Probleme beim Einloggen

VCmaster

Erfolgreiches Softwarekonzept für Dokumentationen und Berechnungen - Successful software concept for documentation and calculations

Logo pur VCmaster Gültigkeit von Variablen
Es ist die zuletzt gemachte Angabe maßgebend. Wird die gleiche Variable ein zweites Mal angegeben, dann ist ab dieser Stelle der neue Wert gültig.
VCmaster kann Algorithmen kapseln. Damit werden Variablen explizit einem Gültigkeitsbereich zugeordnet. Das mindert das Risiko, Variablen zu verwechseln, insbesondere dann, wenn mehrere ähnliche Berechnungen wiederholt werden. "Rechnen - Berechnungsbereich abgrenzen"
Logo pur VCmaster Definition von Variablen
Einer Variablen können Zahlenwerte zugewiesen werden. Vorgabewerte werden einer Variablen zugewiesen, indem die Variablennamen mit dem zugehörigen Wert in eine leere Zeile geschrieben wird (z.B. F = 600 N) und die Funktion "Zeile berechnen" aufgerufen wird.
Ergebnisse von Rechenzeilen, Aufsummierungen bzw. dem "Ergebnis einzeilig/rechts" werden, wenn angegeben, automatisch einer Variablen zugewiesen. Der Ausdruck, der vor einem Gleichheitszeichen oder Doppelpunkt steht, wird als Variable interpretiert.
VCmaster erkennt alle Abhängigkeiten automatisch. Wird ein Wert geändert, berechnet das Programm die relevanten Zeilen erneut. Durch die Eigenschaft können ohne Programmierkenntnisse Rechenalgorithmen aufgestellt werden.
Logo pur VCmaster Darstellungsarten von Formeln
VCmaster kann Rechenzeilen automatisch in grafische Formeln umwandeln. Diese Option wird während der Neueingabe abgefragt.
Grafische Formeln sollten immer dann verwendet werden, wenn der Schwerpunkt auf dem optischen Erscheinungsbild liegt (z.B. bei komplexen Formeln).
Grafische Formeln und die Eingaben im Textprogramm können beliebig kombiniert werden. D.h. es können nur einzelne Terme als grafische Formel eingegeben werden.
Logo pur VCmaster Eingabe von Variablen und Formeln - Prinzip der Rechenzeilen
Die Eingabe von Rechenzeilen erfolgt direkt im Textprogramm. Es reicht völlig aus, eine Formel wie M=q*L²/8 in eine beliebige leere Zeile zu schreiben und die Funktion "Zeile berechnen" aufzurufen. Im Gegensatz zu Tabellenkalkualtionsprogrammen werden keine Zellen benötigt.
Die Rechenzeile kann einen vorangestellten Text enthalten. Das Gleichheitszeichen oder Doppelpunkt trennt diesen von der Formel. Die Maßeinheit kann direkt hinter der Formel durch Leerzeichen getrennt angegeben werden.
VCmaster interpretiert die Rechenzeile vollautomatisch. Maßeinheit, Format und Nachkommastellen werden bei Bedarf abgefragt. Abhängige Werte werden erkannt und entsprechend berechnet.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "VCmaster"

  • Gegründet: 13.03.2012
  • Mitglieder: 55
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 45
  • Kommentare: 5