VBM - Verband berufstätiger Mütter e.V.VBM - Verband berufstätiger Mütter e.V.

800 members | 592 posts | Public Group

Liebe Working-Mum,

kennst du diese unglaubliche Motivation, die ein attraktives Ziel auslösen kann? Betonung auf "attraktiv". ;-)

Diese Vorfreude, die uns alle Hebel in Bewegung setzen und Bäume ausreißen lässt.

Je konkreter wir uns das Ergebnis ausmalen, desto kreativer werden wir auch.

Auf einmal haben wir Ideen, auf die wir vorher im Leben nicht gekommen wären.

Ich kenne das z.B. von Autos. Ich bin kein Autofanatiker.

Im Gegenteil - darüber zu reden langweilt mich eher. Allerdings, wenn ich ein KONKRETES Auto will und mich wirklich mit der Anschaffung beschäftige, dann weiß ich ALLES darüber.

Der springende Punkt ist die konkrete Vorstellung und die wirkliche Absicht, sie in die Tat umzusetzen.

Haus, Urlaub, Karriere und Familie, Partner oder Partnerin, alles was wir echt haben wollen. Es muss raus aus der Abstraktion.

Wenn du von einer Selbstständigkeit träumst, ist das nicht anders.

Einfach auf eigene Rechnung arbeiten, einfach mal selbstständig, das lässt die Kreativität nicht fließen.

Nur mit einer begehrenswerten und konkreten Vorstellung wächst du darüber hinaus und bist in der Lage, für dein Geschäft zu denken. Und nicht nur für dein nächstes Kundenprojekt.

Dazu gebe ich heute um 17 Uhr eine kostenfreie Masterclass, zu der ich dich herzlich einlade, wenn du in der Überlegung steckst, dich selbstständig zu machen.

Bitte hier anmelden, dann schicke ich dir hinterher auch die Aufzeichnung: https://sabinevotteler.com/lp-masterclass-businessidee-org/

This post is only visible to logged-in members. Log in now

Liebe Mütter,

ich studiere Psychologie an der Universität Trier und suche Teilnehmerinnen für eine aktuelle Studie. Im Rahmen eines Forschungsseminars führe ich zusammen mit einigen Kommiliton/innen eine psychologische Studie (Projektleitung: Dr. Holger Busch, Universität Trier, Abteilung Entwicklungspsychologie) durch, die sich an berufstätige Mütter richtet.

Die aktuelle Studie schließt an ein Projekt an, das wir im Dezember 2020/Januar 2021 bereits mit Ihrer Mithilfe durchführen konnten. Dafür noch einmal vielen Dank! Die vorangegangene Studie hat gezeigt, dass berufstätige Mütter sich eher mit dieser sozialen Rolle identifizieren und bereit sind, anderen in dieser Rolle Unterstützung anzubieten, wenn sie selbst früher Vorbilder und Unterstützung hatten. In der jetzigen Studie wollen wir mehr über diese Zusammenhänge lernen und suchen Antworten auf die Fragen: Ist es egal, ob die Unterstützung, die man erfahren hat, aus dem familiären oder beruflichen Umfeld stammt? Gibt es Bedingungen, unter denen die soziale Identifikation weniger stark mit eigenem unterstützenden Handeln zusammenhängt (z.B. bei starkem Stress)?

Wenn Sie bereits an der vorausgehenden Studie teilgenommen haben, möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Bitte nehmen Sie nicht an der jetzigen Studie teil, damit die Ergebnisse nicht verzerrt werden.

Die Bearbeitung nimmt ca. 15 Minuten in Anspruch. Auf der Startseite der Studie werden auch noch einmal alle wichtigen Informationen gegeben.

https://www.unipark.de/uc/Uni_Trier_2021_04_23_Lippert/2707/

Vielen Dank fürs Lesen und mit freundlichen Grüßen

Helene Zimmermann

Am 3. Mai starten wir wieder mit Modul 1 "Wirtschaftskompetenz für Kinder"!

Wirtschaft einfach erklärt für Kids von 9-12.

Infos + Anmeldung: https://www.wiffzack-akademie.at/kurse/kinder-modul-1/