Probleme beim Einloggen

UX Metropole Ruhr

Regionalgruppe der German UPA. Interessierte, vom Neuling bis zum UX-Guru, sind dazu eingeladen, mit Gleichgesinnten über UX zu diskutieren.

Michael Jendryschik 13. UX-Stammtisch: Die Play-Persona
Hallo UX-Interessierte,
es geht wieder weiter: Der UX-Stammtisch Metropole Ruhr geht in die nächste Runde.
UX Engineer Stephanie Scheja erklärt am Donnerstag, 19. April, die Play-Persona zur Nutzeranalyse. Nach dem Initialvortrag über ihr UX-Handwerk bleibt im Rent24-Coworking-Space in Dortmund ausreichend Zeit zum Netzwerken und Feierabendbier.
Meldet euch jetzt an unter https://www.eventbrite.de/e/ux-stammtisch-die-play-persona-tickets-43472322888. Der Eintritt ist frei, Rent24 sponsert Kaffee, Wasser, das Feierabendbier und Popcorn!
Ich freue mich darauf, euch alle (wieder zu) sehen!
Viele Grüße
Michael Jendryschik
Stefan Geisler Science Slam an der Hochschule Ruhr West, Bottrop, 28.2.2018
Veranstaltungsankündigung: Science Slam an der HRW
Am 28. Februar 2018 veranstaltet die Fachgruppe ‚Medien und Kommunikation‘ des Graduierteninstituts NRW ab 19 Uhr einen Science Slam an der Hochschule Ruhr West (HRW) am Campus Bottrop (Lützowstr. 5). Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos.
Bei einem Science Slam geht es darum, wissenschaftliche Themen möglichst allgemeinverständlich und unterhaltsam aufzubereiten. Am 28. Februar 2018 werden insgesamt fünf Vorträge von jungen Wissenschaftler*innen zum Thema ‚Medien und Kommunikation‘ gehalten. Es wird unter anderem um die Einsicht gehen, dass man nicht jedem glauben sollte, um die kommunikative Wirkung von Bildern oder auch um Kommunikation im Weltall. Zu Wort kommen werden eine Psychologin, ein Historiker, ein Medienwissenschaftler und zwei Kulturwissenschaftlerinnen. Die Vortragenden werden gegeneinander antreten und versuchen, das Publikum mit Wissen, Witz und Charme von ihrem wissenschaftlichen Thema zu überzeugen, denn das Publikum wählt am Ende den Sieger des Abends.
---
Das Graduierteninstitut:
Das Graduierteninstitut für angewandte Forschung NRW ist zum 1.1.2016 als gemeinsame wissenschaftlichen Einrichtung der Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen gegründet worden und hat den hochschulgesetzlichen Auftrag, kooperative Promotionen an Fachhochschulen und Universitäten nachhaltig zu stärken und auszubauen. In den Fachgruppen des GI NRW wird interdisziplinär geforscht, auch in Zusammenarbeit mit Universitäten. Voraussetzung für die Mitgliedschaft ist sichtbare und aktuelle Forschung sowie Drittmitteleinwerbung.
Fabian Beringer Intelligente Chatbots -- Digitalisierung des Kundenservice
Chatbots sind die Revolution in der Kundenkommunikation und einer der heißesten Technologietrends dieses Jahres. Studien von Gartner sagen sogar vorher, dass im Jahr 2020, 85% aller Kundeninteraktionen über künstliche Intelligenz und Chatbots gesteuert werden. Daher bieten wir in ganz Deutschland Experten-Workshops an. Die nächsten finden in Frankfurt, Düsseldorf, München und Stuttgart statt. Die Plätze sind begrenzt!
https://www.xing.com/events/chatbots-einsatz-chatbots-kundenservice-1830975
Michael Jendryschik 11. UX-Stammtisch: Von Industrial Design zu UX - dazwischen liegt die Wahrheit
Hallo UX-Interessierte,
nach einer längeren Pause meldet sich der UX-Stammtisch im Unperfekthaus zurück.
Als Speaker am Donnerstag, 08. Juni, haben wir Linda Schmidt, Leiterin UX und Industrial Design bei ifm, gewonnen. Die Diplom-Industrial-Designern hält einen Impulsvortrag zum Thema „Vom Industrial Design zu UX-Design. Von Herz zu Kopf – dazwischen liegt die Wahrheit“. Linda begann als Industrial Designerin bei ifm und verantwortet seit zwei Jahren auch die UX-Abteilung. Beim Stammtisch verrät sie, wie beide Disziplinen voneinander lernen können.
„Im Industrial Design werden kaum bis gar keine wissenschaftlichen Methoden verwendet, um ein Projekt ganzheitlich zu betrachten“, sagt Linda. UX-Designer können dagegen auf ungezählte Bücher zurückgreifen, die von Methoden, Techniken und wissenschaftlichen Methoden nur so sprudeln. Das heißt aber nicht, dass der UXler auch die effektivste und effizienteste Variante wählt. Was können beide Disziplinen also voneinander lernen?
Diese Frage beantwortet Linda zum Auftakt des Stammtisches, im Anschluss werden wir wie gewohnt in lockerer Runde diskutieren und uns austauschen.
Ich würde mich freuen, euch alle (wieder) zu sehen. Damit wir ein Gefühl für die benötigte Raumgröße im Unperfekthaus bekommen, bitte ich um Anmeldung über https://www.eventbrite.de/e/ux-stammtisch-von-industrial-design-zu-ux-dazwischen-liegt-die-wahrheit-tickets-34357399908.
Viele Grüße
Michael Jendryschik

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "UX Metropole Ruhr"

  • Gegründet: 24.02.2015
  • Mitglieder: 94
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 17
  • Kommentare: 6
  • Marktplatz-Beiträge: 0