch: hochwertige Konzepte reduzieren den Aufwand bei Planung und Projektierung um 30...70%, sie sichern auch eine bestmögliche Realisierung und Abnahmen der BMA.
Wir haben uns auf diese Konzepte spezialisiert und bieten diese nun bundesweit an. Wir freuen uns über Ihren Besuch auf http://www.bma-konzept.de oder Sie rufen uns direkt an 0341 9741 4910.
Herzliche Grüße
Ihr Uwe Garbe
Varenia-Louisa Weiland Institut für Kriminalistik: Die private Hochschule für private Ermittler & Fachkräfte aus der Unternehmenssicherheit!
Lernen Sie in Seminaren wie Spurenkunde, Hell- & Dunkelfeldanalyse, Forensische Psychologie, Rechtsmedizin, IT-Forensik und Ballistik die Vielfalt der Kriminalistik kennen und erleben Sie bspw. eine Lehrsektion an der Charité und Fallsimulationen wie „Vom Verdacht bis zum Täter“.
Lehrkräfte u.a. aus BKA, LKA und der Weltbank unterrichten inhaltsreich und praxisnah. Hier wird nicht an der Oberfläche gekratzt – bei uns geht man der Sache auf den Grund!
Fakten:
Studienstart: 6. März 2019
Abschluss: Staatlich anerkannter & akkreditierter Master of Arts (M.A.) Kriminalistik
Regelstudienzeit: 30 Monate (fünf Semester), berufsbegleitend
Studienort: Berlin, 80 Präsenztage (i.d.R. 3 Tage im Monat (Do-Sa))
Informationen zum Studiengang und Studiengebühren:
https://www.school-cifos.de/studium/master-kriminalistik.html
Lisa Schneiderheinze Pflicht und Kür im Arbeitsschutz | GIT-SICHERHEIT.de – Portal für Safety und Security
„Es gibt strikte Anweisungen“, erklärt Florian von Tschammer, der gemeinsam mit Boris Breiding erfolgreich eine Tischlerei führt. Alle Beschäftigten der „Elbtischlerei“ wissen beispielsweise, wann sie Gehörschutz tragen müssen – so wie es das Arbeitsschutzgesetz vorsieht.
Nur für XING Mitglieder sichtbar Arbeitssicherheit und Projektmanagement im HDT
Liebe Gruppenmitglieder,
erweitern und festigen Sie Ihr Wissen im Themenbereich des Arbeitsschutzes. Das Haus der Technik bietet im November und Dezember diesen Jahres noch ein Vielzahl an Seminaren in diesem Bereich durch:
Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen selber durchführen
am 13.11 - 14.11.2018 in Essen
https://www.hdt.de/W-H020-11-448-8
Ausbildung zum Fremdfirmenkoordinator
mit einer Vielzahl von Beispielen
am 14.11 - 15.11.2018 in Berlin
https://www.hdt.de/W-H020-11-436-8
am 27.11 - 28.11.2018 in Nürnberg
https://www.hdt.de/W-H020-11-452-8
am 03.12 - 04.12.2018 in Essen
https://www.hdt.de/W-H020-12-614-8
am 10.12 - 11.12.2018 in Hamburg
https://www.hdt.de/W-H020-12-625-8
Die neue Betriebssicherheitsverordnung und ihre Umsetzung für die betriebliche Praxis
Gefährdungsbeurteilung – Schutzmaßnahmen - Instandhaltung und Änderung – Betriebsstörungen - Prüfung von Arbeitsmitteln
am 20.11.2018 in Essen
https://www.hdt.de/W-H020-11-421-8
Die novellierte Arbeitsstättenverordnung 2017
am 20.11.2018 in Essen
https://www.hdt.de/W-H020-11-404-8
Delegation und Pflichtenübertragung im Arbeitsschutz
Zuweisung von Aufgaben und Kompetenzen, Gerichtsfeste Unternehmensorganisation, Führungsverantwortung und rechtliche Konsequenzen - im Klartext
am 21.11.2018 in Essen
https://www.hdt.de/W-H020-11-432-8
Weiterbildung von Fachkräften für Arbeitssicherheit und Sicherheitsbeauftragten
am 22.11.2018 in Essen
https://www.hdt.de/W-H020-11-433-8
Erstellung und Pflege von Gefährdungsbeurteilungen nach Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) inklusive der rechtsicheren Dokumentensteuerung in der betrieblichen Praxis
am 22.11.2018 in Essen
https://www.hdt.de/W-H020-11-396-8
Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten (§22 SGB VII)
auf Grundlage der neuen DGUV Vorschrift 1
am 29.11 - 30.11.2018 in Nürnberg
https://www.hdt.de/W-H020-11-457-8
am 05.12 - 06.12.2018 in Essen
https://www.hdt.de/W-H020-12-615-8
Arbeitssicherheit von A - Z rechtssicher dokumentiert
am 05.12.2018 in Essen
https://www.hdt.de/W-H020-12-626-8
Zudem bieten wir Ihnen die Möglichkeit sich im Bereich des Projektmanagements weiterzubilden:
5 gefährliche Sollbruchstellen für Ihre Projektarbeit
Wie Sie in der Projektarbeit gefährliche Schlüsselsituationen verhindern oder sanieren
am 12.11 - 13.11.2018 in Essen
https://www.hdt.de/W-H020-11-415-8
Projektverträge im Anlagenbau
am 15.11.2018 in Essen
https://www.hdt.de/W-H020-11-412-8
Praxisseminar Claims Management für Projektmanager
Verluste vermeiden - Ergebnisse optimieren
am 21.11 - 22.11.2018 in Essen
https://www.hdt.de/W-H020-11-414-8
Intensivseminar Projektmanagement
100 % Praxis - Learning by Doing mit einer Projektmanagement-Simulation
am 28.11 - 29.11.2018 in Essen
https://www.hdt.de/W-H020-11-409-8
Ich freue mich Sie im Haus der Technik begrüßen zu dürfen!
Ute Jasper
Annette Hamann Sorgenfrei mit flexiblen Absperrpfosten aus Polyurethan
Gerade auf Kundenparkplätzen passieren die meisten Anfahrunfälle. In der Rush Hour, wenn Supermärkte und Einkaufszentren am stärksten frequentiert und viele Fahrzeuge auf dem privaten Parkplatz unterwegs sind, fehlt vielen Autofahrern oft die nötige Übersicht. Blechschäden sowie Beschädigungen am Firmengebäude sind dann vorprogrammiert. Die Folge sind langwierige Verwaltungswege, sei es bei der Polizei oder auch bei den zuständigen Versicherungen.
Wer solchen unnötigen Belastungen aus dem Weg gehen möchte, schützt seine Anlagen mit flexiblen Absperrpfosten. Sie können schnell und einfach an besonders gefährdeten Stellen positioniert werden. Kommt es dann wirklich einmal zu einem Anfahr-Unfall, bleiben die Konsequenzen für Autofahrer und Parkplatz-Eigentümer überschaubar. Denn die flexiblen Pfosten aus Polyurethan verformen sich durch den Aufprall materialbedingt und kehren nach der Kollision automatisch wieder in ihren Ursprungs-Zustand zurück. Das Ergebnis: Weder das Auto noch das zu schützende Gebäude werden beschädigt. Keine Versicherung muss unterrichtet, keine Reparaturen durchgeführt werden. Unproblematischer kann Anfahrschutz nicht sein.
Konstruktion der Absperrpfosten
Die Pfosten sind so konstruiert, dass sie bei einem Anprall in einem Winkel von bis zu 90° abkippen können. Dies wird durch die zieharmonika-förmige Verarbeitung am unteren Ende der Pfosten erreicht.
Montage der flexiblen Absperrpfosten
Die Pfosten aus dem widerstandsfähigem Polyurethan sind sehr leicht und können problemlos an der gewünschten Stelle aufgestellt werden. Mit Hilfe von Dübeln werden sie auf dem Asphalt fixiert und sind so auch leicht wieder zu entfernen.
Günstige Einstiegs-Variante
Im Gegensatz zu massiven Absperrpfosten aus Stahl sind die flexiblen Absperrpfosten in ihrer Anschaffung sehr günstig und pflegeleicht. So eigenen sie sich auch für Privatpersonen, die ihr Eigentum vor missliebigen Anfahr-Unfällen schützen wollen. Die flexiblen Absperrpfosten aus Polyurethan sind im gut sortiertem Fachhandel für Verkehrs- und Betriebssicherheit erhältlich.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Unternehmenssicherheit - Facility, Safety und Security"

  • Gegründet: 09.08.2013
  • Mitglieder: 891
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 578
  • Kommentare: 10